Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Jahresrückblick

Transfer der Hinrunde: Javi Martinez

27.12.2012 | 11:48 Uhr
Transfer der Hinrunde: Javi Martinez
40 Millionen Euro hat der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München im Sommer für den 24 Jahre alten Spanier an Athletic Bilbao überwiesen.Foto: sid

München.  Nachdem Rekordmann Martinez auch bedingt durch die hohen Belastungen in der vergangenen Spielzeit mit Euro und Olympia zunächst einige Eingewöhnungszeit benötigt hatte, fasst der defensive Mittelfelspieler im Münchner Starensemble nun immer besser Fuß.

Wenn von Javi Martinez die Rede ist, kommt sofort auch die Ablöse ins Spiel. 40 Millionen Euro hat der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München im Sommer für den 24 Jahre alten Spanier an Athletic Bilbao überwiesen. Noch nie hat ein Bundesligist so viel für einen Spieler gezahlt, die Erwartungen waren entsprechend hoch.

Zunächst einige Eingewöhnungszeit

Nachdem Rekordmann Martinez auch bedingt durch die hohen Belastungen in der vergangenen Spielzeit mit Euro und Olympia zunächst einige Eingewöhnungszeit benötigt hatte, fasst der defensive Mittelfelspieler im Münchner Starensemble nun immer besser Fuß.

'Seine Mitspieler sprechen in höchsten Tönen von ihm. Und wenn Philipp Lahm als Kapitän sagt, dass das genau der Spieler ist, der uns gefehlt hat, dann ist das ein Urteil von höchster Bedeutung', sagt Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Martinez sei ein 'großer Gewinn', er werde 'uns dabei helfen, sehr bald in Europa ganz nach oben zu kommen', meint Präsident Uli Hoeneß.

Martinez verspricht für die Rückrunde eine weitere Steigerung: 'Noch bin ich nicht ganz bei 100 Prozent. Aber ich gebe Gas.' (sid)


Kommentare
Aus dem Ressort
U-19-Coach Sorg will den "zweiten Pokal" im Sommer
Fußball
An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen.
Neustart für Scolari: "Felipão" neuer Trainer bei Grêmio
Fußball
Rund zwei Wochen nach seinem Rücktritt als Nationaltrainer der brasilianischen Seleção hat Luiz Felipe Scolari einen neuen Job: Der 65-Jährige kehrt nach 18 Jahren als Coach zum Erstliga-Club Grêmio nach Porto Alegre zurück.
Der DFB macht bei Löws Casting keine Cheftrainer-Versprechen
Nationalelf
Wer wird der neue Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw? Auf diese seit Monaten offene Frage gibt es weiterhin keine Antwort. Ex-Mainz-Coach Thomas Tuchel erteilte nach diversen Gerüchten eine Absage. Überraschend ist das nicht. Ein Kommentar.
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
Bajic-Rückkehr ins MSV-Drittligateam noch nicht absehbar
MSV
Für Branimir Bajic waren die letzten Wochen die Hölle. Wegen seines Pfeifferschen Drüsenfiebers konnte der Abwehrchef des MSV nicht viel tun. „Ich bin ungeduldig. Da fällt das natürlich besonders schwer“, so der 34-Jährige, der sich über Einsätze in der Reserve auf das gewünschte Level bringen will.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos