Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Fußball

Sven Bender nominiert, Schweinsteiger nach Hause

23.03.2013 | 15:07 Uhr

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat auf die verschärfte Personalsituation nach dem 3:0 (2:0)-Erfolg in Kasachstan umgehend reagiert und Sven Bender nachnominiert.

Nürnberg (SID) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat auf die verschärfte Personalsituation nach dem 3:0 (2:0)-Erfolg in Kasachstan umgehend reagiert und Sven Bender nachnominiert. Der Dortmunder Mittelfeldspieler hatte auch dem eigentlich nominierten Kader angehört, dann aber wegen einer Grippe abgesagt.

Nun rückt er nach für Bastian Schweinsteiger. Der Vize-Kapitän ist nach seiner Gelben Karte in Astana beim nächsten WM-Qualifikationsspiel erneut gegen Kasachstan am Dienstag in Nürnberg gesperrt und reiste nach der Ankunft in Deutschland direkt zu seinem Verein Bayern München.

"Ich habe fast die ganz Woche flachgelegen, aber seit ein paar Tagen geht es aufwärts. Mittlerweile fühle ich mich schon viel besser", sagte Bender bei dfb.de: "Es fehlt zwar noch etwas zu 100 Prozent, aber bis zum Spiel sind ja noch ein paar Tage Zeit. Meine ursprüngliche Absage ist mir sehr schwer gefallen. Deshalb ist natürlich toll, dass es jetzt doch noch geklappt hat."

Ob Löw noch weitere Nachnominierungen vornehmen wird, ist noch offen. Gefährdet sind die Einsätze von Mario Gomez (Oberschenkelzerrung), Julian Draxler (Verdacht auf leichte Gehirnerschütterung) und Benedikt Höwedes (Oberschenkelverhärtung). Dafür rückt der in Astana gesperrte Marco Reus wieder ins Team.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Bayerns 7:1 in Rom höchster Auswärtssieg im Europapokal
Fußball
Der FC Bayern ist mit dem höchsten Auswärtssieg seiner Europapokal-Geschichte Richtung Achtelfinale gestürmt. Beim chancenlosen AS Rom gewann der deutsche Rekordmeister mit sehenswerten Toren und feinen Kombinationen 7:1 (5:0).
Donezk im Bayern-Stil: 7:0 - Chelsea schreibt Geschichte
Fußball
Ein Torfestival vom FC Chelsea, der Pflichterfolg vom FC Barcelona und vor allem ein historischer Auftritt vom ukrainischen Serienmeister Schachtjor Donezk waren die Zutaten für einen denkwürdigen Champions-League-Abend.
Chinedu Obasi ist Schalkes Matchwinner - Note 2
Einzelkritik
Überraschend stand Chinedu Obasi in der Startelf des FC Schalke 04. Beim 4:3 (1:1) war Obasi an den ersten drei Toren seines Teams beteiligt. Als der Rechtsaußen das Feld verließ, führte seine Mannschaft noch mit 3:1. In unserer Einzelkritik gibt es die Note 2.
Totale Dominanz - Der FC Bayern sorgt für Langeweile
Kommentar
Auf den 6:0-Sieg in der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen folgt ein 7:1-Erfolg beim AS Rom in der Champions League: Der FC Bayern spielt momentan auf einem anderen Stern als seine Gegner. Es ist der Beginn der großen Langeweile. Ein Kommentar.
Donezk gewinnt 7:0 in Borisov, Chelsea 6:0 gegen Maribor
Champions League
Torfestivals von London bis Borissow! Ukraines Meister gewinnt in Weißrussland mit 7:0. Chelsea fertigt Maribor mit 6:0 ab. Der FC Barcelona schlägt Ajax Amsterdam, Paris St. Germain bejubelt einen Sieg ohne Ibrahimovic fast in letzter Minute.