Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball VfL Bochum

Christoph Kramers Zukunft beim VfL Bochum ist noch ungewiss

17.01.2013 | 18:36 Uhr
Christoph Kramers Zukunft beim VfL Bochum ist noch ungewiss
Christoph Kramer erzielte das 3:0 für den VfL Bochum in Dresden.Foto: Matthias Rietschel / dapd

Belek/Türkei.   Christoph Kramer vom VfL Bochum ist laufstark und so gut wie gesetzt, seine Zukunft nach dieser Saison aber noch ungewiss: Die 21-jährige Leihgabe von Bayer Leverkusen äußert sich im Trainingslager im türkischen Belek zu seinen Zielen: „Ich weiß nicht, wohin die Reise geht, aber sie wird weiter gehen.“

Er ist einer der laufstärksten Bochumer Spieler und so etwas wie gesetzt, wenn der VfL am 1. Februar in Aalen wieder in die Punkterunde startet. Und für einen 21-Jährigen strahlt der defensive Mittelfeldmann schon eine gehörige Portion Gelassenheit aus. Dass er nach dem Trainerwechsel ein paar Wochen lang nicht erste Wahl war, kommentiert er so: „Ich mache mir keinen Kopf, wenn ich mal für zwei Spiele auf der Bank sitze.“

Diese demonstrative Gelassenheit steht in krassem Gegensatz zu seinem Ehrgeiz. „Ich werde aggressiv, wenn ich nicht den Ball habe“, sagt Kramer, der freimütig darüber spricht, dass er in vielen Bereichen zulegen kann und will: „Ich stehe erst am Anfang meiner Karriere.“

Vielleicht habe er auch „für einen Monat zu viel gewollt“. An der Physis könne er arbeiten, defensiv sei er manchmal zu „ungestüm“, offensiv brauche er gelegentlich „zu viele Ballkontakte“.

Kramer ist der Kassenwart der VfL-Mannschaft

Der Mann, der für die Mannschaftskasse verantwortlich ist, beschäftigt sich augenscheinlich intensiv mit seinem Beruf, analysiert sein eigenes Spiel und das des Teams, schaut sich jede Partie anschließend noch einmal an. Gelernt hat er das in Leverkusen von einem, der in Bochum gut bekannt ist und in dieser Spielzeit drauf und dran, national eine Berühmtheit zu werden. Sascha Lewandowski ist gemeint, wenn Kramer sagt: „Ich hatte das Glück, in frühen Jahren einen Trainer gehabt zu haben, der mir viel beigebracht hat.“

Mit dem VfL will der „Sechser“ in den verbleibenden 15 Punktespielen noch so weit nach oben klettern wie möglich. Kramer glaubt, dass die „ganz große Talfahrt erst einmal vorbei ist“. Und die enttäuschende Vorstellung im Testspiel gegen Köln bezeichnet er als „Dämpfer“, der zu diesem Zeitpunkt gar nicht einmal so schlecht sein müsse. Jedenfalls habe man gesehen, dass Erfolg kein „Selbstläufer“ sei, deshalb könne „auch eine Niederlage etwas Positives“ haben.

Leverkusen kann bis Ende März die Option ziehen

VfL Bochum
VfL-Duo Kramer und Rzatkowski wie alte Hasen im Mittelfeld

Das Bochumer Mittelfeld ist mit 21,75 Jahren das jüngste Mittelfeld im deutschen Profi-Fußball. Christoph Kramer, Leihgabe von Bayer Leverkusen, und Marc Rzatkowski sind Bestandteil des Bochumer Jungbrunnens. Für die beiden Youngster ist Qualität allerdings "keine Altersfrage".

Seine eigene Zukunft wird sich in den kommenden Monaten entscheiden. Leverkusen hat bis Ende März Zeit, die Option zu ziehen, dann verlängert sich sein Vertrag mit Bayer um zwei Jahre. Wie es dann weiter geht, ist allerdings immer noch fraglich. Leihen die Leverkusener Kramer erneut aus, wollen sie ihn transferieren oder ins Profiteam integrieren – vieles ist vorstellbar. Aber auch darüber macht sich der 21-Jährige keinen Kopf. Natürlich sei auch eine Zukunft in Bochum eine Option, aber im Moment könne er dazu absolut nichts sagen. Zuversichtlich sei er, „dass ich am Ende des Tages nicht ohne Verein dastehen“ werde. Eine fundierte Zuversicht, flankiert von gesundem Selbstvertrauen: „Ich weiß nicht, wohin die Reise geht, aber sie wird weiter gehen.“

Michael Eckardt



Kommentare
18.01.2013
18:44
Christoph Kramers Zukunft beim VfL Bochum ist noch ungewiss
von suendenbock | #7

Wenn aktive oder potenzielle Spieler sich hier einmal umsehen und mitbekommen, wie negativ die eigenen "Fans" den VFL und seine Organe bewerten, wie viele alles immer schon besser wussten und wie schlimm hier alles kommen wird, dann sollte es mich wundern, wenn noch irgendein vernünftiger Kicker zu diesem "Verein" kommt oder hier bleibt!

Für alle Auswärtigen: Dies hier sind nur Randnotizen, das wirkliche Bochum ist ganz anders!

1 Antwort
Christoph Kramers Zukunft beim VfL Bochum ist noch ungewiss
von tasmanian | #7-1

Endlich mal ein vernünftiger Kommentar! Vielen Dank!

18.01.2013
12:41
Christoph Kramers Zukunft beim VfL Bochum ist noch ungewiss
von PeschelsErben | #6

es wäre ein traum ihn zu halten. evtl hat man bei lewa noch n stein im brett und er gibt an, nicht mit ihm zu planen. dann wäre es möglich ihn zu bekommen. leider denke ich eher, dass lev die option zieht, da sie mit sicherheit eine ablöse für ihn bekommen können. und selbst wenn nicht, halte ich es für fraglich, ob kramer nicht lieber zu einem schwecheren 1. ligateam, oder zu einem aufsteiger wechselt, er hat potential für liga 1. aber er ist auch noch ein paar schritte davon entfernt.
also n verein wie pauli oder köln könnte ihn auch haben wollen. dann könnte es leider so laufen, wie mit ratsche.

18.01.2013
06:57
Ja klasse Klase!
von DerKenner | #5

Immer schön abwarten und am Ende mit leeren Händen dastehen! Du bist wirklich ein Spezialist und natürlich auch ein Schlauschwätzer!

17.01.2013
21:42
Kramer vom VfL Bochum ist laufstark, ehrgeizig - und gelassen
von FAN58 | #4

Könnnen wir uns die Ablöse und die folgenden neuen Gehaltsforderungen leisten?
Im Titelbild sind bald zwei Ex - Mitarbeiter zu sehen.Leverkusen wird nicht schlafen und die Option ziehen. Warum nicht bringt doch jetzt etwas Kohle die wir nicht haben.
Da es in Bochum kein Konzept gibt, was kann man CK vorgaukeln damit er bleibt.
Bergbaumuseum,Kunstmuseum,Eisenbahnmuseum,Schauspielhaus,Kemnade,
Brauerrei , Bermudadreieck,Ruhr-Uni,Bismarkturm, Tierpark ,oder die Ruhr könnten ja aushelfen in der Argumentation wenn es zusätzlich Freikarten gibt,hallo.
Das auf die Fahne geschrieben vorhaben mit attraktiven Fußball mehr Zuschauer ins Stadion zu Locken ist doch ins umgekehrte geschwenkt. Also muss man in 13/14 nochmal nach unten Kalkulieren . Kramer ist jung und weiß um sein Potezial,Taschengeld ist nicht drin, warum auch. Der einzige der ihn was vorquatschen könnte ist nicht mehr geliten in Bochum der hat eine gewisse Ausstrahlung als Gesprächspartner.
#3 was gibt anlass positiv zu Denken ?

17.01.2013
19:41
Kramer vom VfL Bochum ist laufstark, ehrgeizig - und gelassen
von klase | #3

Warum müssen Kommentare hier eigentlich immer eine negative Grundtendenz haben ?

"Leverkusen hat bis Ende März Zeit, die Option zu ziehen, dann verlängert sich sein Vertrag mit Bayer um zwei Jahre. Wie es dann weiter geht, ist allerdings immer noch fraglich. Leihen die Leverkusener Kramer erneut aus, wollen sie ihn transferieren oder ins Profiteam integrieren"

Zunächst ist also Leverkusen am Zug. Dann erst der VfL. Ich gehe davon aus, dass die VfL-Verantwortlichen durchaus in der Lage sind die Situation verantwortungsvoll und kompetent zu behandeln, auch wenn das hier zwei inkompetente, lainhafte Selbstdarsteller anders sehen.

17.01.2013
19:20
Kramer vom VfL Bochum ist laufstark, ehrgeizig - und gelassen
von bochumerjunge68 | #2

hoffentlich sind die Verantwortlichen in der Lage Christoph Kramer weiter an den Verein zu binden. Denn er ist einer der jungen Wilden mit viel Talent und Einsatzwillen.
Ich für meinen Teil würde mich auf jedenfall freuen wenn er bleibt ! Schade das Marc Rzatkowski gehen wird ! Bin auch schon auf die restlichen auslaufenden Verträge gespannt !

17.01.2013
18:46
Laufstark, ehrgeizig - und gelassen
von reesinho | #1

Und noch ein guter weg,wenn ich nur daran denke das JT Neue holen muss bekomme ich Panik.

Aus dem Ressort
Schnelle Trennung von den VfL-Frauen ist vorerst vom Tisch
Frauenfußball
Bei der Mitgliederversammlung des VfL Bochum verkündete die Vereinsführung, dass die Frauen- und Mädchenfußballabteilung nun doch erstmal im Verein bleibt. Allerdings sollte dann 2016 Schluss sein - ein Vorhaben, dass die Mehrheit der Mitglieder nach hitzigen Diskussionen um 22:40 Uhr kippte.
Der Schuldenberg des VfL Bochum ist gewachsen
VfL-Finanzen
Bochums Finanzvorstand Wilken Engelbracht deutete auf der Mitgliederversammlung des VfL an, wegen der finanziellen Situation in Zukunft unpopuläre Entscheidung treffen zu müssen. Das Minus an der Castroper Straße betrug am Ende der Spielzeit 2013/2014 7,5 Millionen Euro.
Der VfL Bochum kann sich auf einen langen Abend einrichten
Versammlung
Die alljährliche Mitgliederversammlung des VfL Bochum steht am Montag auf dem Programm. Im Audimax der Ruhr-Universität dürfte vor allem das Thema Frauenfußball für Diskussionen sorgen. Aber auch die Finanzen des Klubs sind nach wie vor ein Thema.
Es gibt genügend Gesprächsbedarf beim VfL Bochum
Kommentar
Der VfL Bochum lädt am Montagabend zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Die sportliche Entwicklung war zuletzt erfreulich - nichtsdestotrotz gibt es genügend Dinge, über die es sich zu reden lohnt. Ein Kommentar.
Zuschauerrekord bei Frauen des VfL Bochum als starkes Signal
Frauenfußball
Mehr als 1000 Fans stärkten den Fußballerinnen des VfL Bochum beim 2:2 gegen die Wolfsburger Reserve den Rücken. Viele Vereine, auch Schiedsrichterinnen zeigten sich solidarisch. An Montag steigt die Mitgliederversammlung des Vereins, der sich vom Mädchen- und Frauenfußball nach trennen will.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga
VfL Bochum spielt wieder 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum