Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Solskjær soll Trainer bei Aston Villa werden

18.05.2012 | 12:06 Uhr

Der frühere Bayern-Schreck Ole-Gunnar Solskjær soll Teammanager beim englischen Premier-League-Klub Aston Villa werden. Das melden englische und norwegische Medien.

Birmingham (SID) - Der frühere Bayern-Schreck Ole-Gunnar Solskjær soll Teammanager beim englischen Premier-League-Klub Aston Villa werden. Der Verein aus Birmingham hat bereits erste Gespräche mit dem Coach des norwegischen Meisters Molde FK geführt. Das bestätigte der Klub auf seiner Webseite: "Molde FK ist bekannt, dass sich Aston Villa für Solskjær interessiert und erste Gespräche stattfinden."

Villa hatte sich nach einer enttäuschenden Saison mit Platz 16 von Teammanager Alex McLeish getrennt. Solskjær (39) versetzte dem FC Bayern 1999 im Champions-League-Endspiel von Barcelona gegen Manchester United mit seinem Treffer zum 2:1 in der Nachspielzeit den "Sekundentod".

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Schmidt fordert Rot für Schalkes Höger - Heldt rügt Ayhan
Stimmen
Nach der 0:1-Niederlage des FC Schalke 04 bei Bayer Leverkusen freute sich Leverkusens Trainer Roger Schmidt zwar über die drei Punkte, aber er tadelte Schalkes Mittelfeldspieler Marco Höger für ein Foul in der ersten Hälfte. Schalke-Manager Horst Heldt kritisierte Kaan Ayhan. Wir haben die Stimmen.
"Der helle Wahnsinn" - Hummels kann BVB-Krise nicht erklären
BVB-Stimmen
Königsklasse hui, Alltagsgeschäft pfui. Nach vier Niederlagen in Serie - der fünften aus den letzten sechs Spielen - versteht Borussia Dortmund die Bundesliga-Welt nicht mehr. Bender spricht von einer "neuen Situation" für die Borussia, über Saisonziele will Marco Reus nicht reden. Die Stimmen.
St. Pauli kassiert deftige Heimpleite gegen den KSC - 0:4
2. Bundesliga
Der FC St. Pauli bleibt kleben im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hamburger verloren am 11. Spieltag ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC klar und deutlich mit 0:4. Hiroki Yamada (18., 89.), Rouwen Hennnings (31.) und Selcuk Alibaz (80.) erzielten die Treffer für den KSC.
Real Madrid zurück im Rennen - 3:1 über Barça im Clásico
Clásico
Real Madrid hat den 229. Clasico gewonnen und Spitzenreiter FC Barcelona die erste Saison-Niederlage in der spanischen Fußball-Meisterschaft zugefügt. Die Königlichen kamen am Samstag nach Toren von Ronaldo, Pepe und Benzema zu einem 3:1 und rückten damit zumindest für 24 Stunden auf Platz zwei vor.
Warum Zorc nicht über die BVB-Saisonziele sprechen will
Zorc
Der Frust ist groß bei Borussia Dortmund. Gegen Hannover 96 setzte es die vierte Niederlage in Folge für den BVB – Neuland für den Klub in der jüngeren Vereinsgeschichte. Michael Zorc will nicht mehr über das Saisonziel Champions League sprechen. Fünf Fragen an den Sportdirektor.