Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball

Sahin will sich bei Real durchsetzen

22.05.2012 | 15:52 Uhr

Nuri Sahin will sich bei Real Madrid durchsetzen und hat damit Wechselgerüchte zurückgewiesen.

Istanbul (SID) - Nuri Sahin will sich bei Real Madrid durchsetzen und hat Wechselgerüchte zurückgewiesen. "Ich werde dafür kämpfen, ein besserer Spieler für diese Mannschaft zu sein. Ich vertraue meinen Fähigkeiten und bin beim besten Klub der Welt. Mein Traum ist es, bei Real Madrid weiterzumachen", sagte der 23-Jährige im Trainingslager der türkischen Nationalmannschaft.

Sahin war in der vergangenen Saison, seiner ersten in Madrid nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund in die spanische Hauptstadt, nur 642 Minuten zum Einsatz gekommen. Zuletzt wurde über ein Interesse von Bayern München an dem Mittelfeldspieler spekuliert. "Ich gehörte zu den Spielern, die enttäuschten", gab er zu, "und ich weiß, dass die Madridistas mehr von mir erwarten. Aber ich hätte es besser machen können, wenn ich nicht neun Verletzungen gehabt hätte."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Rot-Weiss Essen geht gegen den FC Hennef auf Revival-Tour
RWE-Gegner
Das Auswärtsspiel am Sonntag beim Schlusslicht FC Hennef weckt Erinnerungen an die glorreiche NRW-Ligasaison mit Reisen in die Provinz.
RWO-Trainer Zimmermann sieht Gladbach-Spiel als Gradmesser
RWO in Gladbach
Andreas Zimmermann, Trainer von Rot-Weiß Oberhausen, hat die U 23 von Borussia Mönchengladbach vorige Woche bei deren Sieg in Bochum beobachtet und schätzt sie sehr stark ein. Zur finanziellen Situation antwortet Zimmermann kurz: "Ich vertraue den Leuten völlig."
Rafati wünscht sich Schiedsrichter-Aufgabe im Ausland
Fußball
Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Babak Rafati kann sich vorstellen, künftig wieder Fußballspiele zu leiten.
WM-Logo: FIFA entschuldigt Krim-Panne in Moskau
Fußball
Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für eine Video-Panne bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland entschuldigt.
Lazio Rom nach 1:1 in Verona Tabellendritter
Fußball
Mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose hat Lazio Rom bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1 (1:0) erkämpft und ist nun Tabellen-Dritter der Seria A.