Das aktuelle Wetter NRW 7°C
VfL Bochum

Bochums Trainer Bergmann richtet den Blick nach vorn

08.08.2012 | 18:58 Uhr
VfL-Trainer Andreas Bergmann erwartet mit seiner Bochumer Mannschaft in Paderborn am Samstag keine leichte Aufgabe.Foto: imago

Bochum  Andreas Bergmann will nach dem 2:1-Auftaktsieg nicht mehr lange zurückblicken. „Das Spiel gegen Dresden ist Geschichte“, sagt der Trainer des VfL Bochum. Auf seine Mannschaft wartet mit dem SC Paderborn, dem Überraschungsteam der vergangenen Saison, am zweiten Spieltag eine knifflige Aufgabe.

„Klar hat uns der Auftakt gut getan. Aber das Spiel gegen Dresden ist Geschichte.“ Andreas Bergmann, Cheftrainer des Zweitligisten VfL Bochum, will den Blick schleunigst nach vorne richten, in Richtung zweiten Spieltag. Da wartet mit dem SC Paderborn 07 (13 Uhr/live im DerWesten-Ticker) nämlich eine knifflige Aufgabe. Das Überraschungsteam der vergangenen Saison hatte sich zum Auftakt ein 2:2-Remis im Berliner Olympiastadion verdient.

VfL Bochum
Ein echter „Zehner“ für den VfL Bochum

Etwas überraschend hat der VfL Bochum den offensiven Mittelfeldspieler Michael Ortega vom Bundesligisten Bayer Leverkusen ausgeliehen. „Er ist ein dribbelstarker Spieler und erweitert sicher unsere Möglichkeiten“, sagt Bochums Sportvorstand Jens Todt.

Die VfL-Mannschaft jedenfalls scheint der Maxime des Trainers zu folgen und mache „einen sehr konzentrierten Eindruck“ in den Trainingseinheiten, so Bergmann. Gestern war mit Michael Ortega auch der nächste Neuzugang dabei. „Ein spannender Junge“, gibt der Trainer einen ersten Eindruck preis über den „spielstarken“ Kolumbianer, der in puncto Fitness noch etwas hinterher hechelt. Er müsse aber, „wenn er hier Fuß fassen will“, lernen, „gegen den Ball zu arbeiten“, stellt Bergmann Ansprüche an den Neuling. „Er ist sehr offensiv ausgerichtet.“

Entwarnung bei Aydin

Stürmer Mirkan Aydin, dessen Heilungsprozess nach seinem Wadenbeinbruch stagniert war, ist für eine eingehende Untersuchung zum Spezialisten Dr. Walther nach München gereist. Dort gab es Entwarnung. Lediglich einige Verklebungen an einer Sehne machen Probleme. Eine erneute Operation ist nicht notwendig. Aydin soll in einer Woche mit dem Lauftraining beginnen.

Indes gab der VfL gestern bekannt, dass der Vertrag mit Abdessamat Fachat aufgelöst wurde. Der Verein entsprach dem Wunsch des U23-Akteurs und löste den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen auf. Fachat war im Juli 2011 vom FSV Fernwald gekommen. Er erzielte in 20 Einsätzen ein Tor. Sein Vertrag war bis zum 30. Juni 2013 datiert.

VfL Bochum schlägt Dresden

Felix Groß



Kommentare
12.08.2012
00:41
Bochums Trainer Bergmann richtet den Blick nach vorn
von blanchette | #3

Ich muß fairnesshalber gestehen, daß ich das Ergebnis und den
WAZ-Bericht über das Spiel in Paderborn kenne und deshalb als
"vorbelastet" gelte. Aber irgendwelche romantische Gedichte über den
VFL dürften sich m.E. damit in der längeren Zukunft erübrigen und eher
Abschieds- bzw. Abstiegsgesänge angebracht sein...........

09.08.2012
17:34
Kein Blick zurück im Zorn
von Carluccino | #2

Kleines Gedicht

Kein Blick zurück im Zorn
- Wir putzen Paderborn !
Kein Kotzen und kein Klagen
- Nie mehr kritisch fragen.
Immer nur ganz oben stehen
auf den MSV hinunter sehen.
Das Zebra tief im Tabellenhaus
Oben wir- die bunte Maus.
Im Mittelfeld mit flinken Flitzern
Kombinationen, dass die Tränen glitzern.
Grönemeyer aus den Boxen
.und die Gegner schauen wie Ochsen..
Nun bricht an die neue Zeit
voll mit Triumphen und Gemütlichkeit
Voll mit großen, tollen Siegen
ohne Fans, die sich bekriegen.
Bis am Ende schenkt der Klahse
Moellera Rosen, in der Blumenvase.
Blick nach vorne- Nicht zurück im Zorn.
Sonst wächst schnell das nächste Horn.
Kritik verstummt. Wir wollen siegen.
Die nächsten Punkte auch gleich kriegen.
-An uns soll es doch nicht liegen-
Auf geht`s Jungs. Weiter siegen !

... Optimistischer kann ich wirklich nicht.
Das ist das Maximum vom Optimum....
Wenn die Jungs nun ihr Optimum dazugeben
wäre das ein optimaler Samstag.




8 Antworten
kleines Gedicht
von sonstwer | #2-1


wann kommt ein großes Gedicht ?

Mein lieber Carluccino
von moellera | #2-2

Ich bin tief beeindruckt ob Deiner poetischen Kreativität. An Dir ist mindestens ein Heinz Erhardt verloren gegangen, Donnerwetter. Wenn Du so weitermachst, wählen Dich die Fans in den Aufsichtsrat. Bei dem Komiker hat das ja auch geklappt, warum also nicht auch noch ein Poet im AR???
Du könntest dann auf der Seite vor oder hinter Frank Goosen in der Vereinszeitung immer ein Gedicht zum letzten bzw. nächsten Spiel verfassen.

Ich las Carluccino beim Cappuccino
...........................

NEEEEEEEEE, ich motz demnächst lieber wieder, wenn es was zu meckern gibt.

EInen Gute Nacht Gruss von Moellera

Großes Gedicht...
von Carluccino | #2-3

kommt wohl nicht. Nur wenn wirklich Großes zu berichten ist.Und dann gelingt es nicht und wird klein und mickerig.

Lieber Moellera,
Ich bleibe auch fest und treu an Deiner Seite im Zentrum der "Kassandrafraktion", wo Kritik
die Regel und satirische Verse die Ausnahme ist. Aber nach den letzten "Blutgrätschen" einiger Mituser hatte ich das Bedürfnis den Zecken ein paar freundliche Ochsen gegenüberzustellen. Außerdem war ich gestern in relativ guter Stimmung, bis ich las, dass Ortega sich noch in Bochum eingewöhnen muss. Vielleicht übernehme ich für einen Tag die Stadtführung, zeige ihm die Dönninghaus Bude, den Tana Schanzara Platz und die Ruhrauen. Am Abend können wir dann alle zusammen im Bermudadreieck verschwinden. Und morgens bei einem Capuccino wieder auftauchen. Quasi eingeführt und ausgeführt. Heute muss ich gestehen hat bei mich der Pessimismus wieder fest im Griff.Und der bittere Sarkasmus noch dazu. Ich hebe den Capuccino und proste Dir zu und mit Gedichten ist jetzt Ruh`.

Fehler...
von Carluccino | #2-4

insbesondere Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen. Da ich noch nicht den für ein ordnungsgemäßes Funktionieren erforderlichen Koffeinpegel erreicht habe, kann die Hand nicht so, wie der Kopf will. In der Hoffnung, dass unsere Jungs am Samstag so wollen, wie sie am letzten Wochenende konnten, wünsche ich ein spaßiges Wochende.

@carluccino
von moellera | #2-5

Über so einen Kennenlerntreff mit Zug durch die Gemeinde habe ich auch schon mal nachgedacht. Es wäre doch interessant, wenn sich die hysterisch schwarzmalende Minderheit mal bei Speis und Trank zu einem "Kotz Dich aus" treffen könnte. Aber was machen an einem solchen Abend die "einzig wahren Steher"???

Das Kritische Quartett
von Carluccino | #2-6

Ja, dass wäre doch was. Mit Wurst und Bier- und ohne Getier. Ich habe ja schon anlässlich des Debakels in Fürth geschrieben, dass ich zurzeit beruflich nicht an der Ruhr sondern an der Pegnitz tätig bin, wo die Würstchen klein sind und immer zu dritt auftreten, dafür die Ligapunkte was Fürth anbetraf ebenfalls. Für das Spiel gegen 1860 habe ich bereits eine Karte geordert und werde mir vor Ort ein Bild machen. Das Spiel beginnt um 18 Uhr. Das Kritische Qar, Quinn, oder sonstiges Tett könnte sich ja gegen 17 Uhr zum fröhlichen Einschimpfen hinter der Haupttribüne einfinden. Als ich gegen Frankfurt auch vor Ort war erblickte ich Christian Aden, der mich aber nicht zu erkennen schien, möglicherweile weil ich das Haar nun Goosen ähnlich trage, um noch mehr Gesicht zuzeigen, noch mehr Farbe zu bekennen, mit offenem Visier daherzukommen. Ich lade Dich, alle Mitglieder unserer Fraktion, die Opposition, die Redaktion zwar nicht zu Kaffee und Kuchen ein, aber zu einem kühlen Kaltgetränk.

Wir sollten dann
von moellera | #2-7

kurz vor dem Spieltag hier die "hystrisch schwarze motzende" Werbetrommel rühren und vor allem ein Erkennungszeichen verabreden, wie z.b. blaue weisse Krawatte, weisse Rose, Zunge zeigen, Nase popeln, offene Hose,,,

Das würde ein Spass. Wir sollten es angehen.............

Schönes Wochenende und hoffentlich mindestens einen Punkt aus Paderborn.

Hochzeit
von reesinho | #2-8

Würde mich über eine Einladung zu euer Hochzeit sehr freuen:-)

09.08.2012
14:15
Bochums Trainer Bergmann richtet den Blick nach vorn
von reesinho | #1

Logisch schaut der nach vorne,wenn der nach hinten schaut muss er ,wie alle,ko.....zen.

1 Antwort
Mein lieber Vorort-Brasilianer...........
von moellera | #1-1

Sarkasmus pur, lach, aber so zutreffend, nach mindestens 4 Jahren ist der Kübel voll.
Also schauen wir mal optimistisch nach vorn. Am Samstag gegen Dresden kam sogar bei mir Hoffnung auf, und wenn sogar ich wiederkommen werde................

Aus dem Ressort
4:0-Kantersieg des VfL Bochum gegen VfR Aalen
Heimsieg
Der VfL Bochum hat seinen Heimfluch in der 2. Liga beendet. Am Freitagabend besiegte die Mannschaft von Trainer Peter Neururer den Tabellenletzten VfR Aalen deutlich mit 4:0 und feierte den ersten Heimerfolg dieser Saison an der Castroper Straße. Simon Terodde erzielte sein zehntes Saisontor.
Tasaka treibt den VfL Bochum zum ersten Heimsieg - Note 1,5
Einzelkritik
Mehr erzwungen denn erspielt kam der erste Heimsieg des VfL Bochum beim 4:0 gegen den VfR Aalen daher. Nicht immer verschob Bochum kompakt. Gut daher, dass Yusuke Tasaka einen Sahnetag erwischt hatte und das VfL-Spiel fast im Alleingang antrieb - Note 1,5 in unserer Einzelkritik.
Ein Heimsieg ist jetzt Pflicht für den VfL Bochum
Heimspiel
Der VfL Bochum steht beim achten Heimspiel der Saison unter Druck: Nach sechs 1:1 und einem 0:3 gegen den TSV 1860 München soll gegen Schlusslicht VfR Aalen der erste Heimsieg her. „Wir haben die Qualität, um dieses Spiel zu gewinnen“, sagt Sportvorstand Christian Hochstätter.
Aalens Sorgen - Korruptionsaffäre um Sponsor Imtech
VfR Aalen
Den VfR Aalen plagen nicht nur sportliche Sorgen. Dem finanziell angeschlagenen Fußball-Zweitligisten droht nach einer Korruptionsaffäre des Hauptsponsor Imtech ein weiteres Millionen-Loch in der Vereinskasse. Die Schwaben haben schon im Sommer deutlich an Substanz verloren.
Trotz 4:0 - Fabian drückt auf Bochums Euphoriebremse
Stimmen
Freude, aber wohl dosiert, strahlten die Akteure des VfL Bochum aus nach ihrem ersten Heimsieg der Saison. Das 4:0 über Aalen hatte vor allem in der ersten Halbzeit ein paar Schönheitsfehler, die Verteidiger Patrick Fabian auch klar ansprach: "Das war gar nix." Die Stimmen zum Spiel.
Umfrage
2:2 in Kaiserslautern - Ein Zeichen für den Turnaround beim VfL?

2:2 in Kaiserslautern - Ein Zeichen für den Turnaround beim VfL?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum feiert ersten Heimsieg
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL kassiert 0:3-Heimpleite
Bildgalerie
2. Bundesliga
Pleite für VfL Bochum
Bildgalerie
Pokalaus
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum