Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Veh vor Vertragsverlängerung bei Eintracht Frankfurt

01.05.2012 | 15:24 Uhr
Veh vor Vertragsverlängerung bei Eintracht Frankfurt
Trainer Armin Veh hat Eintracht Frankfurt zurück in die Fußball-Bundesliga geführt. Foto: imago

Frankfurt.  Nach der besiegelten Rückkehr in die Fußball-Bundesliga steht Aufstiegstrainer Armin Veh vor einer Vertragsverlängerung bei Eintracht Frankfurt. Nachdem der Coach bereits am Rande von Feierlichkeiten am Sonntag von „sehr guten Gesprächen“ zwischen ihm und der Eintracht-Führungsetage gesprochen hatte, zeigte sich auch Vorstands-Boss Heribert Bruchhagen optimistisch.

Fußball
Frankfurt macht den Aufstieg in die erste Bundesliga perfekt

Eintracht Frankfurt steht als zweiter Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga fest. Die Hessen kamen bei Alemannia Aachen zu einem 3:0 und sind nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Damit kehrt die Eintracht nur ein Jahr nach dem Abstieg in die Bundesliga zurück.

Ganz einig ist man sich über die Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Kontraktes aber noch nicht. „Armin hat noch einige Wünsche geäußert. Über die Erfüllbarkeit werde ich mir Gedanken machen und auch in den Gremien darüber sprechen. Es gibt auch die kaufmännischen Prinzipien, die beachtet werden müssen. Das hat etwas mit Verantwortung zu tun“, sagte Bruchhagen in der Sendung „heimspiel“ des hr-Fernsehen am Montagabend und fügte an: „Ich hoffe, dass wir ihm in den nächsten Tagen in vielen Bereichen entgegenkommen können.“

Bei der Aufstiegsparty auf einer Bühne vor dem Stadion am Sonntag hatte Veh durchblicken lassen, dass eine Einigung bevorstehe. „Ich verlange nichts Unmögliches. Aber einige Dinge schon. Wir hatten zuletzt sehr gute Gespräche. Ich hoffe, wir werden eine gute Mannschaft zusammenkriegen,“ sagte der 51-jährige Veh. Der Etat der Eintracht in der Bundesliga-Saison 2012/2013 wird rund 24,5 Millionen Euro betragen - in der laufenden Zweitliga-Runde liegt er bei 20 Millionen Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
Stillstand bei RWE - Es fügt sich nichts zusammen
RWE-Analyse
Die bisherige Saison verläuft ernüchternd bei Rot-Weiss Essen. Die Ansprüche sind hoch, die Ergebnisse werden dem nicht gerecht. Man sieht, dass die Spieler die Konzepte des Trainers noch nicht umsetzen. Es herrscht Stillstand. Ein Kommentar.
Magath nach Entlassung: Kein schlechtes Gewissen
Fußball
Wenige Tage nach seiner Entlassung beim englischen Fußball-Zweitligisten FC Fulham haben sich die Medien auf der Insel auf Trainer Felix Magath eingeschossen.
Vielseitigkeit macht Choupo-Moting für Schalke so wertvoll
Choupo-Moting
Eric Maxim Choupo-Moting war beim 2:2 des FC Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt der beste Mann auf dem Platz. Er war an beiden S04-Toren beteiligt, überzeugte zudem mit seinem ausgeprägten Spielverständnis. Auch die Vielseitigkeit macht "Choupo" so wertvoll.
Schürrles Tor reicht Chelsea nicht gegen ManCity: 1:1
Fußball
Frank Lampard verzichtete auf den Torjubel. Ausgerechnet der ehemalige englische Fußball-Nationalspieler traf für Manchester City im Duell gegen seinen ehemaligen Club FC Chelsea zum Endstand 1:1 (0:0)-Remis und bewahrte seinen neuen Verein damit vor einer Heimpleite.
Blackout eines Weltmeisters - Draxler schadet Schalke
Kommentar
Schalkes Weltmeister Julian Draxler flog im Spiel gegen Eintracht Frankfurt zurecht vom Platz. Draxler war offenbar übermotiviert. Bis zu diesem Blackout war er in dieser Saison auf einem guten Weg. Ein Kommentar.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos