Felix Bastians bleibt bis 2017 beim VfL Bochum

Felix Bastians im Einsatz für seinen VfL.
Felix Bastians im Einsatz für seinen VfL.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der VfL zieht seine Option. Der in Bochum geborene Abwehrspieler bleibt weitere zwei Jahre. Bastians: "Zuhause ist es am schönsten!"

Bochum.. Jetzt ist das, was bereits seit einiger Zeit von beiden Seiten als Vorhaben kommuniziert worden war, amtlich: Der VfL Bochum hat von seiner vertraglich vereinbarten Option Gebrauch gemacht und Felix Bastians bis 2017 an sich gebunden.

Finanzen Damit verfügt der Fußball-Zweitligist, der Heiko Butscher in den Ruhestand verabschieden wird, für die kommende Spielzeit bereits jetzt über vier Innenverteidiger, geht man einmal davon aus, dass Jan Simunek, der wegen Verletzung und anschließender Operation die meiste Zeit der laufenden Saison ausgefallen ist, in absehbarer Zeit wieder auf die Füße kommt und dann auch belastbar sein wird. Simunek, der von Bayer Leverkusen bis 2016 ausgeliehene Malcolm Cacutalua und Kapitän Patrick Fabian sind die drei Innenverteidiger neben Bastians, der seit Jahresbeginn alle sieben Zweitliga-Spiele bestritten hat für den VfL. Zuvor hatte der 26-Jährige noch bei Hertha BSC unter Vertrag gestanden, den Kontrakt aber zum Jahresende aufgelöst. Bastians Kommentar zur Zukunft beim VfL: „Bochum ist meine Heimat. Jeder weiß: Zuhause ist es am schönsten.“

Die Siegesserie der Slowakei fand auch am Dienstagabend ihre Fortsetzung. In einem Testspiel gewann der Tabellenführer der EM-Qualifikationsgruppe C gegen Tschechien mit 1:0 (1:0). VfL-Angreifer Stanislav Sestak kam nach exakt einer Stunde in die Partie und bestritt damit sein 60. Länderspiel.