Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Pro

Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus

06.12.2012 | 16:26 Uhr
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus
Der VfL Bochum befindet sich in akuter Abstiegsgefahr.Foto: Imago

Bochum.  Der VfL Bochum wird den Abstieg in die 3. Liga nicht verhindern können, sagt Florian Kohl. Spieler mit Potenzial hat der VfL, das steht selbst trotz der teilweise unglaublich stümperhaften Auftritte in dieser Saison fest. Doch das reicht nicht.

Spieler mit Potenzial hat der VfL, das steht selbst trotz der teilweise unglaublich stümperhaften Auftritte in dieser Saison fest. Der junge Leon Goretzka ist nicht ohne Grund in aller Munde, braucht aber noch lange, bevor er auch nur annähernd konstant Leistung bringen kann.

Das Bochumer Problem

Lukas Sinkiewicz spielt eine super Saison, die ihm kaum jemand zugetraut hätte, selbst Alexander Iashvili hat den Blick und das feine Füßchen noch nicht verloren. Doch der Georgier ist auch das beste Beispiel für das Bochumer Problem.

Denn bei aller technischen und spielgestalterischen Begabung: Auch bei seinen vorangegangenen Vereinen haftete ihm stets der Makel des Ungefährlichen an.

Der Torwart alleine reicht nicht

Und diese Ambivalenz haben nahezu alle VfL-Kicker gemeinsam. Der einzige, der wirklich ohne Abstriche gut ist, ist Andreas Luthe. Und so wichtig ein guter Torwart auch ist, um den Abstieg zu verhindern reicht es nicht. (Reviersport)

Pro
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus

Der VfL Bochum wird den Abstieg in die 3. Liga nicht verhindern können, sagt Florian Kohl. Spieler mit Potenzial hat der VfL, das steht selbst trotz der teilweise unglaublich stümperhaften Auftritte in dieser Saison fest. Doch das reicht nicht.

 
Contra
Mit einem kompletten Kader wird sich der VfL befreien

Der VfL Bochum steigt nicht in die 3. Liga ab, findet Günther Pohl. Mit einem kompletten Kader wird sich der VfL aus seiner Situation befreien können und die Klasse halten.

 

Florian Kohl



Kommentare
07.12.2012
13:36
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus
von dete48 | #4

@3
na da muss ich etwas widersprechen,....der herr drobny war von den letzten torhütern der beste!
lastuvka und wie die alle heissen konnte man vergessen...

1 Antwort
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus
von Aehrwin | #4-1

Naja gut,den hatte ich vergessen, da gebe ich dir Recht.

07.12.2012
13:25
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus
von Aehrwin | #3

Seit RvD habe ich keinen guten Torwart bei Bochum gesehen...

07.12.2012
11:30
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus
von PeschelsErben | #2

ich finde auch, dass man luthe nicht mehr so in den himmel heben darf. auf der linie sehr stark. überdurchschnittlich stark. aber rest finde ich eher nicht so toll. mitspielender torwart-nein(auch kaum möglich bei uns) strafraumbeherrschung-höchsten durchschnittlich, abstöse-schlecht, spiel eröffnung (spiel schnell machen)- grotten schlecht. der letzte, der es so gemacht hat war fernadnes. immer schön den ball abschlagen. bloß nicht mal schnell reinwerfen. natürlich, wird ihm das auch so vom trainer gesagt wrden sein (das spiel nicht zu schnell zu machdn und zu warten, bis alle aus position sind) aber als topptorhüter kann man denke ich einschätzen, wann man den ball auch mal wieder schnell ins spiel bringen kann.

06.12.2012
21:04
Ein guter Torwart reicht im Abstiegskampf nicht aus
von dete48 | #1

wat is der luthe? wenn man mal die vorschusslohrbeeren der letzten und vorletzten saison außen vor lässt, spielt auch luthe keine gute saison! den einzigen vorteil den er hat ist das die fans hinter ihm stehen. aber objektiv betrachtet hat er auch schon einige punkte gekostet! und da PH keine lobby mehr hat steht AL noch gut da.
das ist meine meinung....

Aus dem Ressort
4:0-Kantersieg des VfL Bochum gegen VfR Aalen
Heimsieg
Der VfL Bochum hat seinen Heimfluch in der 2. Liga beendet. Am Freitagabend besiegte die Mannschaft von Trainer Peter Neururer den Tabellenletzten VfR Aalen deutlich mit 4:0 und feierte den ersten Heimerfolg dieser Saison an der Castroper Straße. Simon Terodde erzielte sein zehntes Saisontor.
Tasaka treibt den VfL Bochum zum ersten Heimsieg - Note 1,5
Einzelkritik
Mehr erzwungen denn erspielt kam der erste Heimsieg des VfL Bochum beim 4:0 gegen den VfR Aalen daher. Nicht immer verschob Bochum kompakt. Gut daher, dass Yusuke Tasaka einen Sahnetag erwischt hatte und das VfL-Spiel fast im Alleingang antrieb - Note 1,5 in unserer Einzelkritik.
Ein Heimsieg ist jetzt Pflicht für den VfL Bochum
Heimspiel
Der VfL Bochum steht beim achten Heimspiel der Saison unter Druck: Nach sechs 1:1 und einem 0:3 gegen den TSV 1860 München soll gegen Schlusslicht VfR Aalen der erste Heimsieg her. „Wir haben die Qualität, um dieses Spiel zu gewinnen“, sagt Sportvorstand Christian Hochstätter.
Aalens Sorgen - Korruptionsaffäre um Sponsor Imtech
VfR Aalen
Den VfR Aalen plagen nicht nur sportliche Sorgen. Dem finanziell angeschlagenen Fußball-Zweitligisten droht nach einer Korruptionsaffäre des Hauptsponsor Imtech ein weiteres Millionen-Loch in der Vereinskasse. Die Schwaben haben schon im Sommer deutlich an Substanz verloren.
Trotz 4:0 - Fabian drückt auf Bochums Euphoriebremse
Stimmen
Freude, aber wohl dosiert, strahlten die Akteure des VfL Bochum aus nach ihrem ersten Heimsieg der Saison. Das 4:0 über Aalen hatte vor allem in der ersten Halbzeit ein paar Schönheitsfehler, die Verteidiger Patrick Fabian auch klar ansprach: "Das war gar nix." Die Stimmen zum Spiel.
Umfrage
2:2 in Kaiserslautern - Ein Zeichen für den Turnaround beim VfL?

2:2 in Kaiserslautern - Ein Zeichen für den Turnaround beim VfL?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum feiert ersten Heimsieg
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL kassiert 0:3-Heimpleite
Bildgalerie
2. Bundesliga
Pleite für VfL Bochum
Bildgalerie
Pokalaus
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum