Erster Aufgalopp des VfL Bochum in Hattingen

Soll eine Halbzeit lang spielen in Hattingen: Trainingsgast Nando Rafael (3.v.l.)
Soll eine Halbzeit lang spielen in Hattingen: Trainingsgast Nando Rafael (3.v.l.)
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der gute Zweck steht sicher im Vordergrund, aber die VfL-Profis werden gut beraten sein, vom ersten Pfiff an konzentriert und zielbewusst zur Sache zu gehen beim Testspielauftakt in Hattingen.

Bochum.. Der gute Zweck steht sicher im Vordergrund, aber die VfL-Profis werden gut beraten sein, vom ersten Pfiff an konzentriert und zielbewusst zur Sache zu gehen unter den stets prüfenden Blicken von Trainer Gertjan Verbeek. Gegen eine Hattinger Stadtauswahl tritt der Zweitligist zum ersten Aufgalopp nach nur einer Trainingswoche an. Die Einnahmen der Partie am „Wildhagen“ am Samstag (18.30 Uhr) kommen den Opfern des Erbebens in Nepal zugute.

Noch ist der Kader des VfL nicht komplett („Verbeek: „Für das Mittelfeld und die Offensive müssen wir noch einige Leute dazu holen, um die Qualität zu erhöhen“), aber die neuen Spieler, die bislang hier vor Anker gegangen sind, sollen natürlich dabei sein beim Testspielstart. Das gilt jedenfalls für Außenverteidiger Giliano Wijnaldum und den jungen Offensiv-Allrounder Janik Haberer. Ob Torhüter Manuel Riemann ebenfalls spielen wird, vermochte Verbeek noch nicht zu sagen. In diesem Punkt habe er sich noch nicht entschieden, es sollen ja in der Vorbereitung alle drei Torhüter spielen.

Bochum und Nando Rafael: Alles kann, nichts muss

„Das ist angedacht“, antwortete der VfL-Trainer dagegen auf die Frage, ob auch Trainingsgast Nando Rafael in Hattingen mit von der Partie sein wird. Ohne nun gleich ausführlich die Chancen einer möglichen Verpflichtung des Angreifers erörtern zu wollen, sagte Verbeek zu diesem Thema: „Es ist kein Problem, dass er zwei oder drei Wochen bei uns bleibt. Er ist frei sich umzusehen, und wir sind es auch.“ Heißt: Alles kann, nichts muss.Nando Rafael

Verzichten muss der VfL noch auf Tobias Weis, Jan Gyamerah und Selim Gündüz, darf sich aber (Verbeek: „So wie es aussieht“) auf das Comeback von Jan Simunek freuen.

VfL Bochums EM-Teilnehmer Gökhan Gül und Görkem Saglam am Ball

Angesichts der noch relativ dünnen Spielerdecke werden auch einige der jüngeren Akteure benötigt, denn Gertjan Verbeek „braucht 22 Spieler“, will also in Hattingen und wohl auch am Mittwoch bei BW Weitmar 09 zwei komplette Mannschaften stellen. „Mir stehen ja 30 Spieler zur Verfügung“, sagt er und will die Talente je nach Position und Bedarf berufen. Die besten Chancen, beim Auftakt mitkicken zu können, dürften aus diesem Kreis David Niepsuj, Michael Maria sowie die beiden EM-Teilnehmer (U17) Gökhan Gül und Görkem Saglam haben.

Die Hattinger Stadtauswahl wird überwiegend von den zwei Landesligisten Hedefspor Hattingen und Sportfreunde Niederwenigern bestückt. Elf Akteure stammen aus diesen beiden Klubs. Dass man den Profis, soweit möglich, Paroli bieten möchte, machte Peter Kursinski deutlich, der die Auswahl gemeinsam mit Hansi Wagner betreut: „Wer Hansi und mich kennt, der weiß, dass wir ehrgeizig sind und beweisen wollen, dass Hattingen gute Fußballer hat.“