Tschechische Fußball-Legende Josef Masopust gestorben

Die tschechische Fußball-Legende Josef Masopust ist tot. Europas Fußballer des Jahres 1962 starb nach langer und schwerer Krankheit am Montag im Alter von 84 Jahren in Prag, wie der nationale Fußball-Verband FACR mitteilte.

Prag.. Mit der Nationalmannschaft stand Masopust bei der Weltmeisterschaft 1962 im Finale gegen Brasilien. Bei der 1:3-Niederlage gelang ihm das Ehrentor. Mit der brasilianischen Legende Pelé verband Masopust seither eine Freundschaft. "Masopust spielte wie ein Brasilianer - mit dem Ball war er wirklich großartig", sagte dieser einmal über den Tschechen.

Masopust erzielte in 63 Länderspielen neun Tore für die damalige Tschechoslowakei. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere führte er das Brünn 1978 zum Titel. In den Jahren 1984 bis 1987 trainierte er die tschechoslowakische Nationalmannschaft. In Tschechien hatte Masopust einen Status wie Beckenbauer in Deutschland. In einer Umfrage wurde er im Jahr 2000 in seiner Heimat zum größten Fußballspieler des vorigen Jahrhunderts gewählt.