Bewegung im Fall Goretzka - Verhandlungsrunde anberaumt

Trainer Peter Neururer vom VfL Bochum (r.) muss wohl ohne Leon Goretzka planen.
Trainer Peter Neururer vom VfL Bochum (r.) muss wohl ohne Leon Goretzka planen.
Foto: Udo Kreikenbohm / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Im Transferfall Leon Goretzka wurde eine Verhandlungsrunde anberaumt. Der VfL Bochum, Schalke 04 und ein Vermittler der DFL werden sich an einen Tisch setzen. Die Erfolgsaussichten sollen gar nicht so schlecht sein.

Bochum.. Das Ergebnis im Transferfall Leon Goretzka steht noch aus, doch es kommt wieder Bewegung in die strittige Angelegenheit. Es gibt einen neuen Gesprächstermin, zu dem sich die Parteien inklusive eines Vermittlers von der DFL an einen Tisch setzen werden.

VfL hält sich mit Kommentaren zurück

Beim VfL hält man sich zwar bewusst mit Kommentaren zurück, aber die Erfolgsaussichten sollen gar nicht so schlecht sein. Schließlich ist der Transfer, der noch gar keiner ist, nicht von VfL-Seite öffentlich gemacht worden.