Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball

Van Basten: "Bin zu früh Nationaltrainer geworden"

01.06.2012 | 11:04 Uhr

Marco van Basten ist vor acht Jahren nach eigener Ansicht zu früh Nationaltrainer geworden. "Ich habe 2004 zu schnell die Position des Bondscoaches angenommen."

Amsterdam (SID) - Der frühere niederländische Weltstar Marco van Basten ist vor acht Jahren nach eigener Ansicht zu früh Nationaltrainer geworden. "Ich habe 2004 zu schnell die Position des Bondscoaches angenommen", sagte er der niederländischen Fußballfachzeitschrift Voetbal International. Als er als Nachfolger von Dick Advocaat angesprochen worden sei, sei das Angebot zu attraktiv gewesen, um es abzulehnen.

"Aber es war ein zu großer Schritt, viel zu groß", betonte nun van Basten, der bei der Amtsübernahme 40 Jahre alt war: "Ich hatte zwar immer genügend Zeit für die Vor- und Nachbereitung. Mir fehlte aber die Erfahrung, um mich in einer derartigen Führungsposition wohl zu fühlen."

Nach dem Ende seiner Zeit als Nationaltrainer war van Basten kurz Cheftrainer bei Ajax Amsterdam. Nach fast drei Jahren Trainer-Pause wird er am 1. Juli Coach des Erstligisten SC Heerenveen. Bei der EM in Polen und der Ukraine arbeitet er als Experte für einen privaten TV-Sender.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Huntelaars Tor ließ die Emotionen auf Schalke zurückkehren
Huntelaar
Im zweiten Gruppenspiel der Champions League ist auf Schalke die Euphorie nach dem Derbysieg verflogen. Stürmer Klaas-Jan Huntelaar bewahrte das Publikum mit seinem Treffer zum 1:1 vor Tristesse - und war später unzufrieden: "Wir waren leichtsinnig und in allem zu langsam."
Enttäuschende Schalker nur 1:1 gegen Maribor
Fußball
Die Euphorie über den Derbysieg gegen Borussia Dortmund hat beim FC Schalke 04 einen kräftigen Dämpfer erhalten. Nach einer enttäuschenden Vorstellung kamen die Königsblauen in der Champions League nicht über ein dürftiges 1:1 (0:1) gegen NK Maribor hinaus.
1:1 gegen Maribor offenbart: Schalke ist psychisch labil
Kommentar
Der FC Schalke 04 enttäuscht beim 1:1 gegen den slowenischen Außenseiter NK Maribor. Besonders erschreckend war im Champions-League-Duell, wie sehr der Bundesligist nach dem Gegentor den Faden verlor. Schalke ist vor allem psychisch labil. Ein Kommentar
Bayern gewinnen "Geisterspiel" - 1:0 in Moskau
Fußball
Nicht nur Matchwinner Thomas Müller war froh, als das skurrile "Geisterspiel" von Moskau vorbei war. "Wir fahren hochzufrieden nach Hause. Wir haben die drei Punkte geholt, etwas anderes war hier nicht zu gewinnen", kommentierte der Bayern-Stürmer den 1:0 (1:0)-Sieg über ZSKA.
Enttäuschung auf Schalke – nur 1:1 gegen NK Maribor
Spielbericht
Drei Tage nach dem 2:1-Derbysieg gegen Borussia Dortmund ist Schalke 04 in der Champions League nicht über ein 1:1 gegen den slowenischen Außenseiter NK Maribor hinausgekommen. Dabei hatten die Schalker sogar Glück bei ihrem Treffer – aber auch Pech beim Gegentor.