Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Stimmen zum Spiel

Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“

04.08.2012 | 20:28 Uhr
Andreas Bergmann gönnte sich auf die ersten drei Bochumer Punkte erstmal ein Pils.Foto: Christoh Reichwein/dapd

Bochum.  Der VfL Bochum hat dank einer Energieleistung einen Halbzeitrückstand noch gedreht. Für Zugang Alexander Iashvili war der 2:1-Erfolg über Dynamo Dresden der Lohn für eine engagierte Leistung. Der Georgier lobt die Stimmung im Stadion.

Der VfL Bochum hatte ein schwache Vorbereitung gespielt und sich auch gegen Regionalliga-Teams bis auf die Knochen blamiert. Umso wichtiger war es für die Schützlinge von Trainer Andreas Bergmann, mit einem Erfolgserlebnis in die Saison zu starten. Wir haben nach dem 2:1-Erfolg der Bochumer über Dynamo Dresden Stimmen zum Spiel gesammelt.

Yusuke Tasaka (japanischer Mittelfeldspieler): „Mein Ziel war es, ein Tor zu schießen. Das hat leider nicht geklappt. Der Verein macht auf mich bislang einen guten Eindruck.“

Alexander Iashvili (bereitete beide Bochumer Treffer vor): „Wir waren die klar bessere Mannschaft auf dem Platz. Und wenn du bis zum Schluss alles gibst, dann wirst du auch belohnt. Die Stimmung im Stadion war heute super.“

Ralf Loose (Trainer Dynamo Dresden): „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass es wichtig ist, auf das zweite Tor zu gehen. Den Willen haben wir aber vermissen lassen. Ich hätte gerne einen Punkt mitgenommen, aber das Ergebnis ist nicht unverdient.“

Andreas Bergmann (Trainer VfL Bochum): „Für unsere Situation mit sechs neuen Spielern in der Startelf haben wir tollen Fußball gespielt. Wir hatten heute richtig Lust, etwas zu erreichen. Dass wir am Ende das Spiel noch gedreht haben, bringt uns ein positives Gefühl für die Zukunft. Jetzt freue ich mich erstmal auf ein Pils.“

VfL Bochum schlägt Dresden

Denis de Haas



Kommentare
06.08.2012
09:27
Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“
von Sowieichdasssehe | #7

Zum Spiel kann man nicht viel Negatives sagen. Dass, was negativ war haben Andere bereits angesprochen.

Aber:
Beim Kartenverkauf war unser VfL mal wieder amateurhaft. Wahrscheinlich hat man nicht mit so vielen Fans am ersten Spieltag gerechnet, die noch Tageskarten kaufen wollen. Hier gab es eine Schlange, die auch gut und gerne hier und da noch einmal erweitert wurde, sich querangestellt oder auch einfach vorne reingedrängelt wurde,
Lustige Zeitgenossen, die auch noch pampig reagieren, wenn man sie darauf hinweist, dass die Schlange etwas weiter hinten beginnt und ALLE warten, um Karten zu kaufen.

Daher die Frage, warum es hier diesmal nicht genug, bzw. gar keine Ordner gab, die den Zugang zu den Kassenhäuschen durch die Bankette (welche gar nicht offen waren), mal geregelt hätten. Das war wirklich amateurhaft. !

1 Antwort
Kartenverkauf...........
von zensek1 | #7-1

Man kann sich die Karten auch online ausdrucken. Auch noch kurz vor dem Spiel. Hier muss also keiner anstehen.

05.08.2012
19:59
Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“
von haruo | #6

Meint Herr Bergmann jenes Pils, das jetzt €3,70 im Stadion kostet? Nein, ich will hier auch nicht meckern, dass die "blau-weiße Stunde" im 8zehn48 abgeschafft wurde, denn es gibt ja jetzt das 5l-Fass (plus zwei Cola/Fanta) für €25. Ich frage mich aber wirklich, ob Herr Bergmann bisher nie merkte, dass das Fiege nach solchen Siegen besonders lecker ist (ohne den Geschmack von Auswärtsbieren schmählern zu wollen. Die schmecken nach Siegen sicher auch besser!)

Seit dem 12.12.2010 (2:1 gegen VfL Osnabrück) hat der VfL zuhause wieder ein Spiel gedreht und das auch noch verdient! Balleroberung in der gegnerischen Hälfte durch geschicktes Nachsetzen, angstloses Zweikampfverhalten (auch nach Rückstand), schnelles Umschalten, gefährliche Standards und dazu noch (wie hieß das Ding?) Siegeswille! Fußballherz, was willst Du mehr?

Und Herr Bergmann, noch 37 Punkte, dann kriegt das Fiege erst so richtig Geschmack!



05.08.2012
08:22
Meckern ist nicht unsere Berufung, die Freude ist heute groß!!!!
von DerKenner | #5

Ich hoffe, ich spreche hier im Namen all derer, die schon mal oder auch öfter kritisch kommentieren! Es gab in der letzten Zeit eben viel zu meckern. Es ist aber nicht so, dass ich darauf warte, dass der VfL schlecht spielt. Ich freue mich, wenn es dann so kommt, auch nicht, dass ich wieder mal "meckern" kann.
Selbst heute gäbe es die Möglichkeit, zu meckern und zu mahnen. Aber gestern habe ich eine Mannschaft gesehen, die konzentriert und engagiert gespielt hat. Mehr noch! Gestern habe ich gesehen, dass da viel Potential in der Mannschaft steckt und dass einige "Neue" Hoffnung auf eine positive Saison machen. Was der Alex Iashvili mit seinen 34 Jahren für ein Pensum abgespult hat war einmalig! Und auch Spieler wie Tasaka und Leon Goretzka machen Hoffnung auf bessere Zeiten.

Weiter so, Jungs, ich möchte gar nichts zu meckern haben!

04.08.2012
22:59
mein gott....
von nedac | #4

alles gut und freue mich sehr?!aber bodybum bleib doch mal locker!oder haben wir irgendwas erreicht!haste überhaupt schonmal hier irgendwas kommentiert?!
man man man!

04.08.2012
21:52
Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“
von Bodybum | #3

Hat nach langer Zeit mal wieder Spass gemacht...


Wo sind denn jetzt hier die DerWesten Experten, die noch etwas zu meckern haben? ;)

2 Antworten
Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“
von blanchette | #3-1

Abwarten und Tee trinken, noch hat der VFL die deutsche Meisterschaft
nicht errungen und wird es auch in 100 Jahren noch nicht geschafft
haben. Wetten daß................??????? Übrigens auch in den nächsten
10 Jahren den Aufstieg in die 1.Bundesliga nicht.........Wetten daß........
????????????

Die
von moellera | #3-2

waren vor Dir wach. Lies unter "VfL Bochum siegt dank Goretzka und Freier gegen Dresden"

04.08.2012
21:48
Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“
von karlkutta | #2

Was er sich auch sicher verdient hat. Es ist 21.35Uhr komme gerade aus dem Stadion und habe mir leicht die Kante gegeben. Es war Heute ein so schöner überraschender Nachmittag. Ich glaube kaum jemand hat geglaubt das wir so eine leidenschaftliche und kämpferische Leistung abliefern.Alles war Heute geil, die Fans, der Sieg,das Wetter,
das Bier, meine Nachbarn auf dem Stehplatz, das Talent( die Talente) , der Georgier, der Japaner, der Torwart, der Slawo, die Abwehr, die riesigen Kopfballspieler, der Trainer, der Manager, der Masseur, der Stadionsprecher, der Karten abreißer, der Gegner, die gegnerischen Fans, sogar die knusprige Bratwurst die ich ausnahmsweise mal erwischt habe ( weiss auch nicht wie die sie so hinbekommen haben)so einen Tag habe ich lange nicht mehr erwischt ( und nicht nur ich) unfassbar der Tag wir leben doch noch und wir sind geil. Bitte weiter so!!!! Heute haben wir endlich mal wieder seit langer Zeit gezeigt was für ein geiler Verein wir sind. Wen lieben wir???

1 Antwort
Trainer Bergmann gönnt sich nach VfL-Sieg „erstmal ein Pils“
von blanchette | #2-1

Du hättest erfahrungsgemäß erst einmal die nächsten mindestens
zwei Spieltage abwarten sollen und bis dahin "Tee trinken" sollen.
Das bittere Ende kommt meistens später............

04.08.2012
20:37
Trainer Bergmann gefällt die Siegeslust bei Bochums Spielern
von OliverWitt | #1

Danke für den schönen Samstag !!!

Weiterhin Glück Auf !!

Aus dem Ressort
Schmidt fordert Rot für Schalkes Höger - Heldt rügt Ayhan
Stimmen
Nach der 0:1-Niederlage des FC Schalke 04 bei Bayer Leverkusen freute sich Leverkusens Trainer Roger Schmidt zwar über die drei Punkte, aber er tadelte Schalkes Mittelfeldspieler Marco Höger für ein Foul in der ersten Hälfte. Schalke-Manager Horst Heldt kritisierte Kaan Ayhan. Wir haben die Stimmen.
Warum sich Huntelaar nach Schalkes 0:1-Pleite Vorwürfe macht
Splitter
Nach der 0:1-Niederlage bei Bayer Leverkusen übte Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar Selbstkritik, weil er in der 35. Minute stehen blieb und nicht versuchte, einen Elfmeter herauszuholen. In unseren Splittern geht es außerdem um Boateng, Matip, Papadopoulos und Tönnies.
Meyer gegen Di Matteo - Droht der erste Schalke-Konflikt?
Meyer
Auch im dritten Spiel unter Roberto Di Matteo saß Schalkes Mittelfeld-Talent Max Meyer zunächst nur auf der Bank. Ein Gespräch mit dem neuen Coach habe er noch nicht geführt, erklärte Meyer nach der verdienten 0:1 (0:0)-Niederlage bei Bayer Leverkusen.
"Der helle Wahnsinn" - Hummels kann BVB-Krise nicht erklären
BVB-Stimmen
Königsklasse hui, Alltagsgeschäft pfui. Nach vier Niederlagen in Serie - der fünften aus den letzten sechs Spielen - versteht Borussia Dortmund die Bundesliga-Welt nicht mehr. Bender spricht von einer "neuen Situation" für die Borussia, über Saisonziele will Marco Reus nicht reden. Die Stimmen.
St. Pauli kassiert deftige Heimpleite gegen den KSC - 0:4
2. Bundesliga
Der FC St. Pauli bleibt kleben im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hamburger verloren am 11. Spieltag ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC klar und deutlich mit 0:4. Hiroki Yamada (18., 89.), Rouwen Hennnings (31.) und Selcuk Alibaz (80.) erzielten die Treffer für den KSC.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?