Bochum dementiert Gerüchte um Real Madrid und Goretzka

17 Jahre jung und schon ein Taktgeber beim VfL Bochum: Leon Goretzka.
17 Jahre jung und schon ein Taktgeber beim VfL Bochum: Leon Goretzka.
Foto: sid
Leon Goretzka ist das große Talent des VfL Bochum, wurde in diesem Jahr als bester deutscher Spieler seines Jahrgangs ausgezeichnet. Nach spanischen Medienberichten hat man das längst auch außerhalb Deutschlands registriert - unter anderem in Madrid. Die VfL-Verantwortlichen widersprechen.

Bochum.. Leon Goretzka, 17 Jahre altes Ausnahmetalent des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum, steht offenbar auf der Wunschliste von Real Madrid und Star-Trainer Jose Mourinho. Der Mittelfeldspieler ist nach Angaben der Zeitung AS und des spanischen Fernsehens für die 2. Mannschaft der Königlichen, Real Madrid Castilla, vorgesehen. Der U17-Nationalspieler war in diesem Jahr mit der Fritz-Walter-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Gold ausgezeichnet worden.

Goretzka wurde von Real-Scouts bereits mehrfach beobachtet. Mit seiner körperlichen Robustheit entspricht Goretzka augenscheinlich dem Idealbild von Mourinho. Viele vergleichen den 1,89 m großen Bochumer mit Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack. Als Ablösesumme sind eine Million Euro für den Mittelfeldakteur, der am Dienstag auch beim 3:1-Pokalsieg der Westfalen beim TSV Havelse 90 Minuten mitwirkte, im Gespräch.

Todt: "Völliger Blödsinn"

Der U19-Nationalspieler hatte in der Vergangenheit allerdings wiederholt erklärt, dass er in den kommenden beiden Jahren bis zu seinem Abitur definitiv beim VfL bleiben werde - und hatte sogar seinen Zweijahresvertrag um zwei weitere Jahre bis 2016 verlängert.

So erscheint auch eine Ablöse von nur einer Million Euro für eines der größten deutschen Talente als deutlich zu niedrig. Oder, wie es Sportvorstand Jens Todt gegenüber Reviersport online ausdrückte: "Die Meldung ist völliger Blödsinn."

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE