Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Seifert begrüßt Sanktionen der UEFA

12.09.2012 | 18:17 Uhr
Funktionen

Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), hat die UEFA-Sanktionen gegen 23 Vereine im Zuge des Financial Fair Play begrüßt.

Köln (SID) - Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), hat die UEFA-Sanktionen gegen 23 Vereine im Zuge des Financial Fair Play begrüßt: "Die UEFA zeigt mit diesen Maßnahmen, dass es ihr ernst ist", sagte Seifert im Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: "Einige Klubs sollten dies als Warnschuss verstehen." Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte wegen Regelverstößen Spielprämien für 23 Vereine einbehalten.

Für Seifert sind die Regeln "elementar für den Fußball in Europa". Der DFL-Chef hofft, dass die Sanktionen konsequent durchgesetzt werden: "Manchester City oder auch Paris St. Germain sind zwei Kandidaten, die mit einem Anruf von der UEFA rechnen dürfen. Zu wünschen wäre es, sonst hätte man es lassen können." Paris, das von Geldgebern aus Katar unterstützt wird, hatte im Sommer für rund 150 Millionen Euro neue Spieler gekauft, darunter auch den schwedischen Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic.

Die UEFA hat sich mit dem Financial Fair Play zum Ziel gesetzt, dass die Vereine nicht mehr über ihre Verhältnisse leben dürfen. Die Bilanzen werden erstmals im Jahr 2013 geprüft. Zuletzt hatte UEFA-Präsident Michel Platini angekündigt, dass erste Verstöße schon früher geahndet würden.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
RWE-Sportvorstand Harttgen bleibt "konstruktiv unzufrieden"
RWE-Interview
Der RWE-Sportvorstand Uwe Harttgen spricht im Interview über eine aufregende Hinserie, personellen Diskussionen, Aufstiegskampf und Verstärkungen.
1860 überwintert nach 1:1 in Leipzig auf Platz 15
Fußball
Dank Torjäger Rubin Okotie überwintert der TSV 1860 München in der 2. Fußball-Bundesliga auf einem Nichtabstiegsplatz. Okotie rettete im letzten Spiel...
Verbeek erwartet von sich und den VfL-Profis vollen Einsatz
Verbeek
Mit klaren Vorstellungen tritt der Niederländer Gertjan Verbeek als Trainer beim VfL Bochum an. Neue Spieler soll er im Winter aber nicht bekommen.
Malik Fathis Weg von der Nationalelf in die Arbeitslosigkeit
Karrieren
Malik Fathi spielte für Deutschland unter Jogi Löw, jetzt ist er arbeitslos. Kriegt er bis Ende Janur keinen neuen Vertrag, endet seine Karriere.
BVB verpflichtet Kampl aus Salzburg - Ji nach Augsburg
Fußball
Beim vom Abstieg bedrohten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat der Umbau des Kaders begonnen. Wie der Tabellen-17. am Montag mitteilte, hat...