Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball

Sydney will Del Piero nach Down Under locken

29.08.2012 | 12:07 Uhr

Das Interesse an Italiens Altstar Alessandro Del Piero umfasst den gesamten Globus. Neuerdings buhlt auch der australische Erstligist Sydney FC um die Gunst des Ex-Weltmeisters.

Sydney (SID) - Das Interesse an Italiens Fußball-Altstar Alessandro Del Piero umfasst bald den gesamten Globus. Neuerdings buhlt auch der australische Erstligist Sydney FC um die Gunst des 37 Jahre alten Weltmeisters von 2006, nachdem zuvor schon der Schweizer Super-League-Klub FC Sion sowie weitere Klubs aus dem Mittleren Osten und Asien Angebote für die bisherige Ikone des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin vorgelegt hatten.

"Es ist uns sehr ernst. Wir werden geben, was wir können. Der ganze Vorstand steht dahinter. Einen Spieler seiner Qualität zu verpflichten, wäre eine Riesensache für uns. Wir haben Kontakt zu seinem Management aufgenommen und warten momentan auf eine Antwort", sagte Sydneys Geschäftsführer Tony Pignata der Zeitung Sydney Morning Herald.

Del Pieros Vertrag in Turin war am Ende der vergangenen Saison ausgelaufen. Mit seinem Namen sind bei Juve acht Meisterschaften sowie Triumphe in der Champions League und im Weltpokal verbunden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
BVB hofft in Frankfurt auf Hummels - und bangt um Bender
Personalien
Vor dem Bundesligaspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt konnte Mats Hummels erstmals schmerzfrei trainieren - ein Einsatz bei den Hessen ist zumindest möglich. Für Jakub Blaszczykowski käme dieser wohl noch zu früh - hinter einem weiteren Spieler steht noch ein Fragezeichen.
Sport1 zeigt Revierderby und plant mit Regionalliga bis 2016
Live-Übertragung
Live-Spiele aus der Regionalliga bleiben langfristig beim Spartensender "Sport1": Die Kooperation mit den regionalen Fußballverbänden läuft bis Ende der Saison 2015/2016. Spiele aus dem Westen stehen an der Quotenspitze. Im Februar zeigt "Sport1" das Revierderby zwischen RWO und Wattenscheid.
Niersbach soll Zwanziger-Nachfolger bei der FIFA werden
Fußball
DFB-Chef Wolfgang Niersbach wird für das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes FIFA kandidieren und soll dort Nachfolger von Theo Zwanziger werden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund nach seiner Präsidiumssitzung in Weimar mit.
Gladbach mit neuem Selbstvertrauen gegen den VfL Wolfsburg
Bundesliga
Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach schwächeln beide Vereine in der Europa League und verpassen den vorzeitigen Einzug in die Endrunde. Gladbach tankt allerdings durch das Unentschieden in Spanien nach zwei Pleiten wieder Selbstvertrauen.
Sorgen um "Fußballkönig": Pelé bekommt Nierendialyse
Fußball
Brasiliens Fußball-Idol Pelé liegt weiter auf der Intensivstation, wo er sich vorübergehend einer Nierendialyse unterziehen muss, teilte das Albert-Einstein-Hospital in São Paulo in einem weiteren ärztlichen Bulletin mit.