Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

US-Team gewinnt irre Schneeschlacht gegen Costa Rica

23.03.2013 | 14:47 Uhr
Schneeball statt Fußball: US-Coach Jürgen Klinsmann gibt Anweisungen.Foto: Barry Guiterrez/dpa

Colorado.  Im dichten Schneegestöber siegte Jürgen Klinsmann mit seiner US-Auswahl gegen Costa Rica 1:0. „Die zweite Halbzeit war eine Schlacht. Die Spieler haben großen Charakter gezeigt", meinte Klinsmann zu den Bedingungen. Torschütze Clint Dempsey räumte ein: „Man konnte man fast nicht mehr spielen.“

Jürgen Klinsmann und die US-Auswahl haben im dichten Schneegestöber drei wichtige Punkte auf dem Weg zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien geholt. Die Amerikaner setzten sich am Freitag (Ortszeit) in Commerce City/Colorado mit 1:0 (1:0) gegen Costa Rica durch und kamen in der zweiten Partie der Concacaf-Qualifikations-Endrunde zum ersten Sieg.

Im Vorort von Denver gelang Kapitän Clint Dempsey in der 16. Minute das einzige Tor, als er einen abgefälschten Schuss von Jozy Altidore mühelos über die Torlinie drückte. In der 55. Minute stand die Partie vor 19 374 frierenden Zuschauern aufgrund des anhaltenden Schneefalls kurz vor dem Abbruch. Gäste-Trainer Jorge Luis Pinto hatte darauf gedrungen, Klinsmann war strikt dagegen.

„Schnee bis zu den Knöcheln“

„Ich hätte alles getan, was möglich ist, damit das Spiel nicht abgebrochen wird. Du willst die Führung halten und es zu Ende bringen. Die zweite Halbzeit war eine Schlacht. Die Spieler haben großen Charakter gezeigt“, meinte Klinsmann zu den Bedingungen. Es sei schwer zu sagen, wer letztlich einen Nachteil gehabt habe. Torschütze Dempsey räumte ein: "Es war schwierig, irgendetwas zu sehen. Als der Schnee in der zweiten Hälfte bis zu den Knöcheln reichte, konnte man fast nicht mehr spielen."

US-Sieg in Schneeschlacht

Mit drei Punkten rangiert das Klinsmann-Team hinter Honduras (4 Zähler) auf Platz zwei. Am Dienstag gastieren die Amerikaner bei Erzrivale Mexiko. Die ersten drei Mannschaften der Sechser-Staffel qualifizieren sich direkt für die WM, der Viertplatzierte muss in die Relegation gegen Neuseeland. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Ronnys Freistoßtore verhindern Freiburger Heimsieg
Fußball
Mit einem Freistoß in der sechsten Minute der Nachspielzeit hat Doppeltorschütze Ronny Hertha BSC vor der nächsten Enttäuschung in der Fußball-Bundesliga bewahrt. Der Brasilianer rettete den Berlinern zum Auftakt des 4. Spieltages das 2:2 (1:1) beim SC Freiburg.
RWO verliert erstes Heimspiel - Niederlage gegen Lotte
Niederlage
In einer kampfbetonten Partie unterlag RWO den Sportfreunden Lotte mit 0:1. Die Oberhausener besaßen mehr Chancen als die Gäste, fanden aber insgesamt zu wenig Mittel, um die kompakt stehenden Gäste in die Knie zu zwingen.
Janjic rettet MSV Duisburg einen Punkt in Unterhaching
Auswärtspunkt
Mittelfeldspieler trifft beim 1:1 in Unterhaching kurz vor dem Schluspfiff per Freistoß zum Ausgleich. Zuvor hatten sich die Gäste enorm schwer getan. Trainer Gino Lettieri: „Unterhaching hat uns schlecht aussehen lassen.“
Fortuna Düsseldorf feiert Premiere gegen Heidenheim
Fortuna-Vorschau
Am Sonntag empfängt Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga Aufsteiger 1. FC Heidenheim. Für Fortunen-Trainer Oliver Reck ist der stark gestartete Liga-Neuling ein unbeschriebenes Blatt. Großen Respekt bringt Reck den Baden-Württembergern dennoch entgegen.
Braunschweig kann wieder siegen - Aue punktet erstmals
Fußball
Eintracht Braunschweig hat sich nach drei Niederlagen in der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Der Bundesliga-Absteiger feierte beim 2:0 (1:0) gegen den SV Darmstadt 98 seinen zweiten Saisonsieg und verwehrte den Hessen damit zugleich die vorübergehende Tabellenführung.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?