Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball

Van Marwijk will Robben schonen

21.05.2012 | 09:49 Uhr

Im "Arjen-Robben-Wiedergutmachungsspiel" zwischen dem FC Bayern und der Fußball-Nationalmannschaft der Niederlande wird nun ausgerechnet Arjen Robben geschont.

München (SID) - Das Spiel ist ohnehin das überflüssigste des Jahres, doch im "Arjen-Robben-Wiedergutmachungsspiel" zwischen dem FC Bayern und der Fußball-Nationalmannschaft der Niederlande wird nun ausgerechnet Arjen Robben geschont werden. "Arjen ist fix und fertig, das erscheint mir nach einem vergebenen Elfmeter auch logisch", erklärte der niederländische Nationaltrainer Bert van Marwijk im Trainingslager in Lausanne dem TV-Sender NOS.

Beim Spiel in der Münchner Arena (20.30 Uhr/ARD), das live in 50 Länder übertragen werden soll, will van Marwijk den mental angeschlagenen Robben auf jeden Fall weitgehend auf der Bank sitzen lassen. "Vertraglich ist festgelegt worden, dass er spielen muss, aber nirgendwo steht, wie lange. Also werde ich ihn einwechseln", erklärte der Bondscoach. Zu der Begegnung werden etwa 25.000 Zuschauer erwartet.

Das Wiedergutmachungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem niederländischen Verband KNVB war vereinbart worden, um den "Fall Robben" nach der WM 2010 auf gütlichem Wege zu klären. Robben hatte bei der WM 2010 trotz einer Verletzung gespielt, anschließend war der Außenstürmer ein halbes Jahr lang ausgefallen. Nach heftiger Auseinandersetzung hatten sich der FC Bayern und der KNVB auf ein gemeinsames Spiel als Entschädigung geeinigt.

Die Niederländer reisen am Dienstag in München an. Dort will van Marwijk ausführlich mit Robben sprechen. Er sei froh, dass sein Spieler körperlich fit sei, sagte der Nationaltrainer, aber Robben müsse nun "mental wieder aufgebaut werden". Van Marwijk deutete auch an, dass der Profi des FC Bayern auch in den folgenden Länderspielen nicht in der Startelf stehen werde.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
BVB hofft in Frankfurt auf Hummels - und bangt um Bender
Personalien
Vor dem Bundesligaspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt konnte Mats Hummels erstmals schmerzfrei trainieren - ein Einsatz bei den Hessen ist zumindest möglich. Für Jakub Blaszczykowski käme dieser wohl noch zu früh - hinter einem weiteren Spieler steht noch ein Fragezeichen.
Niersbach soll Zwanziger-Nachfolger bei der FIFA werden
Fußball
DFB-Chef Wolfgang Niersbach wird für das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes FIFA kandidieren und soll dort Nachfolger von Theo Zwanziger werden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund nach seiner Präsidiumssitzung in Weimar mit.
Gladbach mit neuem Selbstvertrauen gegen den VfL Wolfsburg
Bundesliga
Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach schwächeln beide Vereine in der Europa League und verpassen den vorzeitigen Einzug in die Endrunde. Gladbach tankt allerdings durch das Unentschieden in Spanien nach zwei Pleiten wieder Selbstvertrauen.
Sorgen um "Fußballkönig": Pelé bekommt Nierendialyse
Fußball
Brasiliens Fußball-Idol Pelé liegt weiter auf der Intensivstation, wo er sich vorübergehend einer Nierendialyse unterziehen muss, teilte das Albert-Einstein-Hospital in São Paulo in einem weiteren ärztlichen Bulletin mit.
Vor Duell: Wolfsburg trotzig, Gladbach selbstbewusst
Fußball
Unmittelbar nach den durchwachsenen Europacup-Auftritten zählte bei Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg nur noch das Bundesliga-Spitzenspiel am Sonntag.