Dariusz Wosz fühlt sich vom VfL Bochum nicht herabgestuft

"Es ist mir egal, was die Leute reden, ob sie denken, dass ich heruntergestuft wurde": VfL-Urgestein Dariusz Wosz.
"Es ist mir egal, was die Leute reden, ob sie denken, dass ich heruntergestuft wurde": VfL-Urgestein Dariusz Wosz.
Foto: WAZ FotoPool / Ingo Otto
Was wir bereits wissen
"Ich denke, das Ganze muss sich noch einpendeln." In einem Kurz-Interview äußert sich Dariusz Wosz vom VfL Bochum zu seinem neuen Job als Techniktrainer.

Bochum.. Seit 2007 war Dariusz Wosz als Trainer im Nachwuchsbereich tätig. In dieser Saison wird der 46-Jährige keine eigene Mannschaft betreuen, ist im Zuge der Neuaufstellung des Nachwuchsbereiches als Techniktrainer von den Profis bis zur Jugend eingeteilt worden.

Wie läuft Ihre neue Aufgabe als Techniktrainer?

Dariusz Wosz: Ich weiß es noch nicht ganz genau. Momentan bin ich im Trainingslager mit den Profis und mache die Arbeiten, die mir der Cheftrainer zuteilt. Ich denke, das Ganze muss sich noch einpendeln. Ich bin gespannt, welche Aufgaben noch auf mich zukommen. Ich kann mir vieles vorstellen.

Trainingslager Hätten Sie lieber wieder eine eigene Mannschaft trainiert?

Wosz: Wenn man acht Jahre lang eine Mannschaft trainiert hat, dann will man natürlich wieder eine haben. Aber ich bin jetzt bei den Profis dabei, und das macht mir viel Spaß. Es ist mir egal, was die Leute reden, ob sie denken, dass ich heruntergestuft wurde. Wichtig ist, dass ich hier meinen kleinen Beitrag leiste, dass der Verein wieder in die erste Liga kommt.

Haben Sie weiterhin vor, den Fußball-Lehrer zu machen?

Wosz: Ich habe mich auch in diesem Jahr für den DFB-Trainerlehrgang beworben und die Prüfung erneut bestanden. Ich bin aber wieder nicht in die Gruppe aufgenommen worden. Am Ende trifft Frank Wormuth die Entscheidung, es gibt nur begrenzte Plätze. Ich will weiterhin den Trainerschein machen und werde es wieder versuchen. Aktuell steht eine Cheftrainer-Tätigkeit zwar nicht im Vordergrund, aber das Kapitel ist noch nicht vorbei. Sicher schnappe ich mir irgendwann wieder ein Jugendteam, und wenn es die U10 ist.