U21-Trainer Hrubesch denkt an die Rente mit 65

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Horst Hrubesch möchte 2016 in Rente gehen - und das am liebsten in Rio de Janeiro.

Prag.. "Ich denke darüber nach, ja. Es ist dann wohl an der Zeit, dass etwas jüngere Leute mit anpacken", sagte der 64 Jahre alte Trainer der U21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) der "Bild am Sonntag".

Wenn die U21 bei der EM in Tschechien (17. bis 30. Juni) das Halbfinale erreicht, wäre die erste bundesdeutsche Olympia-Teilnahme seit 1988 perfekt. "Ich habe immer von Olympia geträumt", sagte Hrubesch, der im Jahr der Olympischen Sommerspiele das Rentenalter erreicht. Hrubesch: "Vielleicht gibt es danach den Trainer Hrubesch nicht mehr. Aber irgendwas mit Fußball werde ich weitermachen."