Das aktuelle Wetter NRW 13°C
VfL Bochum

Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal

19.08.2012 | 18:22 Uhr
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
Jubel nach dem 1:0, mit dem Zlatko Dedic den VfL früh in Führung brachte.Foto: imago

Heidenheim.  Die Erleichterung war greifbar beim VfL Bochum nach dem 2:0-Arbeitssieg in Heidenheim. Für das Selbstbewusstsein, für die Entwicklung der verjüngten Mannschaft könnte der Erfolg mehr wert sein als nur das Erreichen der 2. Runde.

Klatschnass war das weiße Hemd von Jens Todt. Andreas Luthe triefte nur so. Andreas Bergmann wischte sich immer wieder die Tropfen von der Stirn. Aber es wäre dem Kapitän, dem Sportvorstand, dem Trainer wohl egal gewesen, wenn sie den Schweiß selbst vom Boden der Voith-Arena hätten wischen müssen nach diesen heißen 90 Minuten in Heidenheim.

So sieht Erleichterung aus.

„Dieser Sieg war brutal wichtig für die Mannschaft“, sagte Luthe und strahlte wie einer, der bei gefühlten 40 Grad als einziger der 7500 Zuschauer einen Schattenplatz ergattern konnte (praktisch das Gegenteil war übrigens der Fall). „Wir sind froh, dass wir gewonnen haben“, sagte Bergmann und wirkte dabei überaus aufgeräumt. „Es war der erwartete Pokalfight. Auch wenn wir phasenweise zu viel zugelassen haben, war das ein Spiel, das uns richtig weiterbringt“, sagte Todt und wollte selbst vom lieben Geld in diesen Minuten des Glücks nichts wissen. Was sich mit etwas Abstand sicherlich geändert hat, denn die 2. Pokalrunde bringt dem verschuldeten Verein garantierte rund 250 000 Euro plus Zuschauereinnahmen. Und die Chance auf mehr, viel mehr.

Zweimal vollendete Dedic

Dank eines 2:0-Arbeitssieges, der „kein Glanzstück“ war, wie Christoph Kramer treffend meinte. Nur dreimal schaffte es der VfL, sich spielerisch in Szene zu setzen beim Drittliga-Fünften, der zuletzt im Oktober ein Heimspiel verloren hatte. Zweimal vollendete der ansonsten zappelige Zlatko Dedic die schnellen Ballstafetten über Kramer und Iashvili (1:0/6.) sowie Kramer, Tasaka, Rzatkowski, Iashvili und Rothenbach (2:0/41.). Einmal scheiterte der beste Bochumer, Alexander Iashvili, nach einem Konter und Pass von Leon Goretzka (79.).

Heidenheim drückte vor allem in der zweiten Halbzeit, als der VfL bedenklich schwamm und gar nicht mehr heraus kam aus der eigenen Hälfte. Luthe, der mehrmals in höchster Not klärende Florian Brügmann, Glück und Heidenheimer Unvermögen verhinderten den Anschluss. 12:1 Ecken lautete eine Bilanz am Ende - und in diesem Fall sagte sie viel aus über die Spielanteile. „Wenn wir in dieser Drangsituation ein Tor kassieren, wird es richtig schwer“, räumte auch Bergmann hinterher ein.

Kollektives Aufatmen beim VfL

Aber so ist das im Fußball: Heidenheim traf nicht, und deshalb spürte man förmlich das kollektive Aufatmen beim VfL, der nach dem 0:4 in Paderborn dieses Erfolgserlebnis dringend benötigte. Denn für die Zukunft, für den Lernprozess der verjüngten Mannschaft könnte das 2:0 mehr wert sein als „nur“ das Erreichen der 2. Runde. „Die Jungs haben sich gewehrt und sind dafür belohnt worden“, lobte Todt und zog aus dem Aha-Effekt viel Hoffnung: „Wir brauchen diese Spiele. Wenn man da durchkommt, kriegt man auch den Glauben wieder, dass es geht, dass vieles möglich ist.“

Todt hatte dabei vor allem die noch unerfahrenen Profis im Blick. Wie den Japaner Yusuke Tasaka, der offensiv kaum in Erscheinung trat, aber immerhin nicht unterging in der Zweikampfhärte des Pokals. Oder Marc Rzatkowski, dem Bergmann erstmals von Beginn an das Vertrauen schenkte als offensiv Zentraler in einer Mittelfeld-Raute - Christoph Dabrowski blieb auf der Bank. Das war mehr als nur ein deutlicher Fingerzeig Richtung weiterer Verjüngung, Richtung Umbau, verbunden mit der Hoffnung auf spielerisch bessere Zeiten. „Ratsche sollte mehr spielerische Elemente reinbringen, das hat er gut gemacht“, erklärte der Trainer, der auch Leon Goretzka lobte.

Keine offensiven Akzente von Goretzka

Einer, der zweifellos noch viel lernen muss mit seinen 17 Jahren. Goretzka brachte nach vorne fast nichts zustande, aber mit dem ja ebenfalls jungen Profi-Debütanten Brügmann auf der linken Seite sollte er vor allem Heidenheims ausgebufften, extrem offensiven Außenverteidiger Malura bremsen. Was meist gelang - zu Lasten eigener Akzente allerdings.

Unterm Strich blieb ein effektiver VfL, der einen kleinen Schritt nach vorne machte, der zu einem großen werden könnte. Bergmann drückte dieses Gefühl so aus: „Der Sieg tut uns richtig gut.“

Auslosung der 2. Runde am Samstag

Die 16 Partien der zweiten DFB-Pokalrunde werden am kommenden Samstag, 25. August, ausgelost - ab 20.35 Uhr im Rahmen der Sendung „Sky live“ beim Bezahlsender. Die Spiele finden am Dienstag und Mittwoch, 30./31. Oktober statt.

Ralf Ritter



Kommentare
20.08.2012
17:58
Das kleine gute Omen?
von karlkutta | #8

Gestern hat ein Reporter bei Sky gesagt das lange nicht so viele Erstligisten in der 1.Runde im DFB Pokal raus geflogen sind.Das letzte mal in der Saison 87/88
VfL Gegner damals:
1.Runde:Oldenburg-VfL 0:0n.V Rückspiel: 4:1
2.Runde:TSG Giengen-VfL 1:2n.V (112.min 1:2)
3.ETB Schwarz-Weiß Essen-VfL 0:1
Viertelfinale. VfL-Fortuna Köln 4;1
Halbfinale: VfL-HSV 2:0
Finale: Sagi nich
Erst im Halbfinale gegen einen Erstligisten und dann auch noch zu hause.
Ich hab nix von Finale gesacht!!!Kleine spinnerei am frühen Abend.
Mit viel Glück bei der Auslosung wie seinerzeit wer weiss das schon.
Jetzt wünsche ich mir zu Hause Aue; Sandhausen oder so was in der Art.
Bloß nicht nach Offenbach, Münster, oder Braunschweig oder Stuttgart oder Bayern oder...........................
Aber bei unserem Losglück

1 Antwort
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
von klase | #8-1

Erstligisten konnten wir auch :-)
KSC,
VFB Stuttgart
Mönchengladbach
Bayern München.

In der Reihenfolge Endspiel in Ludwigshafen 1.FC Köln leider 1:4 verloren.

20.08.2012
17:39
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
von scotsman | #7

Goretzka ist 17 und zentral viel stärker.Ihn nach seinem 3.Plichtspiel schon zu kritisieren ist ganz schlechter Stil,Herr Ritter.

20.08.2012
14:43
Jugend-Bashing kaum auszuhalten
von FreieMeinung79 | #6

Anstatt die Schuldigen, erfahrenen Spieler der Abwehrmisere anzusprechen, sucht man sich wiedermal die schwächsten Glieder der Kette aus, die jungen Spieler. Ich möchte allen voran von Goretzka erstmal nichts mehr Lesen. Der Junge spielt Klasse, er brennt auf dem Feld und tut jetzt schon mehr als viele zusammen in der letzten Saison.

Wieso lese ich hier nichts von der einmal mehr katastrophalen Leistung der IV, allen voran von Abwehrchef Maltritz, der glaube ich alle KOpfballduelle verlor? UNd mit leichten Ballverlusten nach vorne glänzte?

1 Antwort
Jugend-Bashing kaum auszuhalten
von digo4165 | #6-1

stimme dir sowas von zu.
goretzka sollte man nicht in dieser dümmlichen art in frage stellen. vielmehr ist dankbarkeit angesagt, denn einen vergleichbaren spieler dieser klasse in dem alter gibt es in deutschland nicht.
die frage ist nur, ob man dem gestammel von hr. ritter eine derartige bedeutung beimessen sollte?

20.08.2012
13:37
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
von RaRuausBo | #5

von Heiko04 | #4

Genau das wünsche ich mir auch lieber Heiko, mit einem klaren Sieg des VfL.
Ja das wäre schön.

20.08.2012
10:36
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
von Heiko04 | #4


Ich wünsche mir mal wieder Bochum - Schalke.

2 Antworten
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
von DerKenner | #4-1

Aber erst fegen wir die Prueßen vom Platz !!!

Ich auch.................
von zensek1 | #4-2

Am 1. Juni 2013 in Berlin :-)

"Der Pott gehört in den Pott"

20.08.2012
09:36
Ein „brutal wichtiger Sieg“ für den VfL Bochum im DFB-Pokal
von Frankybabybillyboy2010 | #3

die berichterstatter sollten mal aufhören auf die jungen spieler einzuprügeln. völlig unberechtigt. erst wird doch geschrieben, der verein muß junge spieler kaufen um einen umbruch zu schaffen! kaum sind ein paar spiele gespielt und es wird wieder schlecht geredet. ein beispiel dafür, dass medien in vielen bereichen unruhe hereinbringen!! habt ihr langeweile???? ich habe mich samstag gefreut, dass wir weitergekommen sind. hier wächst endlich was zusammen, auch wenn es rückschläge gibt, es sieht wesentlich besser aus, als noch in den letzten jahren. was auf jedenfall verbessert werden muß ist die defensive, aber auch da sehe ich in zukunft verbesserungen! wir sollten alle geduld haben. glück auf

20.08.2012
06:40
Schön endlich mal Aufbruchstimmung beim VfL
von DerKenner | #2

Leider sind aber die Unzulänglichkeiten und vor allen Dingen die Unsicherheit in der Defensive sowohl bei der Abwehr als auch beim Spielaufbau unverkennbar. Hier bitte noch mal den Hebel ansetzen, Herr Bergmann!!!

"Ralf Ritter"! Was soll dieses Geschreibse bezüglich Leon Goretzka? Der Junge macht gerde sein 3. Pflichtspiel für den VfL und schon wird nicht gespart mit Kritik. Warum wird denn nicht über die wirklich schwachen Leute geschrieben?

Gebt dem jungen doch mal die Zeit und haltet mal mit Verlaub die Gosch!

20.08.2012
01:34
Pssst
von sonstwer | #1


ich schreibe im Namen von Möller A. 007 !

Wenn wir ein Heimspiel bekommen DARF Dedic bleiben.
Bei einem Auswärtsspiel vielleicht. Ich ermittle noch.

DFL-Ausagen zufolge haben wir jetzt ein Heimspiel....

2 Antworten
Da kannst Du Dir
von moellera | #1-1

ruhig was vormachen, ob Dedic die Saison beim VfL zun Ende spielen wird wage ich immer noch (leider) persönlich zu bezweifeln. In einer finanziellen Notsituation wäre er wohl der einzige von den Hochdotierten der noch Geld in die Kasse bringen würde. Goretzka kann man nicht verkaufen, um sich nicht ungalubwürdig zu machen, Kramer ist ausgeliehen und der Preis für Lthe hat sich nach den ersten Spielen "leicht reduziert". Also ist jeder Euro Einnahme aus dem Pokal wichtig zum Erhalt des bestehenden Kaders, von Neuverpflichtungen ganz zu schweigen. Oder meinst Du, dass die mit dem Geld das Stadion vergrössern wollen?

Und noch eines, mein Lieber;
von moellera | #1-2

in meinem Namen muss hier niemand schreiben, das mache ich und schaffe ich ganz allein, und ich lasse mich auch von niemand vor die Karre spannen, so wie sonstwer. Alles klar?

Aus dem Ressort
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
Wegen Klostermann - Rangnick schießt gegen Bochums Neururer
Rangnick vs. Neururer
Auch am Spieltag geht das verbale Duell zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum weiter. Nachdem sich die Bochumer zuletzt zurückgehalten hatten, kritisierte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick den VfL-Coach für den Umgang mit Lukas Klostermann. Der 18-Jährige hatte den VfL Richtung Leipzig verlassen.
Tobias Weis könnte beginnen bei Bochums Premiere in Leipzig
Vorbericht
Dieses Spiel hat zwar eine kleine und durchaus explosive Vorgeschichte, aber es hat überhaupt keine Geschichte, ist noch so etwas wie ein unbeschriebenes Blatt. Es handelt sich also um eine Premiere, wenn RB Leipzig am Freitag (18.30 Uhr) den VfL Bochum empfängt.
Bei VfL-Gegner Leipzig ist die Bundesliga das klare Ziel
VfL-Gegner
Mittelfristig will man bei RB Leipzig in der Bundesliga mitspielen. In der aktuellen Saison, der ersten nach dem Aufstieg, sollen erste Weichen gestellt werden. Daheim ist RBL noch ungeschlagen. Gegen Bochum wird Stammtorhüter Fabio Coltorti wohl ins Team zurückkehren, fraglich ist Marvin Compper.
Keine Giftpfeile mehr von der VfL-Spitze vor Leipzig-Spiel
Leipzig-Tour
Trainer Peter Neururer und Sportvorstand Christian Hochstätter loben die gute Arbeit von Rasenballsport. Kritik gibt es „nur“ an den DFL-Statuten. Personell ist die Lage gut: Jan Simunek ist wieder fit und kehrt in die Startelf zurück. Nur Timo Perthel fällt noch aus.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga