Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fußball

Van Marwijk will Robben schonen

21.05.2012 | 09:49 Uhr

Im "Arjen-Robben-Wiedergutmachungsspiel" zwischen dem FC Bayern und der Fußball-Nationalmannschaft der Niederlande wird nun ausgerechnet Arjen Robben geschont.

München (SID) - Das Spiel ist ohnehin das überflüssigste des Jahres, doch im "Arjen-Robben-Wiedergutmachungsspiel" zwischen dem FC Bayern und der Fußball-Nationalmannschaft der Niederlande wird nun ausgerechnet Arjen Robben geschont werden. "Arjen ist fix und fertig, das erscheint mir nach einem vergebenen Elfmeter auch logisch", erklärte der niederländische Nationaltrainer Bert van Marwijk im Trainingslager in Lausanne dem TV-Sender NOS.

Beim Spiel in der Münchner Arena (20.30 Uhr/ARD), das live in 50 Länder übertragen werden soll, will van Marwijk den mental angeschlagenen Robben auf jeden Fall weitgehend auf der Bank sitzen lassen. "Vertraglich ist festgelegt worden, dass er spielen muss, aber nirgendwo steht, wie lange. Also werde ich ihn einwechseln", erklärte der Bondscoach. Zu der Begegnung werden etwa 25.000 Zuschauer erwartet.

Das Wiedergutmachungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem niederländischen Verband KNVB war vereinbart worden, um den "Fall Robben" nach der WM 2010 auf gütlichem Wege zu klären. Robben hatte bei der WM 2010 trotz einer Verletzung gespielt, anschließend war der Außenstürmer ein halbes Jahr lang ausgefallen. Nach heftiger Auseinandersetzung hatten sich der FC Bayern und der KNVB auf ein gemeinsames Spiel als Entschädigung geeinigt.

Die Niederländer reisen am Dienstag in München an. Dort will van Marwijk ausführlich mit Robben sprechen. Er sei froh, dass sein Spieler körperlich fit sei, sagte der Nationaltrainer, aber Robben müsse nun "mental wieder aufgebaut werden". Van Marwijk deutete auch an, dass der Profi des FC Bayern auch in den folgenden Länderspielen nicht in der Startelf stehen werde.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Aus dem Ressort
Real-Zugänge lassen Bayern-Transfers kleinmütig erscheinen
Kommentar
Mainz-Manager Christian Heidel hat gerade erst wieder über die Wettbewerbsvorteile diverser Bundesligisten geklagt. Von den Wettbewerbsvorteilen, die sich etwa Real Madrid auf internationaler Ebene verschafft, redet niemand mehr. Ein Kommentar
VfL-Trainer Neururer testet gegen Grozny seine stärkste Elf
Testspiel gegen Grozny
Gut eine Woche vor dem Saisonstart der 2. Bundesliga trifft der VfL Bochum in Lindabrunn bei Wien auf den russischen Erstligisten Terek Grozny. VfL-Trainer Peter Neururer setzt bei der "Generalprobe" auf eine "Startelf plus drei".
Celozzi wagt den Neuanfang beim VfL Bochum
Celozzi
Beim VfL Bochum wagt der Bundesliga-erfahrene Stefano Celozzi den Neuanfang - und hat viel vor. Der Rechtsverteidiger will nicht nur selbst spielen, sondern mit dem Team auch möglichst weit oben mitspielen in der 2. Bundesliga.
Die Achse dürfte bei Rot-Weiß Oberhausen stehen
Analyse
Nach dem Bocholt-Spiel kommt Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen seiner Stammelf eine Woche vor dem Saisonstart am 2. August näher. Die neuen Spieler sind zum Teil schon nah dran, die Achse bildet aber die erfolgreiche Rückrundenmannschaft rund um Weigelt, Fleßers, Bauder und Jansen.
RWE-Verteidiger Philipp Zeiger muss lange pausieren
Verletzung
Innenverteidiger Philipp Zeiger wird dem Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen rund zwei Monate fehlen. In Offenbach zog sich Zeiger nach einem eher harmlosen Zweikampf einen Schlüsselbeinbruch zu. Im Testspiel gegen Borussia Dortmund am Sonntag wird wieder rotiert.