Das aktuelle Wetter NRW 15°C
VfL Bochum

Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend

20.12.2012 | 00:04 Uhr
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
VfL Bochum - TSV 1860 Muenchen

Bochum.  Marcel Maltritz vom VfL Bochum gelingt ein seltenes Kunststück: Beim 3:0 (1:0)-Pokalerfolg über 1860 München schnürt der Innenverteidiger einen Doppelpack. Ein großer Wunsch bleibt Maltritz aber verwehrt.

Im Stadion des VfL Bochum gab es am Mittwoch einen interessanten Musik-Mix: Punkig war es, denn nach den drei Toren der Gastgeber lief die Hymne „We’re not gonna take it“ von den Donuts. Klassisch war es, denn der 3:0 (1:0)-Erfolg über 1860 München wurde mit dem DFB-Pokal-Gassenhauer „Wir fahren nach Berlin“ gefeiert. Und persönlich wurde es auch, sangen die Bochumer Fans doch „Maltritz auf den Zaun“.

Besondere Leistungen führen nun mal zu besonderen Widmungen: Da Marcel Maltritz einen Doppelpack schnürte, war er der Publikumsliebling des Abends. Nach zwei Ecken durch Marc Rzatkowski stand der Innenverteidiger am langen Pfosten goldrichtig (75., 78.). Nach dem Doppelkopf-Coup hatte Maltritz richtig gute Laune und feierte mit den Fans. „Die Stimmung war einfach nur geil“, erklärte der 34-Jährige hinterher.

Lauth hat Ausgleich auf dem Fuß

Trotz aller Euphorie gab sich Maltritz selbstkritisch: „Heute war nicht alles gut.“ Trotz Überzahl und 1:0-Führung hatte Bochum auch bange Momente zu überstehen: So verschätzte sich Maltritz bei einem langen Ball auf Benjamin Lauth. Der Löwen-Kapitän hatte den Ausgleich auf dem Fuß, verfehlte den Kasten aber deutlich (67.). Maltritz warf der kleiner Aussetzer indes nicht aus der Bahn, er machte ihn doppelt wett.

Doppelpacks des gebürtigen Magdeburgers sind dabei eine Rarität. „Den letzten habe ich in der D-Jugend oder in der C-Jugend gemacht“, sagte Maltritz und schob lächelnd nach: „Damals kam das aber öfter vor.“

Bochumer Serie ist kein Zufallsprodukt

Heute können die Bochumer Fans Maltritz-Tore selten bewundern, Siege der eigenen Mannschaft gab es in jüngster Vergangenheit häufiger. Für den Innenverteidiger ist der dritte Zu-Null-Sieg in Serie kein Zufallsprodukt. „Die Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen klappt immer besser“, sagte Maltritz.

Einzug ins Pokal-Viertelfinale, zwei Tore selber gemacht – der Abend des Bochumer Abwehrspielers war eigentlich wie gemalt - wenn die Auslosung nicht gewesen wäre. Borussia Dortmund oder Bayern München hätte Maltritz gerne am 26. oder 27. Februar als nächsten Gegner gehabt. „Gegen Bayern könnten wir uns für das letztjährige Aus revanchieren“, sagte der Bochumer. Jetzt müsste sein Verein erst mal beim VfB Stuttgart bestehen, um die Chance auf ein Duell mit dem Rekord-Pokalsieger zu wahren.   

Denis de Haas



Kommentare
20.12.2012
19:41
Maltritz Fußballgott ??!!
von gtsyamaha | #9

O.K. Sieht man die letzten drei Spiele kann man sehr zufrieden sein. Freude ja aber bitte keine Euphorie. Meine Wunden sind jedenfalls nach drei Spielen noch nicht zu.
Bitte Herr Neitzel machen Sie der Truppe weiterhin Feuer unter dem A... ich
habe nach 40 Jahren keine Lust auf die dritte Liga.
Glück Auf

20.12.2012
16:15
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von karlkutta | #8

Gestern gab es mal wieder die Ostkurve wie in gloreichen Zeiten. War ein toller und sehr emotionaler Abend den wir uns nach der gruseligen Hinrunde auch mal verdient haben. Danke an alle beteiligten für diese gelungene Veranstaltung. Der 3. Sieg in Folge zu Null, mal ehrlich da hätte vor 3 Wochen keiner auch nur einen Euro darauf gewettet.Einen Dank auch an das Trainer Team wie die es auch immer gemacht haben aber die haben, wie hier schon jemand treffend geschrieben hat, den Schalter umlegen können Respekt!! Fast schon schade das die Winterpause knapp 6 Wochen lang ist wo es doch gerade mal so gut läuft. Hoffentlich kommen wir in der Rückrunde gut aus den Startlöchern.
Gruß

20.12.2012
16:10
war klar!
von rrduisburg | #7

Was gibt es denn da zu danken? Das war doch wohl klar, das musste doch kommen!!

Herzlichen Glückwunsch aus meiner Zebrabrust!

20.12.2012
14:39
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von krefeldervflfan | #6

Interessanterweise sind es gerade die desöfteren verspotteten ältern Spieler die dem VfL wieder auf die Beine helfen. Wie sagte doch Rehhagel; es gibt keine alten oder jungen Spieler, sondern nur gute oder schlechte.So wird aus Dabrowski nie der technische Rastelli, aber das ist auch nicht seine Aufgabe. Diese besteht insbesondere in der Verhinderung von Toren und genau diese Aufgabe hat er vorzüglich gelöst. Dass er das eine oder andere Tor auch noch erzielt sollte allen denen zu denken geben, die grundsätzlich über jeden Fehlpass motzen den sie selbst ja nie gespielt haben, wenn sie denn Fussball gespielt haben. Im Ernst Leute; wir haben wieder eine starke Mannschaft die den weiteren Weg konsequent gehen wird. Lasst uns an dieser Truppe einfach wieder Spass haben.

20.12.2012
13:09
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von freddie10000 | #5

Danke an alle, besonders an die Mannschaft und die leidenschaftlichen Fans. Das war ein richtig geiler Abend. So eine Stimmung wie schon ganz lange nicht mehr. Auch wenn es beschwerlich war, als in den Wochen zuvor, sein Bier zu bekommen oder wegzubringen. Das war es wert. Kommt doch bitte bitte alle gegen Regensburg wieder und bringt noch Leute mit. Es scheint sich wieder zu lohnen sich unseren VfL anzuschauen. Und Danke auch, an den, der den Schalter gefunden hat und umgelegt hat. Denn das war auch taktisch eine Riesenleistung. So spielt man gegen 10 Mann. Das Spielfeld ganz breit gemacht und die Löwen wie die Hasen laufen gelassen. Nicht blind angerannt und in Konter gelaufen, sondern selber so gut wie keine Chance zugelassen und selber viele gehabt. Und der Trick endlich mal mit Torwart zu spielen ist seit drei Wochen aufgegangen. Herr Wagen sie haben hier nichts mehr zu suchen. Ach ich wollte doch nicht meckern, war doch viel zu schön gestern und gegen Dresden und Paderborn

1 Antwort
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von opelaner63 | #5-1

wie wärs mal mit auswärts??? ;-)))

20.12.2012
12:58
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von smsword | #4

Keiner sollte vergessen wie extrem wichtig der Sieg war. Mit dem Spiel in Stuttgart kommt noch einmal Geld in die klamme Kasse und man kann das bisherige Minus aus dem Ligaspielbetrieb ein wenig lindern.
Schade das dieses Spiel in Stuttgart ist, da wird es doch wieder recht leer im Neckarstadion sein weil der Schwabe an sich nicht so häufig ins Stadion traut....

20.12.2012
11:14
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von Grover | #3

Gerade angenehm aus dem Koma erwacht ;-) Ich war noch mit meinen Leuten bis um 5.00 Uhr im Intershop !!! in der Stadt war die Hölle los überall nur lachende VFLer!!! Klasse leistung unserer Truppe , besser gehts nicht Stuggi schlagen wir nun sowieso und ich erwarte volles Anreisprogramm mindestens 3000 Bochumer mindestens!!! Auf gehts VFLer Busse mieten und alle auf nach Stuggi !!!!

20.12.2012
11:13
Sind Sie etwar Bayern Fan?
von blk11 | #2

Jetzt müsste sein Verein erst mal beim VfB Stuttgart bestehen, um die Chance auf ein Duell mit dem Rekord-Pokalsieger zu wahren.

Vielleicht wirds ja auch der BVB :-)

20.12.2012
10:00
Bochums Maltritz macht es gegen 1860 wie in der D-Jugend
von thekengott | #1

Marcel Maltritz = Fussballgott!!!

Aus dem Ressort
Gregoritsch oder Terrazzino - Wer beginnt beim VfL Bochum?
Saisonstart
Der Kampf um die Plätze ist voll entbrannt beim VfL Bochum, obwohl die meisten Positionen vor dem Saisonauftakt gegen Fürth am Samstag bereits vergeben sind. Die VfL-Fans werden jedoch alle Neulinge zu sehen bekommen, versprach Trainer Peter Neururer.
Sestak sieht im neuen VfL-Team "nur gute Charaktere"
Interview
Stanislav Sestak ist wieder zurück beim VfL Bochum. Und er will auch ein bisschen Wiedergutmachung betreiben für das, was vor seinem Abgang war. Vor dem Saisonstart äußert sich Stürmer Stanislav Sestak im Interview über seine alte neue Liebe Bochum und die aktuelle Mannschaft.
Luthe ist bereit für den Saisonstart beim VfL Bochum
Luthe
Andreas Luthe, Torwart und Kapitän des VfL Bochum, sieht sich fit genug für das Spiel gegen Fürth am Samstag. Überhaupt hat Trainer Peter Neururer - Stand jetzt - die Qual der Wahl: „Es wird absolute Härtefälle geben“, sagte er.
Ex-Bochumer Aydin sieht Türkei-Wechsel als Fortschritt an
VfL-Abschied
Nach sieben Jahren VfL Bochum wird Mirkan Aydin in Zukunft in der Türkei tätig sein. In einer neuen Liga will sich Aydin neu beweisen. Der Stürmer spielt kommende Saison für den türkischen Erstligisten Eskisehirspor, dem Verein, der ihm das beste Gefühl gegeben hat.
„Toto“ Losilla hat sich bereits beim VfL Bochum eingelebt
VfL Bochum
Anthony Losilla, Franzose mit spanischen Wurzeln und mit Dresdener Vergangenheit, hat sich in Rekordzeit eingelebt beim VfL Bochum. Der defensive Mittelfeld-Spieler will zwar keine konkreten Ziele benennen, spricht aber von einer „super Gruppe mit viel Potenzial“.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum schlägt KSC
Bildgalerie
Zweite Liga