UEFA: Konzept für politisch korrekte EM 2016

Kein Rassismus, optimierte CO2-Bilanz, behindertengerechte Zugänge, rauchfreie Stadien - die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich soll nach Vorstellung der UEFA ein umwelt- und sozialverträgliches Turnier werden.

Paris.. Dafür präsentierte Euro-Organisationschef Jacques Lambert am 9. Juli in Paris ein 60 Seiten umfassendes Konzept. Die erstmals 24 Teams und erwarteten 2,5 Millionen Zuschauern will die UEFA dabei unterstützen, die 51 EM-Spiele zwischen 10. Juni und 10. Juli 2016 möglichst nachhaltig zu gestalten. So können sich Fans online informieren, wie sich verschiedene Anreisevarianten auf die Umwelt auswirken. Eine Trip per Flugzeug etwa von Bukarest zu einer der zehn Spielstätten Saint-Etienne entspräche einem Ausstoß des Treibhausgases CO2, mit dem 156 051 Fußbällen gefüllt werden könnten.