Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

US-Team gewinnt irre Schneeschlacht gegen Costa Rica

23.03.2013 | 14:47 Uhr
Schneeball statt Fußball: US-Coach Jürgen Klinsmann gibt Anweisungen.Foto: Barry Guiterrez/dpa

Colorado.  Im dichten Schneegestöber siegte Jürgen Klinsmann mit seiner US-Auswahl gegen Costa Rica 1:0. „Die zweite Halbzeit war eine Schlacht. Die Spieler haben großen Charakter gezeigt", meinte Klinsmann zu den Bedingungen. Torschütze Clint Dempsey räumte ein: „Man konnte man fast nicht mehr spielen.“

Jürgen Klinsmann und die US-Auswahl haben im dichten Schneegestöber drei wichtige Punkte auf dem Weg zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien geholt. Die Amerikaner setzten sich am Freitag (Ortszeit) in Commerce City/Colorado mit 1:0 (1:0) gegen Costa Rica durch und kamen in der zweiten Partie der Concacaf-Qualifikations-Endrunde zum ersten Sieg.

Im Vorort von Denver gelang Kapitän Clint Dempsey in der 16. Minute das einzige Tor, als er einen abgefälschten Schuss von Jozy Altidore mühelos über die Torlinie drückte. In der 55. Minute stand die Partie vor 19 374 frierenden Zuschauern aufgrund des anhaltenden Schneefalls kurz vor dem Abbruch. Gäste-Trainer Jorge Luis Pinto hatte darauf gedrungen, Klinsmann war strikt dagegen.

„Schnee bis zu den Knöcheln“

„Ich hätte alles getan, was möglich ist, damit das Spiel nicht abgebrochen wird. Du willst die Führung halten und es zu Ende bringen. Die zweite Halbzeit war eine Schlacht. Die Spieler haben großen Charakter gezeigt“, meinte Klinsmann zu den Bedingungen. Es sei schwer zu sagen, wer letztlich einen Nachteil gehabt habe. Torschütze Dempsey räumte ein: "Es war schwierig, irgendetwas zu sehen. Als der Schnee in der zweiten Hälfte bis zu den Knöcheln reichte, konnte man fast nicht mehr spielen."

US-Sieg in Schneeschlacht

Mit drei Punkten rangiert das Klinsmann-Team hinter Honduras (4 Zähler) auf Platz zwei. Am Dienstag gastieren die Amerikaner bei Erzrivale Mexiko. Die ersten drei Mannschaften der Sechser-Staffel qualifizieren sich direkt für die WM, der Viertplatzierte muss in die Relegation gegen Neuseeland. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke geht gegen Ex-Trainer Huub Stevens auf Rekordjagd
Stevens
Noch zwei Siege aus vier Spielen fehlen dem FC Schalke 04 zur direkten Qualifikation für die Champions League. Damit könnte Schalke einen Vereinsrekord aufstellen. Am Sonntag treten die Königsblauen bei ihrem Jahrhunderttrainer Huub Stevens in Stuttgart an - und das mit Jefferson Farfan.
RWE wird mehr investieren - zum Krösus reicht es aber nicht
Personalplanung
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen empfängt an diesem Samstag den 1.FC Köln II (14 Uhr, Hafenstraße) und wird (natürlich) alles dafür tun, nach den Erfolgen gegen Verl (2:0) und Lippstadt (3:1) in der Liga den dritten Sieg in Serie einzufahren. Aber der Blick ist längst in die Zukunft gerichtet...
VfL-Trainer Neururer will in Köln nicht taktieren
Vor dem Köln-Spiel
Obwohl gleich fünf mit vier Gelben Karten vorbelasteten Spielern in Köln eine Sperre droht, will Trainer Peter Neururer vom VfL Bochum mit seiner stärksten Elf den Rheinländern in die Erstliga-Suppe spucken. Auch wenn der größte „Negativdruck“ weg sei, so Neururer, habe man „noch nichts erreicht“.
Familientreffen im Ländle - auch für Schalkes Sead Kolasinac
Kolasinac
Der FC Schalke 04 will am Ostersonntag ab 17.30 Uhr seine Erfolgsstory beim VfB Stuttgart fortsetzen. Für Trainer Jens Keller, Manager Horst Heldt und Linksverteidiger Sead Kolasinac ist es ein ganz besonderes Bundesliga-Spiel.
Fünf Tage vor Bayern-Spiel: Ronaldo wieder im Training
Fußball
Fünf Tage vor dem Champions-League-Duell gegen Bayern München ist Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo wieder ins Training eingestiegen. Der Weltfußballer habe nach seinen Beschwerden zunächst mit der Mannschaft und dann individuell trainiert, teilte der Club mit.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?