Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fußball - VfL Bochum

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung

16.12.2012 | 20:56 Uhr
Der VfL Bochum schaut wieder positiver nach vorne.Foto: Getty Images

Bochum.  7:0-Tore und sechs Punkte aus den letzten beiden Liga-Spielen: Beim VfL Bochum ist man zwar beileibe nicht aller Sorgen ledig, aber kann doch mit etwas mehr Ruhe, Selbstsicherheit und Optimismus auf die ersten Spieltage des kommenden Jahres schauen.

Karsten Neitzel machte aus seinem Herzen keine Mördergrube. „Das geht runter wie Öl“ , sagte Neitzel, nachdem sein Paderborner Kollege Stephan Schmidt seinen Kommentar zum Spiel mit diesen Worten beendet hatte: „Der VfL hat uns einiges vorgemacht in punkto Zweikampfverhalten.“ Das Resultat dieses Zweikampfverhaltens war ein Hoffnung machendes 4:0. Nach 7:0-Toren und sechs Punkten aus den letzten beiden Liga-Spielen ist man in Bochum zwar beileibe nicht aller Sorgen ledig, aber kann doch mit etwas mehr Ruhe, Selbstsicherheit und Optimismus auf die ersten Spieltage des kommenden Jahres schauen.

Vier Zähler haben die Bochumer jetzt zwischen sich und Dynamo Dresden auf dem Relegationsplatz 16 gelegt, fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf den Tabellensiebzehnten SV Sandhausen. Zudem bleiben die besser postierten MSV Duisburg, St. Pauli, Paderborn und Aue nach diesem Sieg in greifbarer Nähe.

Zunehmende Kompaktheit stärkt auch die Bochumer Wackelkandidaten

Auch die Verfassung der Mannschaft gibt Anlass zur Hoffnung. Torschütze und Vorbereiter Leon Goretzka, in dessen Spiel sich Tempo und Übersicht auf für einen 17-Jährigen atemberaubende Weise vereinen, hat ein kleines und sehr verständliches Tief überwunden, außerdem kommt es ihm entgegen, dass Karsten Neitzel sein Team nach der bitteren Schlappe gegen den FSV Frankfurt jetzt etwas defensiver, auch tiefer spielen lässt. Mirkan Aydin (Neitzel: „Er ist sicher ein qualitativer Baustein, der uns weggebrochen war“), dem gegen Paderborn die Saisontreffer zwei und drei gelangen, ist mit seinem Comeback ein echter Gewinn , und das zentrale Christoph-Duo Dabrowski und Kramer vermittelt eben jenes Zweikampfverhalten, ohne das es nicht geht.

Der wahrnehmbare Zugewinn an Kompaktheit stärkt auch den einen oder anderen Wackelkandidaten. Carsten Rothenbach zum Beispiel, der laut Statistik 90 Prozent seiner Zweikämpfe gewann, hatte Tobias Kempe komplett im Griff. Dazu gesellte sich ein aufmerksamer Torhüter: Michael Esser war bei den wenigen Prüfungen, die er gegen Paderborn zu bestehen hatte, auf dem Posten und durfte sich bereits über sein zweites zu Null freuen.

VfL Bochum will im DFB-Pokal an gute Leistungen anknüpfen

„Der Fuß wird locker, der Kopf wird frei“ - so kommentierte Karsten Neitzel das am Ende ansehnliche Konterspiel seiner Mannschaft, das im Treffer des eingewechselten Kevin Scheidhauer gipfelte. Nachzuarbeiten ist lediglich die Phase nach dem 1:0, als sich der VfL mit reiner Anwesenheit und defensiver Aufmerksamkeit begnügte, nicht mehr umschaltete und viel zu schnell den Ball hergab.

Aber auch diese „Druckphase“, so Sportvorstand Jens Todt, überstand man unbeschadet, nun soll es, so Neitzel, mit der „gleichen Einstellung und Ausrichtung ins Pokalspiel“ gehen. Ein letzter Kraftakt kurz vor Weihnachten. Kraftakt auch deshalb, weil das Personal noch einmal eine Ecke knapper geworden ist. Mit Yusuke Tasaka ist nicht mehr zu rechnen, Christoph Kramer ist im Pokal gesperrt. Auf Slawo Freier oder Michael Delura, die der VfL-Trainer für die Partie gegen Paderborn nicht berücksichtigt hatte, bauen kann man auch nicht, schon gar nicht auf Faton Toski. Im Mittelfeld fehlt es also an Alternativen. Möglich, dass deshalb Goretzka und Aydin auf anderen Positionen auftauchen werden.

Das entscheidet natürlich Karsten Neitzel. Noch vor der Achtelfinal-Partie gegen die Münchener „Löwen“ trifft sich indes der Aufsichtsrat des VfL. Und der entscheidet gemeinsam mit dem Vorstand, wie es denn weitergehen soll in der Beziehungskiste Neitzel/VfL. Noch vor den Feiertagen könnte man Klarheit haben.

VfL Bochum fertigt Paderborn ab

 

Michael Eckardt



Kommentare
21.12.2012
19:45
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von rrduisburg | #9

Ich weis nicht warum, kann es nicht erklären, aber ich freue mich tierisch für den VfL und seinen Fans. Würde ich mich vom MSV abwenden können, wäre der VfL mein absoluter Verein. Und liebe Freunde ich habe es gewusst und schon des öfteren geschrieben: Das es so läuft wie im Moment, ist für mich kein Wunder. Es war KLAR!!!!
Ausser gegen uns : WEITER SO!!!!!!!!!

17.12.2012
13:46
Zwischenfazit
von Querdenker79 | #8

1. Die Entlassung von AB war die richtige Entscheidung. Das sieht man von Woche zu Woche mehr.

2. Neitzel hat bewiesen, dass er aktuell der Mann ist, den wir brauchen. Er scheint unseren teilweise unterdurchschnittlichen Kickern klar zu vermitteln, was sie tun und lassen sollen. Ich erkenne im Spiel nach vorne endlich eine Idee, wenn auch noch viel Luft nach oben ist. Das gilt auch für das Zweikampfverhalten. Aber Neitzel kann nicht die Fehler der letzten 2 Jahre über Nacht wegwischen, ebenso wenig die fehlende Klasse im Kader.

3. Rothenbach ist immer noch schlecht. Dass er 90% der Zweikämpfe gewann mag sein, aber wieso, lieber Herr Redakteur, schreiben sie nicht die absolut Anzahl an geführten Zweilämpfen und die verursachen Ecken dabei? Rothenbach war fast nie auf seiner Position zu finden. Andauern mussten Dabro, Ratze oder Malle ausputze weil er nie da war. Oder schreiben sie doch mal seine Fehlpässe auf. Sorry, er will, aber er kann nicht.

17.12.2012
11:46
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von altundrostig | #7

Wo sind eigentlich die ganzen Experten, die mit Wollust und immenser Schadenfreude den bevorstehenden Untergang des VfL Bochum beschworen haben. Die jedem ujd alles in diesem Verein die Zweitligatauglichkeit abgesprochen haben und sich dabei in Häme und Spott gegenseitig übertrafen ? Schätze, die sitzen jetzt traurig in der Ecke und sind todunglücklich. Müsst ihr aber nicht sein, der VfL wird auch wieder verlieren, bis dahin könnt ihr Euch ja ein paar neue Schimpfwörter und Beleidigungen ausdenken und sie dann hier ergiessen.

Glück Auf, VfL

1 Antwort
ich brech zusammen....
von nedac | #7-1

jetzt hat diese mannschaft mal ein überzeugendes spiel abgeliefert und du reisst hier den hafen auf?!ja es ist schön und ich freue mich auch sehr wenn es unseren verein besser geht. aber was ist passiert?!guck dir mal lieber die tabelle an du experte. wir stehen auf platz 15!!!!und das in der zweiten liga!!!!merkste selber ne?!also ich finde nicht das wir uns jetzt feiernd in den armen liegen sollten. aber du bist sicherlich einer dieser schulterklopfer,die nach solch einen sieg den osterhasen honig um den bart schmiert. ich sehe das etwas realistischer. freu dich genauso wie ich und gut!danke

17.12.2012
11:16
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von Bochumer_Junge | #6

Das Problem mit Kramer wäre leicht zu beheben.

Goretzka Übernimmt einfach den Part und spielt neben Dabro auf der Doppelsechs.
Iashvilli (sollte Physisch wieder gut drauf sein) rückt dafür auf die 10.

Bin fest davon Überzeugt das wir gegen 60 Gewinnen werden, die Jungs dürfen jetzt nur nicht Verrückt Spielen.

17.12.2012
09:06
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von ZebraJL | #5

Liebe VFLer. Freue mich, dass wir gemeinsam über dem Strich überwintern. Drücke auch euch für den Rest der Rückrunde, außer bei einem Spiel ;-), aus alter Verbundenheit die Daumen, dass wir frühzeitig gemeinsam für die nächste Saison in der 2. Liga planen können. Schöne Feiertage. Weiß-Blaue Grüße vom Ende der Ruhr.

1 Antwort
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von Frankybabybillyboy2010 | #5-1

danke!! euch auch alles gute...duisburg und bochum müssen unbedingt drinbleiben. klappt schon, da bin ich mir sicher!!

17.12.2012
08:46
Mittwoch alles geben....
von Grover | #4

....und vor allem alle ins Ruhrstadion, wir brauchen jeden Schreihals zum überleben das Spiel wird vor allem für uns fnanztechnisch lebensnotwendig. Alles unter 20.000 wäre eine Riesenenttäuschung und nach dioeser Galavosrtellung gestern die mich an alte ruhmreiche VFL zweitliga Zeiten erinnerte hat die Truppe es ganz ganz doll verdient.

17.12.2012
08:44
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von mondmonty | #3

Glücksgefühl pur kann man nur sagen, man geht zufrieden nach Hause. Auch wenn ein 2:0 gereicht hätte so hat man wenigstens was für das Torkonto getan. Da die Löwen gestern gegen Dredsen auch ihre Probleme hatten haben wir gute Chancen auf die nächste Runde. Ich muss sagen soll die Mannschaft lieber mit 2 Sechsern spielen und schön gewinnen besser als das wir untergehen. Wenn die Mannschaft so besser klar kommt dann weiter so, wenn man dann seine Chancen nutzt passt das. Glück auf für Mittwoch und auf eine gute Stimmung auch ohne Ultras!!

5 Antworten
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #3-1

Manche Leute können es nicht lassen zu provozieren!!!!

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #3-3

jetzt weiß ich auch wer die Becher nach unten geworfen hat!!! Der Herr Notschrei,, der wahre Fan! das sind die schlimmsten...

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von Notschrei | #3-4

#opelaner#, auf dein Niveau laß ich mich nicht ein, da bist du mir einfach überlegen.

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #3-5

ja stimmt!!das hat man gemerkt ,wer hier Niveau hat!! Provozieren bis zum geht nicht, hab ich nicht gemacht!

16.12.2012
22:31
Ich erwarte am Mittwoch
von sonstwer | #2


Gänsehautatmosphäre pur.
Bei diesem Spiel muss jedem klar sein, um was es geht. 120 Minuten lang oder länger.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ultras dieses mal erneut keine Stimmung machen werden. Es geht um den VfL und das Viertelfinale. Sollten sie trotzdem schweigen wollen, können sie auch gleich zu Hause bleiben.

Bei diesem Spiel sollte bereits 12:12 min. VOR Spielbeginn eine Pokalatmo herrschen, die unsere Jungs beflügeln wird.

Ich werde mich heiser schreien.



9 Antworten
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von Notschrei | #2-1

Die Ultras haben noch selten Stimmung gemacht. Die singen 90 Minuten lallala und trallala, ein Kapuzineräffchen hängt mit einem Megaphon am Zaun und häufig werden Pyros abgebrannt. Die Trommler und Pauker haben einen Rhythmus wie ein 105 jähriger beim GV. Und wenn die wahren Fans sich diesem Schwachsinn nicht anschließen, werden sie mit Bierbechern beworfen. Diese Ultras sind eine Schande für unseren Verein. Am Mitwoch ein Sieg und dann Frohe Weihnachten

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #2-2

man muss die Wahrheit wissen, wer hat den die ersten Becher geworfen???? woher kamen die denn??? Bevor die Becher nach oben flogen!

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von Notschrei | #2-3

opelaner63#, du warst doch krankheitsbedingt gar nicht im Stadion. Bist aber bestens informiert. Dein Sohn war aber dort, wo stand er denn, bei den wahren Fans oder bei Ultrap...

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #2-4

weißte , es stehen ja nicht nur ultras in der Kurve!!! und ja ich habs anders gehört!! Ihr könnt doch nur provozieren, es gibt auch solche Leutz bei den wahren fans!!!

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #2-5

Ihr tollen Stimmungsmacher*g* ich kann auch provozieren!!!

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von EduardM | #2-6

Opelaner eure Zeit ist zu Ende.

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #2-7

was primitiv.....unter Niveau....... wahre Fans

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von EduardM | #2-8

Für dich ist alles primitiv was dir und deinen Ultrafreunden klarmacht das die friedlichen Fans nichts mit euch zu tun haben wollen das eure Zeit in den Stadien abgelaufen ist. Zu mehr als primitiv zu rufen reicht es wohl nicht Einsicht ist bei euch nicht zu erwarten.

4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von opelaner63 | #2-9

Bald kommt noch das Rauch und Bierverbot im Stadion! Dann könnt ihr kein Bier mehr herunterwerfen;-)

Ma gucken ob Ihr wahren Fans dann auch noch lacht! und Alles so hin nehmt!

16.12.2012
22:15
4:0-Erfolg gibt VfL Bochum Anlass zur Hoffnung
von moellera | #1

Dieser Kommentar von Michael Eckardt gefällt mir sehr gut.

Esser strömt eine Ruhe aus, die Heerwagen leider nicht mehr erreichen wird. Er ist ein echter Rückhalt. Das merkt man seinen Vorderleuten (zumindest heute) deutlich an.

Aufgrund der personellen Enge möchte ich eine Lanze für einen "Versuch" mit Fabian Götze um linken Mittelfeld brechen.

Zum Thema Neitzel sahe ich seit Wochen, dass wir keinen anderen Trainer brauchen. Man sollte ihm zumindest bis zum Saisonende definitiv das Vertrauen auch per Vertragsinhalt dokumentieren.

Jens Todt sollte K. N. ein dickes Weihnachtsgeschenk machen, denn dieser hat Todt den Allerwertesten über die Zeit gerettet.

Interessant wäre, lieber Herr Eckardt, mal zu hinterfragen, ob bei einem Weiterkommen im Pokal evtl. doch noch Verstärkungen verpflichtet werden können.

Auf die dauernd verletzten Delura, Fabian und auch Freier sollte man nicht mehr voll setzen, sondern sie lediglich als "on the top" betrachten.

1 Antwort
Götze
von sonstwer | #1-1

Es wäre fahrlässig, im finanziell wichtigsten Spiel des Kalenderjahres "Moellersche Versuche" zu starten.
Lieber Aquistapace in die IV und Sinke auf die 6.
Karsten Neitzel hatte aber schon häufig Überraschungen parat und wird die richtige Truppe auf den Platz schicken.

Aus dem Ressort
Schalke 04 verbietet Hogesa-Symbole im Stadion
Hooligans
Nach den Krawallen bei der Demonstration in Köln ist die Hooligan-Bewegung mit einem Mal wieder Gesprächsthema. In den Fankurven der meisten Fußball-Vereine spielt sie aber kaum noch eine Rolle. Das wird auch so bleiben, glauben die Klubs. Schalke 04 hat nun trotzdem alle Hogesa-Symbole verboten.
Der VfL Bochum braucht die Trendwende
Lagebericht
Nach sechs sieglosen Spielen und dem schmerzhaften Aus im DFB-Pokal braucht der VfL Bochum unbedingt ein Erfolgserlebnis. In der 2. Fußball-Bundesliga spielt das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag gegen 1860 München. Patrick Fabian und Timo Perthel können dann wieder mitwirken.
Der VfL Bochum kann nicht mehr gewinnen - Folgt der Absturz?
Pro & Contra
Sechs Spiele ohne Sieg, Pokal-Aus beim Drittligisten aus Dresden - Die Euphorie des Saisonstarts scheint verflogen zu sein beim VfL Bochum. War der starke Saison-Auftakt der Bochumer nur ein Strohfeuer? Oder fängt sich die Mannschaft von Peter Neururer wieder? Ein Pro & Contra.
"Überfordert" – VfL-Vorstand Hochstätter attackiert Schiri
Analyse
Nach der 1:2-Pokal-Pleite beim Drittligisten Dynamo Dresden stellt Sportvorstand Christian Hochstätter vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum die Leistung von Schiedsrichter Markus Wingenbach in Frage. Nie zuvor seit seinem Dienstantritt erlebte man Hochstätter derart aufgebracht.
VfL entgehen 650.000 Euro - Luthe nimmt Team in die Pflicht
Finanzen
Nach der 1:2-Niederlage in der 2. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Dynamo Dresden finden der Kapitän des VfL Bochum, Torwart Andreas Luthe, und auch Torjäger Simon Terodde selbstkritische Worte. Innenverteidiger Patrick Fabian kehrte am Mittwoch ins Training zurück.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Pleite für VfL Bochum
Bildgalerie
Pokalaus
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben