Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Bochumer Derby

2007 gelang Wattenscheid die große Überraschung

10.10.2012 | 21:08 Uhr
2007 gelang Wattenscheid die große Überraschung
Wattenscheids Trainer André Pawlak.Foto: WAZ FotoPool

Wattenscheid.  Das letzte Aufeinandertreffen des VfL Bochum und der SG Wattenscheid 09 ist fast auf den Tag genau vier Jahre her. Am 10. Oktober 2008 gaben sich die Blau-Weißen im Lohrheidestadion keine Blöße und gewannen locker mit 4:1.

Das letzte Aufeinandertreffen des VfL Bochum und der SG Wattenscheid 09 ist fast auf den Tag genau vier Jahre her. Am 10. Oktober 2008 gaben sich die Blau-Weißen im Lohrheidestadion keine Blöße und gewannen locker mit 4:1.

Wer sich die damalige Aufstellung des VfL anschaut, wird immerhin sechs Spieler finden, die immer noch an der Castroper Straße in Lohn und Brot stehen. Mirkan Aydin, Christoph Dabrowski, Patrick Fabian, Marcel Maltritz, Philipp Heerwagen und Slawo Freier sind bis heute bei den Blau-Weißen aktiv. Andere Akteure des damaligen Kaders von Marcel Koller, mittlerweile Nationaltrainer Österreichs, haben sich verbessert: Christian Fuchs etwa spielt beim FC Schalke 04, Mergim Mavraj und Heinrich Schmidtgal sind im Sommer mit Greuther Fürth in die Bundesliga aufgestiegen.

Heftiger Umbruch in Wattenscheid

Bei den Wattenscheidern gestaltet sich der Umbruch nicht zuletzt aufgrund des zwischenzeitlichen Abstiegs und finanzieller Nöte viel heftiger. Eine komplett andere Mannschaft spielt inzwischen an der Lohrheide - erfolgreich, mittlerweile.

Ein Jahr vor dem 1:4 übrigens, im Sommer 2007, war den Wattenscheidern eine große Überraschung gelungen: Die 09er schlugen den damaligen Bundesligisten mit 2:1.

In den 90er-Jahren traf man ja oft auf ganz anderem Niveau aufeinander - in der 1. Bundesliga (6 Spiele) und 2. Bundesliga. Hier fällt die Bilanz klar zu Gunsten des VfL aus. Vier Siegen stehen drei Unentschieden und eine Niederlage (0:2 am 12. Dezember 1992) gegenüber.

Felix Groß

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
FSV soll die Bochumer "Ausstrahlung" zu spüren bekommen
Vorbericht
„Wir haben noch sechs Heimspiele, ich finde, wir sollten die meisten davon gewinnen“, sagte Bochums Trainer Gertjan Verbeek vor dem Frankfurt-Spiel.
Ex-Bochumer Zlatko Dedic ist beim FSV Frankfurt eine Option
VfL-Gegner Frankfurt
Frankfurt ist nach drei Siegen in 2015 die Mannschaft der Stunde in der 2. Bundesliga. In Bochum könnte Dedic mal wieder von Beginn an stürmen.
VfL bringt auswärtige Talente künftig in Gastfamilien unter
Sportinternat
Zweitligist VfL Bochum beendet im Sommer die langjährige Partnerschaft mit dem Olympiastützpunkt in Wattenscheid. Dessen Leitung ist nicht erfreut.
Gregoritsch ist ein Kandidat für den Kader des VfL Bochum
Personalien
Michael Gregoritsch könnte gegen den FSV Frankfurt in den Kader zurückkehren. Der Flügelspieler des VfL trainierte nun mehrmals mit der Mannschaft.
Stück für Stück ändert sich was beim VfL Bochum
Fan-Kommentar
Seit Gertjan Verbeek neuer Trainer beim VfL Bochum ist, kommt das Selbstvertrauen bei den Spielern zurück. Doch der nächste Gegner ist kein leichter.
Fotos und Videos
Verbeek siegt mit Bochum
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL verliert bei Union
Bildgalerie
Pleite
Bayern zu Gast in Bochum
Bildgalerie
VfL Bochum
Trainingsauftakt beim VfL Bochum
Bildgalerie
Vorbereitung
article
7183757
2007 gelang Wattenscheid die große Überraschung
2007 gelang Wattenscheid die große Überraschung
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/vfl/2007-gelang-wattenscheid-die-grosse-ueberraschung-id7183757.html
2012-10-10 21:08
Fußball, SG Wattenscheid, VfL Bochum
VfL