Traditionsverein Parma Calcio neu gegründet

Nach der Pleite des FC Parma ist der Club als Parma Calcio 1913 mit Präsident Nevio Scala neu gegründet worden.

Parma.. "Parma startet in der Amateurliga neu und wird eine positive Geschichte schreiben", sagte der frühere Trainer von Borussia Dortmund, der am Dienstag die Gründungsurkunde des italienischen Fußball-Clubs unterschrieb. "Wir werden schon ab heute dafür arbeiten, eine solide Basis zu schaffen", versprach er laut italienischen Medienberichten.

Scala, der Parma von 1989 bis 1996 trainiert und unter anderem zum UEFA-Cup-Sieg 1995 geführt hatte, soll den neuen Verein wieder nach oben führen. Unterstützt wird er von acht Unternehmern aus Parma, die ebenfalls bei der Vereinsgründung am Dienstag anwesend waren. "Als ich gefragt wurde, konnte ich nicht Nein sagen, weil ich immer noch sehr viel Zuneigung gegenüber dem Club verspüre", sagte Scala. Für die Zukunft versprach der 67-Jährige völlige Transparenz.

Der FC Parma war nach undurchsichtigen Geschäften im März mit Schulden in Millionenhöhe für bankrott erklärt worden. Nachdem sich kein Käufer gefunden hatte, musste der Traditionsverein neu gegründet werden und tritt kommende Saison in der Amateurliga Serie D an.