Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Bengalos

Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen

09.07.2012 | 12:55 Uhr
Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen
Niedersachsen will speziell ausgebildete Spürhunde gegen Pyrotechnik in Stadien einsetzen.Foto: dapd

Hannover.  Niedersachsen hat eine neue Strategie gegen Pyrotechnik in Fußballstadien entwickelt: Ab der kommenden Bundesligasaison sollen Pyrotechnik-Spürhunde die Fanblöcke auf Bengalos und Böller absuchen. Die Pyro-Spürhunde werden zum Beispiel in den Arenen von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg eingesetzt.

Niedersachsen will in der kommenden Bundesligasaison mit Spürhunden gegen Feuerwerkskörper in Stadien vorgehen. Die zwei speziell ausgebildeten Tiere werden bereits beim Saisonstart im August eingesetzt, wie Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Montag in Hannover ankündigte.

Sie sollen Fußballfans unter anderem in den Arenen von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg unmittelbar vor den Fanblocks auf Bengalos und Böller untersuchen. "Pyrotechnik ist verboten und hat dementsprechend in den Stadien nichts zu suchen", begründete der Innenminister das nach eigenen Angaben bundesweit einmalige Projekt. Insbesondere bei Hannover 96 kam es in der jüngsten Vergangenheit regelmäßig zu Einsätzen von Pyrotechnik im Fanblock. Der Verein hat deshalb im Frühjahr einen Maßnahmenkatalog eingeführt. Dieser sieht unter anderem vor, Strafen für Pyrotechnik auf die Eintrittspreise umzuschlagen. (dapd)


Kommentare
09.07.2012
18:13
Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen
von jessiesrevenge | #5

höhö will man den Hund sehen der das mitmacht...bei soviel Lärm und Menschen grenzt das ja echt an ein Wunder, wenn der hund noch mitkriegt wo der Geruch herkommt. und wieviele Hunde wollen holen, müßten ja mind. 250 Hunde haben für ein solchen Einsatz, da die Tiere ja auch nicht lange eingesetzt werden können.

09.07.2012
16:15
Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen
von holmark | #4

"im" Stadion bringt nix. Draußen, an den Eingängen wäre richtig. Und dann aber mit ner größeren Zahl der lieben Tierchen, sonst dauert das zu lange...

09.07.2012
15:01
Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen
von DrNoetigenfalls | #3

Ha, ha, ha,
haben die sich nicht verzählt, ganze 2 Spürhunde sollen da helfen...einer in Hannover und einer in Wolfsburg. Dann wird es wohl eine ganze Weile dauern, bis in diesen Stadien alle Zuschauer reinkommen, wenn jeweils ein Hund das ganze Publikum abschnüffeln soll!
Grandiose Idee, Herr Innenminister!

09.07.2012
13:27
Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen
von Ralf74 | #2

Schade da war Eschweiler schneller........
Ich gebe ihm Recht .....SOMMERLOCH......
Schlage das Wort Bengalos als der Medienwort des Jahres 2012 vor

09.07.2012
13:20
Spürhunde sollen in Stadien nach Pyrotechnik suchen
von Eschweiler | #1

Sommerloch...

Aus dem Ressort
Schalke geht gegen Ex-Trainer Huub Stevens auf Rekordjagd
Stevens
Noch zwei Siege aus vier Spielen fehlen dem FC Schalke 04 zur direkten Qualifikation für die Champions League. Damit könnte Schalke einen Vereinsrekord aufstellen. Am Sonntag treten die Königsblauen bei ihrem Jahrhunderttrainer Huub Stevens in Stuttgart an - und das mit Jefferson Farfan.
RWE wird mehr investieren - zum Krösus reicht es aber nicht
Personalplanung
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen empfängt an diesem Samstag den 1.FC Köln II (14 Uhr, Hafenstraße) und wird (natürlich) alles dafür tun, nach den Erfolgen gegen Verl (2:0) und Lippstadt (3:1) in der Liga den dritten Sieg in Serie einzufahren. Aber der Blick ist längst in die Zukunft gerichtet...
VfL-Trainer Neururer will in Köln nicht taktieren
Vor dem Köln-Spiel
Obwohl gleich fünf mit vier Gelben Karten vorbelasteten Spielern in Köln eine Sperre droht, will Trainer Peter Neururer vom VfL Bochum mit seiner stärksten Elf den Rheinländern in die Erstliga-Suppe spucken. Auch wenn der größte „Negativdruck“ weg sei, so Neururer, habe man „noch nichts erreicht“.
Familientreffen im Ländle - auch für Schalkes Sead Kolasinac
Kolasinac
Der FC Schalke 04 will am Ostersonntag ab 17.30 Uhr seine Erfolgsstory beim VfB Stuttgart fortsetzen. Für Trainer Jens Keller, Manager Horst Heldt und Linksverteidiger Sead Kolasinac ist es ein ganz besonderes Bundesliga-Spiel.
Fünf Tage vor Bayern-Spiel: Ronaldo wieder im Training
Fußball
Fünf Tage vor dem Champions-League-Duell gegen Bayern München ist Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo wieder ins Training eingestiegen. Der Weltfußballer habe nach seinen Beschwerden zunächst mit der Mannschaft und dann individuell trainiert, teilte der Club mit.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?