Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Fußball

Sydney will Del Piero nach Down Under locken

29.08.2012 | 12:07 Uhr

Das Interesse an Italiens Altstar Alessandro Del Piero umfasst den gesamten Globus. Neuerdings buhlt auch der australische Erstligist Sydney FC um die Gunst des Ex-Weltmeisters.

Sydney (SID) - Das Interesse an Italiens Fußball-Altstar Alessandro Del Piero umfasst bald den gesamten Globus. Neuerdings buhlt auch der australische Erstligist Sydney FC um die Gunst des 37 Jahre alten Weltmeisters von 2006, nachdem zuvor schon der Schweizer Super-League-Klub FC Sion sowie weitere Klubs aus dem Mittleren Osten und Asien Angebote für die bisherige Ikone des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin vorgelegt hatten.

"Es ist uns sehr ernst. Wir werden geben, was wir können. Der ganze Vorstand steht dahinter. Einen Spieler seiner Qualität zu verpflichten, wäre eine Riesensache für uns. Wir haben Kontakt zu seinem Management aufgenommen und warten momentan auf eine Antwort", sagte Sydneys Geschäftsführer Tony Pignata der Zeitung Sydney Morning Herald.

Del Pieros Vertrag in Turin war am Ende der vergangenen Saison ausgelaufen. Mit seinem Namen sind bei Juve acht Meisterschaften sowie Triumphe in der Champions League und im Weltpokal verbunden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Aus dem Ressort
Verletzungspech - Clemens fehlt Schalke mit Muskelfaserriss
Schalke
Für Christian Clemens ist das Trainingslager in Grassau am Chiemsee beendet. Die Verletzung, die sich der 22-Jährige am Mittwochabend beim Testspiel in Rosenheim zugezogen hatte, entpuppte sich als Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.
Trotz Anti-israelischem Vorfall: Paderborn gegen Haifa
Fußball
Nach Zuschauer-Attacken auf israelische Spieler in Österreich ergreift der Fußball-Bundesligist SC Paderborn für sein Testspiel gegen Maccabi Haifa besondere Sicherheitsmaßnahmen.
Guardiola wünscht keine neuen Stars
Fußball
Keine weiteren neuen Stars, keine optimale Vorbereitung - Pep Guardiola hofft vor seiner zweiten Saison beim FC Bayern München auf weltmeisterlichen Schwung.
Klare Ansage von Boateng - Prince auf die Schalker Zehn
Boateng
Kevin-Prince Boateng hat im Schalker Trainigslager in Grassau klare Ansprüche formuliert. "Ich möchte auf der Zehn spielen", sagte der WM-Teilnehmer, der am Ende der vergangenen Saison vornehmlich im defensiven Mittelfeld eingesetzt wurde.
Fußballspiele nach antisemitischen Attacken im Fokus
Attacken
Antisemitische Reaktionen auf den Gaza-Konflikt haben auch den Fußball erreicht. In Österreich griffen Randalierer Spieler von Maccabi Haifa an, zuvor hatten Neonazis in Dortmund gegen Israelis gepöbelt, die beim internationalen Ruhr-Cup antreten werden. Veranstalter sehen sich jedoch gewappnet.