Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Bochumer Derby

2007 gelang Wattenscheid die große Überraschung

10.10.2012 | 21:08 Uhr
2007 gelang Wattenscheid die große Überraschung
Wattenscheids Trainer André Pawlak.Foto: WAZ FotoPool

Wattenscheid.  Das letzte Aufeinandertreffen des VfL Bochum und der SG Wattenscheid 09 ist fast auf den Tag genau vier Jahre her. Am 10. Oktober 2008 gaben sich die Blau-Weißen im Lohrheidestadion keine Blöße und gewannen locker mit 4:1.

Das letzte Aufeinandertreffen des VfL Bochum und der SG Wattenscheid 09 ist fast auf den Tag genau vier Jahre her. Am 10. Oktober 2008 gaben sich die Blau-Weißen im Lohrheidestadion keine Blöße und gewannen locker mit 4:1.

Wer sich die damalige Aufstellung des VfL anschaut, wird immerhin sechs Spieler finden, die immer noch an der Castroper Straße in Lohn und Brot stehen. Mirkan Aydin, Christoph Dabrowski, Patrick Fabian, Marcel Maltritz, Philipp Heerwagen und Slawo Freier sind bis heute bei den Blau-Weißen aktiv. Andere Akteure des damaligen Kaders von Marcel Koller, mittlerweile Nationaltrainer Österreichs, haben sich verbessert: Christian Fuchs etwa spielt beim FC Schalke 04, Mergim Mavraj und Heinrich Schmidtgal sind im Sommer mit Greuther Fürth in die Bundesliga aufgestiegen.

Heftiger Umbruch in Wattenscheid

Bei den Wattenscheidern gestaltet sich der Umbruch nicht zuletzt aufgrund des zwischenzeitlichen Abstiegs und finanzieller Nöte viel heftiger. Eine komplett andere Mannschaft spielt inzwischen an der Lohrheide - erfolgreich, mittlerweile.

Ein Jahr vor dem 1:4 übrigens, im Sommer 2007, war den Wattenscheidern eine große Überraschung gelungen: Die 09er schlugen den damaligen Bundesligisten mit 2:1.

In den 90er-Jahren traf man ja oft auf ganz anderem Niveau aufeinander - in der 1. Bundesliga (6 Spiele) und 2. Bundesliga. Hier fällt die Bilanz klar zu Gunsten des VfL aus. Vier Siegen stehen drei Unentschieden und eine Niederlage (0:2 am 12. Dezember 1992) gegenüber.

Felix Groß



Kommentare
Aus dem Ressort
Tobias Weis steht vor einem Wechsel zum VfL Bochum
Weis
Der ehemalige Nationalspieler Tobias Weis von der TSG 1899 Hoffenheim war zuletzt an Eintracht Frankfurt ausgeliehen und ist nun ein Kandidat beim Zweitligisten VfL Bochum. Am Freitag gab es bereits den Medizincheck, der VfL ist sich mit dem 29-Jährigen einig.
VfL Bochum holt Wunsch-Spieler Mikael Forssell
Forssell
Mit Mikael Forssell hat Sportvorstand Christian Hochstätter vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum eine offensive Alternative geholt. Hochstätter konnte sich schon als Manager in Mönchengladbach und Hannover einen Eindruck von Forssells Können machen.
Cacutalua muss sich beim VfL Bochum gedulden
Cacutalua
Er wird mit Sicherheit keine Rolle spielen am Sonntag, wenn der VfL Bochum in Braunschweig antritt, dennoch stand Malcolm Cacutalua auch noch am Donnerstag im Fokus des öffentlichen Interesses. Die Bochumer Verantwortlichen sind von dem Defensiv-Spieler überzeugt, fordern aber Geduld.
VfL Bochum-Fans fallen nach dem 1:1 über Union-Anhänger her
Randale
Nach dem Spiel des VfL Bochum gab es Randale in der Innenstadt. Unbekannte Anhänger des VfL haben sich vermummt und wollten einen Gästefan ausrauben. Obwohl der 29-Jährige bereits am Boden lag, wurde er von den Schlägern getreten. In einem ähnlichen Fall ist bereits sogar Anklage erhoben worden.
Sama verlässt den VfL Bochum - Jungwirth vor dem Absprung
Wechsel
Stephen Sama, der Probespieler der letzten Tage, wurde am Mittwoch vor der Mannschaft verabschiedet beim VfL Bochum. Dagegen wird Malcom Cautalua am Donnerstag erstmals mittrainieren. Für Florian Jungwirth soll es erste Nachfragen anderer Clubs gegeben haben.
Umfrage
Der VfL kann wieder Offensive - Welcher Neuzugang macht im Angriff die beste Figur?

Der VfL kann wieder Offensive - Welcher Neuzugang macht im Angriff die beste Figur?

 
Fotos und Videos
Der VfL Bochum spielt 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum schlägt Stuttgart
Bildgalerie
Pokalsieg
VfL feiert 5:1 in Aue
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel