Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Stimmen

Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter

28.09.2012 | 01:18 Uhr
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
Ärgerte sich: VfL-Trainer Andreas Bergmann.Foto: Getty Images

Bochum.  Nach der 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern ärgerte sich Zweitligist VfL Bochum über Schiedsrichter Harm Osmers. Der hatte den Bochumern beim Stand von 0:1 einen Elfmeter verweigert. Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt.

48. Minute in Bochum: Der VfL liegt gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 zurück, erwischt einen guten Start in die zweite Hälfte. Und dann kommt Stürmer Zlatko Dedic nach einem Zweikampf mit Marc Torrejon zu Fall. Im Strafraum. Schiedsrichter Harm Osmers zeigt nicht auf den Elfmeterpunkt, Bochum tobt und verliert mit 1:2 (0:1). Nach dem Spiel ging es in der Spielanalyse überwiegend um diese Szene. Wir haben genau zugehört.

Andreas Bergmann (Trainer VfL Bochum): „In der ersten Halbzeit waren wir zu verhalten, sind nicht so ins Spiel gekommen, wie wir uns das vorgenommen haben. Vielleicht hatten wir zu viel Respekt. Außerdem hat der Gegner sehr gut angefangen. In der zweiten Halbzeit haben wir das besser gemacht, sind besser angelaufen. In solchen Spielen gegen solche Gegner musst du Schlüsselsituationen für dich entscheiden – und so eine Schlüsselsituation, die wir nicht beeinflussen können, ist, dass der Schiedsrichter einen Elfmeter für uns geben muss. Dann hast du die Möglichkeit, den Ausgleich zu machen. Das hätte uns mehr Mut und Selbstvertrauen gegeben. So bekommen wir einen dummen Gegentreffer zum 2:0 in einer eigentlich guten Phase. Unterm Strich war Kaiserslautern die überzeugendere Mannschaft. Wir sind noch so weit in unseren Selbstverständlichkeiten, dass wir uns richtig freispielen können.“

Einzelkritik
Drei Bochumer Verteidiger mit der Note 5

Eine durchschnittliche Leistung genügte dem 1. FC Kaiserslautern, um drei Punkte aus Bochum zu entführen. Der FCK gewann beim VfL mit 2:1 (1:0), weil die Bochumer Abwehr patzte. In unserer Einzelkritik gibt’s für drei Bochumer Verteidiger die Note 5.

Andreas Luthe (Kapitän VfL Bochum): „Schade! Es war ein sehr, sehr enges und zerfahrenes Spiel. Es wäre mehr für uns dringewesen. Es sind Kleinigkeiten, die solche Spiele entscheiden. Kaiserslautern holt die Punkte in engen Spielen. Das ist das, was uns von den Mannschaften, die oben stehen, noch trennt. Selbst, wenn wir gut spielen, nehmen wir nicht drei Punkte mit.“

Luthe über das zweite Gegentor: „Ich hätte gern geholfen, das ist normalerweise ein Ball für mich. Ich bin aber ins Straucheln geraten, und habe deshalb abgebrochen.“

Luthe zur Elfmeter-Szene: „Ich konnte es von hinten schlecht sehen, habe aber gehört, dass es eine recht klare Sache sein soll. Das ist natürlich bitter, beim Stand von 1:0 wird es vielleicht noch einmal ein anderes Spiel. Das gehört in die Kategorie des Glücks, das wir nicht haben.“

Luthe über die Zukunft des VfL: „Ich bin der Meinung, dass wir gefestigter sind als im letzten Jahr. Es wäre ein Schritt nach vorn, wenn wir auch mal enge Spiele für uns entscheiden. Wenn wir da mal hinkommen, werden wir Schritte in der Liga machen. Die ist so ausgeglichen, da schlägt jeder mal jeden. Nach sieben Spieltagen muss ich sagen: Wir müssen uns vor keinem Gegner verstecken.“

Christoph Kramer (VfL Bochum): „Das 0:1 war unglücklich. Nach der Halbzeit waren wir in der ersten Viertelstunde richtig stark, haben gute Chancen, setzen Kaiserslautern gut unter Druck, kriegen aber den Ball nicht über Linie. Dann fällt das 2:0. Ich weiß nicht, ob der Spieler flanken oder eine Ecke herausholen wollte. Jedenfalls war der Ball ewig in der Luft. Wir kämpfen uns dann noch einmal heran, am Schluss hat es einfach nicht gereicht.“

Kramer über die strittige Szene mit Dedic im Strafraum: „Ich stand direkt hinter ihm. Für mich war es ein klarer Elfer. Warum soll er fallen? Wenn er sich den Ball noch einmal vorlegt, ist er blank vor dem Tor."

VfL
Bochum verliert gegen Lautern - Tasakas Treffer reicht nicht

Der VfL Bochum musste sich zum Abschluss des siebten Spieltages dem 1. FC Kaiserslautern verdient mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Yusuke Tasakas Anschlusstreffer kam zu spät. Michael Delura gab nach langer Verletzungspause sein Comeback.

Alexander Iashvili (VfL Bochum): „In der ersten Halbzeit waren wir nicht so gut, in der zweiten Halbzeit dafür klar besser. Kaiserslautern war effektiver, hat aus wenigen Chancen zwei Tore gemacht. Wir hatten schon wieder, drei, vier sehr gute Chancen. Außerdem können wir einen klaren Elfmeter kriegen, als es noch 1:0 stand. Momentan betreiben wir sehr viel Aufwand, dafür kriegen wir zu wenig. So ist Fußball. Zum Glück haben wir in drei Tagen ein Spiel und können es besser machen.“

Slawo Freier (VfL Bochum): „Wichtig ist, dass wir an uns glauben als Mannschaft. Ich bin davon überzeugt, dass wir dann mehr als ein Tor schießen.“

Franco Foda (Trainer 1. FC Kaiserslautern): „Wir sind natürlich sehr, sehr glücklich, dass wir bei einer sehr guten Mannschaft 2:1 gewonnen haben. Das einzige, was die Freude etwas trübt, ist die Verletzung von Enis Alushi. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist. Ansonsten muss ich meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen. Sie hat ein tolles Spiel abgeliefert, das erste Tor wunderbar herausgespielt. Wir wollten Bochum nicht ins Spiel kommen lassen, das ist uns über weite Strecken gelungen. Am Ende hat Bochum alles riskiert, hatte Möglichkeiten, deswegen sind wir froh, dass wir gewonnen haben."

aufgezeichnet von Andreas Ernst



Empfehlen
Autor
Themenseiten
Kommentare
Kommentare
30.09.2012
10:03
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von frau-flodder | #12

Ich wollte in meinem Kommentar keineswegs das Spiel schön reden. Natürlich wäre es mir lieber der VfL würde eine Klasse höher spielen und die Bayern oder die Lüdenscheider ärgern. Leider sind dafür aber vor Jahren die Weichen falsch gestellt worden. Nach der Supersaison unter Neururer , als am Ende die Europaleague stand, hätte geklotzt werden müssen, da wurden aber die Spitzenspieler fürn Appel und ´n Ei weggegeben und ein Jahr später war die 2. Liga wieder Realität. Offenbar passiert zur Zeit in Gladbach dasselbe. Und so müssen wir uns zur Zeit damit zufrieden geben , was wir sehen. Und wahre Fans erkennt man daran, dass sie in schlechten Zeiten hinter dem Verein stehen. Es nutzt nichts, einen Trainer nach dem anderen wegzubeißen. Bei Cattanacchio- Funkel bin ich auch froh gewesen, als er weg war. Bergmann macht nen guten Job im Rahmen seiner Möglichkeiten. Es sind talentierte junge Spieler im Verein, denen natürlich Erfahrung und Cleverness fehlt. Nun ist leider kein Platz mehr

30.09.2012
09:10
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von dete48 | #11

@10
dann bin ich aber beruhigt;)

29.09.2012
17:52
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von FAN58 | #10

#9
hi....dass meinte herr moellera wohl voll ironisch.

1 Antwort
Fan58
von moellera | #10-1

Genauso, ich hatte es sarkastisch gemeint. Unter Funkel waren auch immer die Schiris schuld. Nun fängt Bergmann also auch schon so an. HIeran erkennt man beginnende Schwäche..

Und tu mir bitte einen grossen Gefallen: Ich bin zwar ein Endfünfziger, aber wenn Du hier von Herrn moellera schreibst, zucke ich zusammen.

Schreib bitte einfach Moellera", ohne Herr. Danke und bis bald.

29.09.2012
14:51
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von dete48 | #9

@moellera

ich schätze deine aussagen hier immer sehr! und bin auch zu 90% deiner meinung!

aber das jetzt alles auf den schiri zu schieben teile ich absolut nicht!
nach dem anschlusstreffer hatten wir nur noch gefühlte 25% ballbesitz, da kam nichts mehr!!! auch war der anschlusstreffer ein sonntagsschuss! aus dem spiel heraus können die keine tore machen!

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

dete48,
von moellera | #9-2

es ist ausschliessliche Ironie.

Ich finde die Kritik am Schiri genauso hanebüchen wie Du und hätte den Elfmeter selbst auch nicht gepfiffen. Dedic fiel mir zu freiwillig. Und wer sagt, dass ein Strafstoß auch verwandelt worden wäre?

29.09.2012
10:09
Jawoll,
von moellera | #8

mit einem anderen Schiri hätten wir gewonnen!

Und der Elfmeter wäre ja auch zu 100% verwandelt worden.

Wer daran zweifelt hat keine Ahnung vom Fussball..........

29.09.2012
09:04
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von dete48 | #7

hat uns sogar köln überholt! und wir sind nicht weit vom abstiegsplatz entfernt! stehen wir da einmal wieder drin, wird es noch schwerer als letzte saison daraus zu kommen!!! hat da schonmal einer dran gedacht? das wasser steht dem verein doch wieder bis zum hals!!!
wie soll die junge truppe denn da rauskommen??? dafür waren und sind die leistungen einfach zu schlecht! mit ausnahme gegen 1860.

29.09.2012
09:02
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von dete48 | #6

@5
sie reden genauso wie Bergmann und Todt. man kann es einfach nicht mehr hören!!!
mittlerweile sind einige spieltage vergangen! man kann schon eine erste tendenz erkennen!
nämlich die, dass herr bergmann mittlerweile 1 jahr im amt ist, und nichts verändert hat!
man sollte sich nicht immer mehrere wochen auf eine gute leistung(gegen 1860) ausruhen und sagen das ist die tendenz nach oben! so lassen sich einige fans (leider) immer wieder blenden! gegen k´lautern hat man einmal mehr gesehen das die abwehr inkl. torwart nicht stabil sind. des weiteren braucht man nur die tordiefferenz zu sehen, es werden weiterhin keine tore geschossen! das schon seit 2 jahren! vorletzte saison wurden die spiele auch sehr oft nur mit einem glückstor in den letzten minuten gewonnen! hier hat keiner einen aufstieg erwartet dieses jahr! das wäre zu hoch, doch ich wiederhole gerne Todts aussagen, die top5 ärgern;) daran muss er sich messen lassen!!! und wenn ich einen blick auf die tabelle werfe, ....

28.09.2012
18:15
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von frau-flodder | #5

Schade dass sich in der Kommentarspalte immer nur die Motzkis melden. Bergmann- raus - Rufe helfen nicht weiter. Natürlich wäre es schön, wenn mann so ein Spiel gewänne. Doch nach der vermaledeiten letzten Saison sin wir auf einem guten Weg. Dass die jungen Spieler Geduld brauchen , haben wir vor der Saison gewusst. Wer diese Saison den Aufstieg erwartet hat, versteht nichts vom Fussball, wichtig ist es, Spiele gegen Abstiegskandidaten zu gewinnen, um sich diese vom Hals zu halten. Und ich finde schon, dass man sich über den nicht gegebenen Elfmeter beschweren darf. So etwas bringt die Mannschaft um den Lohn Ihrer Mühen. Ich verstehe solche ,, Fans" nicht, die nach so einer Situation nur Schmähungen für den Verein übrig haben. Lasst Euren Frust nicht im Internet ab, nehmt einen Spaten und grabt Euren Vorgarten um!

28.09.2012
14:50
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von dete48 | #4

jetzt gibts zum glück die ausrede mit dem elfer!!! jede woche das gleiche gelaber!!! aber das hört man schon seit jahren!!! seit jahren!!!
dem heerwagen haben wir damals den kopf gewaschen als er so katastrophal gespielt hat, warum nicht auch beim luthe??? das kostet punkte. der schnoor (sport1 experte) hatte gestern schon recht, beide dinger gehen auf luthes kappe.
auswechslungen: warum gelashvilli??? WARUM? der scheidhauer hat in seiner kurzen zeit beim vfl schon mehr geleistet als der gelashvilli!
auch schön erklärt wurde gestern, warum dedic nicht zurecht kommt, in dresden hatte er einen 2.stürmer!!! hier wird er mit langen bällen gefüttert meist unnötig vom maltritz.das ist nicht dedics spiel!!! herr schnoor hatte auch da recht!!!
ein user hat mal geschrieben, das AB/JT zuviel macht haben und zuviel alleine entscheiden können, was sehr gefährlich ist, denn das sind zwei absolute anfänger!!!!
da gebe ich demjenigen sogar recht!!!

28.09.2012
11:12
Elfmeter verweigert - Bochum schimpft über den Schiedsrichter
von FAN58 | #3

"dummen gegetor", wie naiv ist AB das mit seinem lieblingssatz gegen den ball arbeiten abgeklärte Mannschaften keine tore machen. wieviel dumme gegentore haben wir schon kassiert.
wie einfach das gegen bochum geht hat lautern wieder gezeigt.
dem ruf einiger user AB raus ist balsam auf meine seele. aber wer soll das bezahlen?
wer soll ihn beurlauben etwa JT und Schwenken, der AR überwacht nur und nimmt nicht an operative maßnahmen teil.
außerdem wurde auf der JHV davon gesprochen das man mit jugendkoordinatoren
AB und JT sehr zufrieden sei.
es fehlt weiterhin der starke einsichtige mann in bochum.
bin überzeugt das für AB und JT die vertragsverlängerung in der schublade liegen.
wenn auserchnet gegen ingoldstadt kein dreier gelingt , ne möchte ich mir nicht ausmalen.
wir sind auf dem guten weg wohin dieser hinführt wurde nicht referiert.
heute habe mit zuschlägen 37 EUR gelatzt pro karte (2), gegen ingoldstadt spare ich mir diese und bestelle uns lieber pizzas mit gertänke.

Aus dem Ressort
"Rahnsinn" in Essen - Traditionsklubs starten in die Saison
Regionalliga-Check
Im Gegensatz zu früher ist die Regionalliga nur noch die vierte Liga. Aber an Rhein und Ruhr steckt jede Menge Tradition in der Spielklasse – und mit RWE und RWO zwei Titelkandidaten. Weniger Chancen haben die SG Wattenscheid und die Bochumer U23. Ein Ausblick auf die Saison.
Sestak sieht im neuen VfL-Team "nur gute Charaktere"
Interview
Stanislav Sestak ist wieder zurück beim VfL Bochum. Und er will auch ein bisschen Wiedergutmachung betreiben für das, was vor seinem Abgang war. Vor dem Saisonstart äußert sich Stürmer Stanislav Sestak im Interview über seine alte neue Liebe Bochum und die aktuelle Mannschaft.
Luthe ist bereit für den Saisonstart beim VfL Bochum
Luthe
Andreas Luthe, Torwart und Kapitän des VfL Bochum, sieht sich fit genug für das Spiel gegen Fürth am Samstag. Überhaupt hat Trainer Peter Neururer - Stand jetzt - die Qual der Wahl: „Es wird absolute Härtefälle geben“, sagte er.
Ex-Bochumer Aydin sieht Türkei-Wechsel als Fortschritt an
VfL-Abschied
Nach sieben Jahren VfL Bochum wird Mirkan Aydin in Zukunft in der Türkei tätig sein. In einer neuen Liga will sich Aydin neu beweisen. Der Stürmer spielt kommende Saison für den türkischen Erstligisten Eskisehirspor, dem Verein, der ihm das beste Gefühl gegeben hat.
„Toto“ Losilla hat sich bereits beim VfL Bochum eingelebt
VfL Bochum
Anthony Losilla, Franzose mit spanischen Wurzeln und mit Dresdener Vergangenheit, hat sich in Rekordzeit eingelebt beim VfL Bochum. Der defensive Mittelfeld-Spieler will zwar keine konkreten Ziele benennen, spricht aber von einer „super Gruppe mit viel Potenzial“.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum schlägt KSC
Bildgalerie
Zweite Liga