Tests von VfL, MSV, RWE und RWO fallen dem Schnee zum Opfer

Der Schnee lässt den Ball ruhen: Der Wintereinbruch in NRW hat zu vielen Spielabsagen geführt.
Der Schnee lässt den Ball ruhen: Der Wintereinbruch in NRW hat zu vielen Spielabsagen geführt.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Der Wintereinbruch hat zu Spielabsagen bei vielen West-Klubs geführt. Betroffen sind auch die Top-Klubs aus Bochum, Essen, Duisburg und Oberhausen.

Essen.. Der Wintereinbruch in NRW sorgt nicht nur für volle Straßen, sondern auch für ruhende Bälle. Wegen des starken Schneefalls mussten viele West-Klubs ihre am Samstag geplanten Testspiele absagen.

Unter anderem betroffen: Der Zweitligist VfL Bochum, der nur knapp 18 Stunden nach seinem 1:5 gegen Bayern München gegen die Sportfreunde Baumberg testen wollte. Ursprünglich war die Partie als Test der Bochumer U23 gedacht, VfL-Trainer Gertjan Verbeek wollte aber auch Teile des Profikaders ins Rennen schicken. In Absprache mit dem Oberligisten einigte sich der VfL auf eine Verlegung des Spiels, ein neuer Termin wurde allerdings noch nicht vereinabart.

Ebenso zwangspausieren müssen die Regionalligisten Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen. RWE wollte um 14 Uhr beim TV Jahn Hiesfeld anstoßen, doch in Dinslaken sind weder der Natur- noch der Kunstrasen bespielbar. Dasselbe Bild bei RWO: Das Gastspiel des SSV Ulm wurde abgesagt, weil sowohl im Stadion Niederrhein als auch der Kunstrasenplatz am Leistungszentrum nichts geht.

Internet-Freude Frühzeitig einigten sich auch die SSVg Velbert und der MSV Duisburg auf eine Absage ihres Testspiels. Der Platz in der Christopeit Sport Arena war bereits am Vormittag mit Schnee bedeckt, zudem hätten auch die Zuschauerränge und Zufahrtswege im Stadion kurzfristig vom Schnee befreit werden müssen um die Sicherheit aller Zuschauer zu gewährleisten. Die SSVg Velbert bedauert die Absage und hätte der Mannschaft und den Velberter Fußballfans gerne dieses sportliche Highlight in Velbert ermöglicht. (we/RS)