Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Nationalelf

Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor

03.06.2013 | 06:50 Uhr
Mertesacker und Ter Stegen kassierten gegen die US-Boys vier Gegentore. Foto: dpa.

Washington.  Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das zweite Spiel ihrer USA-Reise verloren. Gegen die vom ehemaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann trainierten Amerikaner unterlag die ersatzgeschwächte DFB-Auswahl in Washington 3:4 (0:2). Nach einem Treffer von Jozy Altidore (13.) und einem Eigentor von Marc-Andre ter Stegen (16.) verkürzte Heiko Westermann (51.), Clint Dempsey (60./65.) sorgte für die vermeintliche Entscheidung. Doch Max Kruse (79.) und Julian Draxler (81.) machten es noch einmal spannend. Am vergangenen Mittwoch hatte das deutsche Team in Boca Raton gegen Ecuador 4:2 gewonnen.

Blamage statt Rekord: Ausgerechnet Jürgen Klinsmann hat der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw gründlich den Saisonabschluss verdorben. Mit den USA erteilte der Weltmeister von 1990 der stark ersatzgeschwächte deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim 4:3 (2:0) über weiter Strecken eine Lektion und ließ durch diesen Erfolg auch die aufkommende Kritik an seiner Person verstummen. Durch die dritte Pleite im neunten Vergleich mit den USA verpasste es die DFB-Auswahl zudem, mit dem fünften Sieg im fünften Spiel 2013 den Startrekord von 1935 und 1980 einzustellen.

Bei der Party zum 100-jährigen Jubiläum des US-Verbandes hatten nur die Gastgeber, für die Jozy Altidore (13.), Marc-Andre ter Stegen per Eigentor (16.) und Clint Dempsey (60., 64.) trafen, etwas zu feiern. Für Deutschland reichte es nur zu Treffern der nach der Pause eingewechselten Heiko Westermann (51.) und Max Kruse (79.) sowie Julian Draxler (81.). Draxler und Kruse konnten sich jeweils wenigstens über ihr erstes Länderspieltor freuen.

Verunsicherter Ter Stegen bei schwachem Beginn der DFB-Elf

Nationalelf
Draxler genießt und verteidigt US-Reise der Nationalelf

Schalkes Nationalspieler Julian Draxler hat auf der DFB-Webseite auf die kritischen Töne zur US-Länderspielreise der Nationalmannschaft reagiert.

Die deutsche Mannschaft wirkte von Beginn an völlig verunsichert und im Vergleich zu ihrem ersten Match während der umstrittenen USA-Reise unkonzentriert und vor allem vor der Pause zeitweise wie gelähmt. Das erste Spiel ihres USA-Trips hatte das deutsche Team am Mittwoch gegen Ecuador mit 4:2 gewonnen, dabei allerdings auch nur vor der Pause geglänzt. Vor 47.359 Zuschauern im ausverkauften RFK-Stadium von Washington waren die Hausherren vom Start weg tonangebend und stürzten die DFB-Auswahl in die ein oder andere Verlegenheit. In der elften Minute verpasste aber zunächst Per Mertesacker eine sehr gute Gelegenheit, als er aus fünf Metern den Ball am Ziel vorbei schob. Zwei Minuten später verschätzte sich der Abwehrspieler des FC Arsenal aber nach einer Flanke von Graham Zusi und verlor Jozy Altidore aus den Augen, der ungestört einnetzen konnte.

Torwart Marc-Andre ter Stegen, der in seinen zwei Länderspieleinsätzen zuvor bereits acht Gegentore kassiert hatte, war bei diesem Gegentreffer machtlos. Drei Minuten später stolperte der Gladbacher Schlussmann den Ball aber nach einem harmlosem Rückpass von Benedikt Höwedes ins eigene Tor. In der 19. Minute hatte Andre Schürrle eine gute Gelegenheit, 60 Sekunden danach wehrte ter Stegen einen guten Schuss von Clint Dempsey ab, seine allgemeine Verunsicherung konnte der Keeper nach seinem Lapsus aber nicht ablegen. Entgegen seiner Ankündigung, nach der Pause Ron-Robert Zieler zwischen den Pfosten eine Chance zu geben, ließ Löw ter Stegen nach dessen Slapstickeinlage im zweiten Durchgang im Tor.

Löw-Elf unterliegt Klinsi-Boys

Dafür wechselte der Bundestrainer in Westermann, Philipp Wollscheid, Dennis Aogound und Max Kruse gleich vier neue Leute mit Wiederanpfiff ein, was aber nur kurzfristig Wirkung zeigte. Denn Kruse bereitete mit einem Eckstoß den Anschlusstreffer von Westermann vor, der seinen vierten Länderspieltreffer erzielte. Die Hoffnung währte aber nicht lange, denn Dempsey stand nach einer Stunde auf allein auf weiter Flur im deutschen Strafraum und ließ ter Stege4n keine Chance. Vier Minuten erhöhte der England-Legionär mit einem Traumtor auf 4:1. Kruse und Draxler gelang lediglich noch Ergebniskosmetik.

Kruse bringt Schwung nach der Pause

Im letzten Länderspiel vor der Sommerpause hatte Löw noch einmal kräftig durchgewechselt. Insgesamt fünf Veränderungen gab es gegenüber dem Ecuador-Spiel. Erstmals seit 39 Jahren standen dabei in Sven und Lars Bender wieder Zwillinge in der Startformation der DFB-Auswahl. Zuletzt war dies am 17. April 1974 der Fall gewesen, als beim 5:0 gegen Ungarn Helmut und Erwin Kremers von Beginn an spielten.

Als einzige Spitze lief Miroslav Klose auf, der gegen Ecuador noch gefehlt hatte und gegen die USA die Kapitänsbinde trug. Der Italien-Legionär, der den legendären Rekord von Bomber Gerd Müller (68) einstellen konnte, jubelte in der 24. Minute vergebens, nachdem er aus Abseitsposition getroffen hatte.

Nationalelf
4:2-Sieg - Podolski trifft für DFB-Team nach neun Sekunden

Auch ohne ihre Topstars aus München und Dortmund kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Fans begeistern. Nach einem Blitzstart besiegte die zusammengewürfelte DFB-Auswahl am Mittwoch in Boca Raton zum Auftakt der USA-Reise das Team aus Ecuador mit 4:2 (4:1).

Klinsmann, der kurz vor dem Anpfiff bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad locker mit Löw geplaudert und dann sogar die deutsche Hymne mitgesungen hatte, bot bei den USA im Schalker Jermaine Jones und dem Hoffenheimer Fabian Johnson zwei Bundesliga-Profis auf, dazu den Ex-Mönchengladbacher Michael Bradley Für Klinsmann war der Sieg enorm wichtig, da es in der WM-Quali für die USA alles andere als rund läuft. Erst ein Sieg aus drei Spielen steht auf der Habenseite. Nach der 2:4-Niederlage gegen Belgien am vergangenen Mittwoch war die Kritik an dem deutschen Chefcoach wieder lauter geworden. So kann sich das US-Team aber in Ruhe auf die anstehenden drei WM-Qualifikationsspiele gegen Jamaika (7. Juni), Panama (11. Juni) und Honduras (18. Juni) vorbereiten.

Dempsey, Jones und Altidore waren bei den starken US-Boy die herausragenden Kräfte. Auf deutscher Seite konnte lediglich Kruse auf sich aufmerksam machen. (sid)

Der Live-Ticker zum Nachlesen

USA - Deutschland 4:3

 



Kommentare
04.06.2013
17:32
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von 3Stefan3 | #14

Nun, eine "Blamage" war dieses Spiel garantiert nicht für Fußball-Deutschland. Es war im Endeffekt doch nur ein knapper Sieg für die hoch motivierten US-Boys. Seit wann hängen wir Testspiele denn überhaupt so noch? Trotz der Niederlage hat mir dieses Spiel ganz gut gefallen. Für Klinsi war es ein riesiger Erfolg und den gönne ich ihm.

03.06.2013
14:22
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Alex1955 | #13

Warum nicht den Titel WAZ Redaktion !
Deutschland stolpert gegen USA 3 zu 4 auf einer Top Testreise der DFB Jugend

Warum immer Negativ,wenns auch positiv geht !
Typisch Mecker und Zynikerland Deutschland & Boulelvard TV / Presse !
Immer perfekt wie BVB und Bayern geht halt nicht jeden Tag !

Natürlich Korrektur # 12 w.u.a. USA gg. D. 4 zu 3 im Text Alex1955

03.06.2013
14:16
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Alex1955 | #12

US Reise mit zweitem Anzug in die USA ist voll richtig ! Wo denn sonst will ein Trainer
hier Bundestrainer Jogi Löw und sein Trainerstab die JUNGEN Boys von morgen und Ersatz AKTIV testen ! Lasst doch die junge DFB Auswahl gewinnen und verlieren, die lernen doch daraus ! Grossartig wie die Jungs trotz dem 3 zu 0 noch einmal bei über 30 Grad Hitze in WDC. sich 3 zu 2 rangekämpft haben ! Draxler war gut, Kruse sehr gut ein paar andere waren sehr auffällig ! Podolski war ein sehr guter Leader zumindest gegen Equador 4 zu 2 !

TER STEGEN ein junger Torwart und Kerl,lasst ihn Fehler machen, ok der hat eine
Riesen Banane kassiert,was solls ein Tor zum Lachen ! Daran denkt TER STEGEN
noch in 10 Jahren, aber seine Leistung ist doch insgesamt gut !

Gut wenn uns Amateur Spielern in allen Liegen solche Dinger nicht passieren,
oder doch ??? An alle Quaksalber und Schlechtredner Mund halten und akzeptieren !
Die DFB Spiele haben mir Spass gemacht, auch wenns um die Goldene Ananas ging !

03.06.2013
13:55
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von schRuessler | #11

Tatscählich scheint es nicht ratsam, ter Stegen mit zur WM zu nehmen. 3 Länderspiele mit 12 Gegentoren, das ist schon eine heftige Bilanz.

Ter Stegen ist sicher kein schlechter, aber wer seine Nerven schon bei einem Freundschaftsspioel nicht im Griff hat, sollte vielleicht erst noch ein bisschen Erfahrung sammeln. Dazu kommt, dass er in der nächsten Saison nicht international spielen wird.
das Problem hat allerdings Konkurrent Zieler auch.

Wobei wir wieder bei Weidenfeller wären.

1 Antwort
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Schnitzelchen | #11-1

Würd ich so unterschreiben.

03.06.2013
13:37
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von darkblu2006 | #10

Ich bin ja normal nicht dafür nach so einem Jojospiel auf den Trainer zu dreschen ,aber die Frage nach Kießling und auch Weidenfeller muß erlaubt sein .Ter stegen tut man keinen Gefallen mit weiteren Einsätzen ,er soll erstmal noch ein zwei Jahre gute Leistungen in der Liga zeigen .Für das nächste Jahr macht es auf jeden Fall Sinn Weidenfeller mit zunehmen zur WM ,da weiß man das man sich keine Sorgen machen muß wenn Neuer oder Adler ausfallen sollten.Tja und was Kießling machen muß um nominiert zu werden ,kann ich nicht beantworten .Vielleicht Gerd Müllers Rekord brechen ??

03.06.2013
11:16
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Emma81 | #9

Wie Schwattjelbn schon sagte...es gibt einen hervorragenden Roman Weidenfeller, dem man definitiv nach Manuel Neuer nominieren muss und es gibt einen Herrn Kießling der, wie wir alle wissen, Torschützenkönig dieser Saison wurde, warum blieb er zu hause???? Auch wenn die halbe Mannschaft fehlt aufrund der fehlenden Borussen und Münchener, aber warum nominiere ich Spieler, von denen man jetzt mal ein Jahr eine gute Saison gesehen hat in deren jeweiligen Vereinen und lässt aber Spieler zu hause, die seit Jahren eine top Leistung zeigen.
Herr Löw, setzen sie endlich mal ihre "Sympathie-Brille" ab, sonst wird das nie was!!
Ich kann den Mann einfach nicht mehr kapieren!!!!

03.06.2013
10:44
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Helmchen1980 | #8

@fragender...

Wo ist der Sinn ihres Kommentars? Wolken sie etwa sagen, dass das keine TW Patzer waren?

Fakt ist, wir haben eine Menge guter Torwärte.. Aber viele von denen stehen noch ganz am Anfang! Tee Stegen oder auch zieler sind noch zu Jung! Ein zwei gute Saisons machen noch keinen gestandenen Torhüter!!
Wie schon erwähnt, haben wir top Leute, aber jemand wie weidenfeller, der über die jahre der komstant beste tw ist, wird im "Jugendwahn" nicht berücksichtigt!

Die zeit von ter Stegen oder auch zieler wird evtl noch kommen, aber jetzt sind sie noch zu Grün hinter den Ohren um den Ansprüchen der n11 gerecht zu werden!

03.06.2013
09:42
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von fragender123 | #7

Jetzt sabbeln all die Besserwisser...

...hey! Machts doch besser, doch bevor Ihr das tut, nur ein gutre Rat:

1. Runter von der Couch!
2. Hüftspeck abtrainieren!
3. Kondition antrainieren!

Wer es bis dahin geschafft hat, kann sich gerne mal bei der Nationalelf bewerben.

Ansonsten einfach mal die Klappe halten!

1 Antwort
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Helmchen1980 | #7-1

Was für ein sinnfreier Kommentar...

Es sollten die besten TW spielen und nicht die "guten" TW

Wir könnten auch im Jugendwahn einen 16 jährigen aufstellen...

Nicht umsonst sagt man, dass das beste TW alter um die 30 ist.

Leute wie ter Stegen Ober zieler sind noch viel zu Grün und müssen erstmal in ihren Vereinen noch ne Menge leisten, bevor sie zu n11 sollten. Nicht nur eine gute Saison

03.06.2013
09:02
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von Olli-B | #6

Wir haben Weltklasse-Torhüter und Torhüter, die international hoch im Kurs stehen. Warum stellt man dann einen Jungen ins Tor, der sich seine Lorbeeren erst noch verdienen muss? Und das, wo man einen Rene Adler mit an Bord hat.
Wahrscheinlich wollte Jogi Löw das Spiel ohnehin abschenken, damit Jürgen Klinsmann in den USA wieder einen besseren Stand hat. Denn genau so wenig, wie die dort wissen, wo Belgien oder Dänemark liegen, wissen die Amis, welchen Stellenwert die Truppe hatte, die da auf dem Platz stand.

03.06.2013
08:47
Ter Stegen stolpert Ball bei Deutschland-Blamage gegen die USA ins eigene Tor
von buntspecht2 | #5

Ohne die etablierten geht es nicht kein zweiter Anzug da oder Loew kann es doch nicht.

Aus dem Ressort
BVB kann noch gewinnen: In Istanbul höchster CL-Sieg
Fußball
Mit dem höchsten Sieg in der Champions League trotzt Borussia Dortmund der Bundesliga-Krise. Beim 4:0 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul gelang dem BVB der dritte Sieg in Serie und ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale.
Bayer mit Sieg gegen St. Petersburg auf Achtelfinal-Kurs
Fußball
Innerhalb von fünf Minuten hat Bayer Leverkusen einen Riesenschritt Richtung Achtelfinale in der Champions League gemacht. Nach Toren von Giulio Donati (58.) und Kyriakos Papadopoulos (63.) ist Bayer durch das 2:0 (0:0) gegen St. Petersburg Tabellenführer der Gruppe C.
Podolski rettet Arsenal - Real gewinnt in Liverpool
Fußball
 Joker Lukas Podolski hat den FC Arsenal in der Champions League zu einem Last-Minute-Erfolg beim RSC Anderlecht geschossen. Der in der 84. Minute eingewechselte Fußball-Weltmeister erzielte den Siegtreffer zum 2:1 (90.+1).
Joker Podolski schießt Arsenal zum Sieg - Real souverän
Champions League
Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Weltmeister Toni Kroos war an einem Tor beteiligt. Sein DFB-Kollege Lukas Podolski schoss den FC Arsenal zu einem Last-Minute-Sieg. Piräus überraschte Juventus Turin.
BVB kann noch gewinnen - Klarer 4:0-Sieg gegen Galatasaray
Champions League
Mit einer Traum-Bilanz in der Champions League trotzt Borussia Dortmund der Bundesliga-Krise. Beim 4:0 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul gelang dem BVB der dritte Sieg in Serie und ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos