Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball

Van Basten: "Bin zu früh Nationaltrainer geworden"

01.06.2012 | 11:04 Uhr

Marco van Basten ist vor acht Jahren nach eigener Ansicht zu früh Nationaltrainer geworden. "Ich habe 2004 zu schnell die Position des Bondscoaches angenommen."

Amsterdam (SID) - Der frühere niederländische Weltstar Marco van Basten ist vor acht Jahren nach eigener Ansicht zu früh Nationaltrainer geworden. "Ich habe 2004 zu schnell die Position des Bondscoaches angenommen", sagte er der niederländischen Fußballfachzeitschrift Voetbal International. Als er als Nachfolger von Dick Advocaat angesprochen worden sei, sei das Angebot zu attraktiv gewesen, um es abzulehnen.

"Aber es war ein zu großer Schritt, viel zu groß", betonte nun van Basten, der bei der Amtsübernahme 40 Jahre alt war: "Ich hatte zwar immer genügend Zeit für die Vor- und Nachbereitung. Mir fehlte aber die Erfahrung, um mich in einer derartigen Führungsposition wohl zu fühlen."

Nach dem Ende seiner Zeit als Nationaltrainer war van Basten kurz Cheftrainer bei Ajax Amsterdam. Nach fast drei Jahren Trainer-Pause wird er am 1. Juli Coach des Erstligisten SC Heerenveen. Bei der EM in Polen und der Ukraine arbeitet er als Experte für einen privaten TV-Sender.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
WM-Stars führen Bayern zum Auftaktsieg
Fußball
Die WM-Stars haben Titelverteidiger Bayern München im Bundesliga-Eröffnungsspiel gleich wieder jubeln lassen. Der deutsche Rekordmeister besiegte seinen Lieblings-Heimgegner VfL Wolfsburg mit etwas Glück mit 2:1 (1:0).
Fortuna erwartet gegen den Karlsruher SC ein Schlüsselspiel
Vorbericht
Durch das Pokal-Aus hat sich Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf vor dem Ligaspiel gegen den Karlsruher SC in eine unbequeme Drucksituation manövriert. Immerhin: Christian Gartner ist wieder fit. Ob auch Linksverteidiger Heinrich Schmidtgal spielen kann, bleibt hingegen ungewiss.
Zebras fahren selbstbewusst nach Chemnitz
Vorbericht
MSV-Trainer Gino Lettieri steht mit seinem Team eine hohe Hürde bevor. „Chemnitz ist kein Gegner, den man im Vorbeigehen schlagen kann. Die spielen sehr körperbetont und verfügen über ein großes Potenzial in der Offensive. Trotzdem fahren wir dort hin, um die Punkte zu holen“, kündigt der Coach an.
RB Leipzig erstmals Tabellenführer der 2. Bundesliga
Fußball
Emporkömmling RB Leipzig hat zumindest für zwei Nächte die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen.
Die Sterne stehen gut für den FC Schalke 04
Saisonprognose
Was alles nicht möglich ist, hat die erste Runde im DFB-Pokal gezeigt. Aber was ist möglich für den FC Schalke 04 in der neuen Saison? Wir haben mit Astrologin Andrea Gerlach gesprochen. Die Hertenerin zieht die Sterne zu Rate und liefert uns ihre Prognosen.