Transferticker - Watzke kommentiert Real-Gerüchte um Robert Lewandowski

Robert Lewandowski will nur nach München - und nicht nach Madrid.
Robert Lewandowski will nur nach München - und nicht nach Madrid.
Foto: dpa.
Die Saison ist vorbei und die Bundesliga-Manager stecken längst mitten in den Planungen für die kommende Spielzeit. Nicht nur Spielerwechsel beschäftigen den Transfermarkt, auch Trainerposten sind noch vakant. DerWesten hält die Entwicklungen auf dem Markt per Transferticker fest.

Essen.. 23.38 Uhr: Dass Zweitligist VfL Bochum sein Top-Talent Leon Goretzka nur sehr ungern zum Reviernachbarn FC Schalke 04 ziehen lassen will, ist bekannt. Nun kommt ans Licht: Der Vertrag des 18-jährigen Mittelfeldspieler enthält nach WAZ-Informationen eine nach Markt-Maßstäben doch recht bescheidene Ausstiegsklausel. In der Zwischenzeit machen sich die Gelsenkirchener auf die Suche nach einem neuen Stürmer.

21.55 Uhr: Es hört nicht auf mit den Berichten um Robert Lewandowski. Nachdem Sky Italia (genau die, die den Pep-Deal mit den Bayern zuerst gebracht haben) von einer Einigung zwischen dem BVB und Real Madrid bezüglich eines Wechsels (bei 30 Millionen Euro Ablöse) berichtet hatte, haben die Kollegen von Sport1 einmal bei Hans-Joachim Watzke nachgefragt. Der wusste "von nichts" bezüglich der Geschichte und betonte: "Wir haben zu Real Madrid aktuell null Kontakt zum Thema Lewandowski. Vor Wochen hieß es mal, dass Real interessiert sei, Robert hat jedoch klar betont: Er möchte zu Bayern München." Borussia Dortmund bleibt aber auf dem Standpunkt, den Polen nicht in Richtung München ziehen zu lassen. "Es gibt keinen Transfer mit Bayern München!" Damit wäre das auch wieder geklärt.

21.15. Uhr: Kurioses von der Insel: Der Vorstand des schottischen Erstligisten Heart of Midlothian hat seine gesamte Fußball-Mannschaft zum Verkauf angeboten. Die Verantwortlichen wollen sich jedes Angebot für ihre Spieler anhören und durch mögliche Transfererlöse die bedrohliche finanzielle Situation des Tabellenzehnten der vergangenen Saison verbessern und die Zeit bis zum Beginn der neuen Spielzeit überbrücken. Offenbar steht der Verein aus Edinburgh aktuell unter großem Druck. Experten bezweifeln, dass der Club die Gehälter zahlen kann, die am Ende der Woche fällig werden. Bis dahin benötige man einen "bedeutenden sechsstelligen Betrag", sagte Vereinschef David Southern der BBC und fügte hinzu: "Wir stehen vor einer sehr schwierigen Zeit."

20.45 Uhr: Stürmer Itay Shechter vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern kehrt nach Israel zum Erstligisten Hapoel Tel Aviv zurück. Über die Modalitäten des Transfers vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Der 26-Jährige war vor zwei Jahren zum FCK gewechselt und hatte in der Saison 2011/12 in 23 Bundesligaspielen drei Treffer erzielt.

20.35 Uhr: Wende im Fall Huub Stevens: PAOK gab soeben die Einigung mit dem Ex-Schalker bekannt. Der Holländer soll kommende Woche vorgestellt werden.

18.31 Uhr: Torwart Víctor Valdés wird auch in der kommenden Saison beim FC Barcelona im Tor stehen. Dies gab der Präsident des spanischen Fußballmeisters, Sandro Rosell, am Donnerstag in der katalanischen Metropole bekannt. Valdés hatte im Januar angekündigt, dass er seinen 2014 auslaufenden Vertrag bei Barça nicht verlängern werde. Der Verein wie auch der Spieler zogen die Möglichkeit in Betracht, dass der Keeper schon in diesem Sommer zu einem anderen Club wechseln könnte. Der AS Monaco wurde mit dem Spanier in Verbindung gebracht.

18.21 Uhr: Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat die anhaltenden Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied des Superstars Arjen Robben klar zurückgewiesen. Er lese viele Quatschgeschichten. Die Wahrheit sei: Robben habe noch einen Vertrag über zwei Jahre, nächste Saison spiele er weiter für die Bayern, wird Sammer im niederländischen Fußballmagazin Voetbal International zitiert.

18.11 Uhr: Hannover 96 hat sich die Dienste von Nachwuchsspieler Florian Ballas gesichert. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger kommt ablösefrei vom 1. FC Nürnberg II und erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Ballas soll zunächst in Hannovers U23 eingesetzt werden und regelmäßig bei den Profis mittrainieren. "Florian Ballas ist ein junger Spieler mit großem Entwicklungspotenzial und Perspektive", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner.

17.55 Uhr: Verwirrung um Huub Stevens: Medienberichte über ein Comeback des niederländischen Trainers sechs Monate nach seiner Entlassung durch Fußball-Bundesligist Schalke 04 beim griechischen Erstligisten PAOK Saloniki dementierte die Ehefrau des 59-Jährigen am Donnerstag. "Nein, das ist nicht richtig. Er ist nicht in Griechenland und war auch nicht in Griechenland", sagte Toos Stevens auf SID-Anfrage zu kicker-Angaben über kurz vor dem Abschluss stehende Verhandlungen zwischen Stevens und den Hellenen. Der Coach selbst war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

16:65 Uhr: Wir bleiben in Köln. Der FC hat jetzt endlich einen Trainer, bei Viktoria könnte morgen ein neuer unterschreiben. Nach Informationen des Kölner Stadt-Anzeiger soll Claus-Dieter Wollitz demnächst das Zepter beim Regionalligisten schwingen. Bei Viktoria Köln soll ein Zwei-Jahresvertrag auf den ehemaligen Osnabrück-Coaches warten, heißt es.

16:42 Uhr: Marcel Risse wechselt vom Bundesligaclub FSV Mainz 05 zum Zweitligisten 1. FC Köln. Nach FC-Angaben vom Donnerstag unterschrieb der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 30. Juni 2016. "Als gebürtiger Kölner ist er mit Stadt und Mentalität bestens vertraut. Wir sind davon überzeugt, dass sich Marcel Risse schnell in die Mannschaft integrieren und zu einem Eckpfeiler unseres Kaders entwickeln wird", kommentierte Kölns Kaderplaner Jörg Jakobs die Verpflichtung.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>Der nächste Neuzugang ist fix. Willkommen zu Hause, Marcel! *tk 1. FC Köln | 1. FC Köln verpflichtet Marcel Risse <a href="http://t.co/XdAxHPSm5h" title="http://bit.ly/11BQ0eG">bit.ly/11BQ0eG</a></p>&mdash; 1. FC Köln (@fckoeln) <a href="https://twitter.com/fckoeln/status/345185048254873600">13. Juni 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>


15:20 Uhr: Bernd Schuster hat einen neuen Trainerjob. Das Engagement des 53-Jährigen beim spanischen Fußball-Erstligisten FC Málaga ist nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (SID) nun in trockenen Tüchern. Málaga wäre der vierte spanische Erstligist in Schusters Trainerkarriere nach UD Levante (2004/05), dem FC Getafe (2005 bis 2007) und Real Madrid (2007 bis 2008).

Wolf Werner hört 2014 bei Fortuna auf

15:00 Uhr: Manager Wolf Werner vom Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf wird seinen zum Ende der Saison 2013/2014 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Das teilte der 71-Jährige dem Aufsichtsrat der Düsseldorfer mit. Werner stand nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga stark in der Kritik, der Aufsichtsratsvorsitzende Dirk Kall stellte sich aber erneut hinter den ehemaligen Nachwuchsmanager von Werder Bremen: "Er stand und steht als verantwortlicher Vorstand Sport maßgeblich für die positive sportliche Entwicklung der Fortuna in den vergangenen sechs Jahren."

14:03 Uhr: Der Schürrle-Wechsel bahnt sich an (12:26 Uhr), da reagiert Bayer Leverkusen promt und verpflichtet Heung-Min Son vom Hamburger SV.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>B04 hat den südkoreanischen Nationalspieler Heung-Min Son verpflichtet. Der 20-jährige Angreifer unterschrieb einen Vertrag bis 30.6.2018.</p>&mdash; Bayer 04 Leverkusen (@bayer04fussball) <a href="https://twitter.com/bayer04fussball/status/345149221990707200">June 13, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

und weiter twittert die Werkself:

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Beim avisierten Transfer von A. Schürrle zum FC Chelsea haben B04 und Schürrle mit dem Europa League-Sieger grundsätzliche Einigung erzielt.</p>&mdash; Bayer 04 Leverkusen (@bayer04fussball) <a href="https://twitter.com/bayer04fussball/status/345149504640647168">June 13, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

13:46 Uhr: Drittligist Hansa Rostock hat den ehemaligen Bundesligaprofi Andreas Reinke als Torwarttrainer verpflichtet. Der 44-Jährige unterschrieb beim Ostseeklub einen Zweijahresvertrag. Insgesamt spielte Reinke 228-mal in der Bundesliga, er gewann 1998 und 2004 mit dem 1. FC Kaiserslautern bzw. Werder Bremen die deutsche Meisterschaft. Zudem wurde er 1996 und 2004 DFB-Pokal-Sieger. Zuletzt war er als Trainer des Landesligisten Bölkower SV tätig.

13:25 Uhr: Das Engagement von Trainer Bernd Schuster beim spanischen Fußball-Erstligisten FC Malaga ist nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (SID) perfekt. Der 53-Jährige tritt die Nachfolge des Chilenen Manuel Pellegrini (59) an, der zur kommenden Saison wohl Teammanager von Manchester City wird. Zuletzt war Schuster, Europameister von 1980, nach seinem Rauswurf beim türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul im März 2011 ohne Job. Im Dezember hatte er sich eine kurzfristige Absage beim Bundesligisten VfL Wolfsburg eingehandelt.

13:04 Uhr: In einem Jahr beginnt die Weltmeisterschaft in Brasilien und ein Spieler denkt schon jetzt daran: Tranquillo Barnetta. Der Offensivspieler des FC Schalke 04 beschäftigt sich mit einem Vereinswechsel, sollte er keine Einsatzzeit bei den Königsblauen erhalten. "Ich muss auch an die WM denken", sagt der Schweizer in der Donnerstagsausgabe von RevierSport. Barnetta habe mit Ottmar Hitzfeld, dem Trainer der Nati gesprochen, und sagt: "Für ihn ist es kein Problem, wenn ich auf meine Einsatzzeit komme - auch wenn ich nicht von Anfang an spiele."

12:46 Uhr: Also doch? Offenbar hat Jose Mourinho "yes" zu André Schürrle von Bayer 04 Leverkusen gesagt. Der deutsche Nationalstürmer soll laut Sky Sport News HD zum FC Chelsea wechseln.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Und die nächste BN: Schürrle-Wechsel zu Chelsea wird in den nächsten beiden Tagen vollzogen. <a href="https://twitter.com/search/%23ssnhd">#ssnhd</a> <a href="https://twitter.com/search/%23exklusiv">#exklusiv</a></p>&mdash; Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) <a href="https://twitter.com/SkySportNewsHD/status/345128911220387840">June 13, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Letzte Details zum <a href="https://twitter.com/search/%23Schürrle">#Schürrle</a>-Wechsel werden in den nächsten 2 Tagen geklärt. @<a href="https://twitter.com/bayer04fussball">bayer04fussball</a> @<a href="https://twitter.com/chelseafc">chelseafc</a></p>&mdash; Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) <a href="https://twitter.com/SkySportNewsHD/status/345130253833871360">June 13, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Werder holt Bruns

12:28 Uhr: Werder Bremen gibt auf ihrer eigenen Homepage bekannt, dass sich die Norddeutschen mit Florian Bruns vom FC St. Pauli verstärken werden. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler absolvierte bereits 74 Bundesligaspiele (5 Tore) für den SC Freiburg und FC St. Pauli, stand 212 Mal (29 Tore) in der 2. Bundesliga auf dem Feld. Außerdem wechselt Julian Dudda von Eintracht Frankfurt an die Weser. Der Innenverteidiger und Bruns sollen wohl in der Bremer U23 zum Zuge kommen.

12:11 Uhr: Muss sich Borussia Mönchengladbach bald einen neuen Trainer suchen? Laut der französischen Zeitung L'Équipe will Lille Lucien Favre nach Nordfrankreich locken. Der Schweizer Fußballlehrer könnte dort Rudi Garcia ersetzen, der zum Rom wechseln wird. Die Kollegen aus Frankreich melden, dass sich Michel Seydoux, der Präsident von LOSC am Dienstag mit Favre getroffen haben soll. Neben dem Gladbach-Coach sollen auch René Girard und Franck Dury im Gespräch sein.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Lille baggert weiter an Favre. Lt. L'Équipe sei Favre bzgl d.Angebots "wohlgesonnen, aber zögernd" – und recht teuer (1,8Mio/Jahr in Gladb)</p>&mdash; Kai Pahl (@dogfood) <a href="https://twitter.com/dogfood/status/345118151165501440">June 13, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

11:38 Uhr: Das scheinbar unendliche Transfer-Theater um Robert Lewandowski geht in die nächste Runde: Der Torjäger will im Streit mit dem Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund angeblich in Kürze nachlegen. Lewandowski will Beweise für BVB-Zusage zu einem München-Wechsel vorlegen.

11:03 Uhr: Verwirrung um Huub Stevens: Medienberichte über ein Comeback des niederländischen Trainers sechs Monate nach seiner Entlassung durch Fußball-Bundesligist Schalke 04 beim griechischen Erstligisten PAOK Saloniki dementierte die Ehefrau des 59-Jährigen am Donnerstag. 'Nein, das ist nicht richtig. Er ist nicht in Griechenland und war auch nicht in Griechenland', sagte Toos Stevens auf SID-Anfrage zu kicker-Angaben über kurz vor dem Abschluss stehende Verhandlungen zwischen Stevens und den Hellenen. Der Coach selbst war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Laut kicker hielt sich Stevens am vergangenen Mittwoch zu Gesprächen mit der PAOK-Führung in Thessaloniki auf. Griechenlands zweimaliger Meister nimmt in der neuen Saison an der Qualifikation zur Champions League teil. Salonikis letzter von bislang sechs Titeln war der Pokalsieg vor zehn Jahren. Ihre zweite und bislang letzte Meisterschaft sicherten sich die Nordgriechen 1985.

10:44 Uhr: Der FC Schalke muss einen Abgang verkraften. Der Video-Analysten Lars Kornetka soll in der kommenden Saison die Spiele des FC Bayern München für den neuen Trainer Pep Guardiola vor- und nachbereiten. Kornetkas Vertrag in Gelsenkirchen lief nach der Spielzeit 2012/13 aus. Schalke-Manager Horst Heldt kommentierte den Wechsel bei der Bild mit einem Schmunzeln: "Wir freuen uns, dass wir den Bayern und Matthias Sammer behilflich sein können..."

Sukuta-Pasu ist Neuzugang Nummer sechs für Bochum

10:21 Uhr: Der VfL Bochum bastelt weiter am Kader für die kommende Spielzeit. Wie die Kollegen von RevierSport berichten ist auch der Transfer von Richard Sukuta-Pasu vom 1. FC Kaiserslautern nur noch Formsache. VfL-Vorstand Ansgar Schwenken soll bereits mit den Pfälzern Einigung über ein Leihgeschäft erzielt und die Vereinbarung auch schon schriftlich fixiert haben. Da der VfL zuvor schon mit dem Stürmer einig war, ist die Unterschrift des Spielers nur noch Formsache. Sukuta-Pasu weilt momentan noch im Urlaub, deshalb wird er den Vertrag erst in der kommenden Woche unterschreiben. Damit stehen beim VfL den zwölf Abgängen mittlerweile sechs externe Zugänge gegenüber. Sicher nicht genug, und nachdem sich Peter Neururer und Christian Hochstätter am Mittwochnachmittag auf der Geschäftsstelle zu einem Meinungsaustausch traf, wird sich der neue Sportvorstand in den nächsten Tagen ausnahmslos damit beschäftigen, den Kader zu komplettieren.

10:25 Uhr: Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken hat Thomas Rathgeber von Kickers Offenbach verpflichtet. Der 28 Jahre alte Stürmer unterschrieb bei den Saarländern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. "Seine Qualitäten hat er in den letzten Jahren ja genügend unter Beweis gestellt, dazu bringt er reichlich Erfahrung mit, kennt die Liga genau und ist damit ein weiteres wichtiges Puzzleteil im Kader für die kommende Saison", sagte Trainer Jürgen Luginger.

10:01 Uhr: Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt steht anscheinend kurz vor der Verpflichtung des tschechischen Stürmers Vaclav Kadlec von Sparta Prag. "Vaclav will nach Frankfurt. Dort sieht er gute Chancen, sich weiterzuentwickeln", sagte Kadlecs Berater Pawel Paska der Bild. Der 21-Jährige steht in Prag allerdings noch bis bis 2014 unter Vertrag. Zudem sollen die Hessen auch an einer Verpflichtung des dänischen Nationalspielers Nicklas Bendtner vom englischen Erstligisten FC Arsenal interessiert sein. "Ich kann mir nicht leisten, bei einem großen Klub nur auf der Bank zu sitzen", sagt der Däne in "The sun": "Es ist besser, einen Schritt zurückzugehen und bei einem Klub anzuheuern, bei dem ich spiele."

9:34 Uhr: Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth hat Offensivspieler Tom Weilandt verpflichtet. Der 21-Jährige komme ablösefrei vom Drittligisten Hansa Rostock und erhalte einen Dreijahresvertrag, teilte der fränkische Fußball-Zweitligist mit. "Tom ist ein Perspektivspieler, in dem wir großes Potenzial sehen und der sich rasch in die Mannschaft hineinspielen kann", erklärte Fürths Präsident Helmut Hack. Weilandt sagte: "Ich freue mich, in Fürth den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen." (mit sid/dpa)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE