Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Sahin will sich bei Real durchsetzen

22.05.2012 | 15:52 Uhr

Nuri Sahin will sich bei Real Madrid durchsetzen und hat damit Wechselgerüchte zurückgewiesen.

Istanbul (SID) - Nuri Sahin will sich bei Real Madrid durchsetzen und hat Wechselgerüchte zurückgewiesen. "Ich werde dafür kämpfen, ein besserer Spieler für diese Mannschaft zu sein. Ich vertraue meinen Fähigkeiten und bin beim besten Klub der Welt. Mein Traum ist es, bei Real Madrid weiterzumachen", sagte der 23-Jährige im Trainingslager der türkischen Nationalmannschaft.

Sahin war in der vergangenen Saison, seiner ersten in Madrid nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund in die spanische Hauptstadt, nur 642 Minuten zum Einsatz gekommen. Zuletzt wurde über ein Interesse von Bayern München an dem Mittelfeldspieler spekuliert. "Ich gehörte zu den Spielern, die enttäuschten", gab er zu, "und ich weiß, dass die Madridistas mehr von mir erwarten. Aber ich hätte es besser machen können, wenn ich nicht neun Verletzungen gehabt hätte."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Schalke schlägt Wolfsburg
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verspielt 2:0 in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
VfL Bochum feiert ersten Heimsieg
Bildgalerie
VfL Bochum
Aus dem Ressort
Zwangspause für Reus: Außenbandriss im Sprunggelenk
Fußball
Für Fußball-Nationalspieler Marco Reus ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet.
Kloses Ziel ist trotz Pleite Europa: "alles dafür tun"
Fußball
Weltmeister Miroslav Klose erkannte die Überlegenheit des Gegners ohne zu Zögern an. "Gegen Juve kann man verlieren, das hat man heute gesehen", gab der Stürmer von Lazio Rom nach der deutlichen 0:3 (0:1)-Heimniederlage in der Serie A gegen Tabellenführer Juventus Turin zu.
Volle Ergebnispalette für deutsche Königsklasse-Gegner
Fußball
Bayern-Gegner Manchester City und Schalke-Rivale FC Chelsea haben sich auf die englisch-deutsche Woche in der Champions League mit Siegen eingestimmt.
Verwirrte Wölfe: Schalke beendet Wolfsburgs Höhenflug
Fußball
Die Spielphilosophie von Trainer Roberto Di Matteo wird auf Schalke immer klarer erkennbar. Für die in dieser Saison daheim noch ungeschlagenen Königsblauen war der am Ende knappe und glückliche 3:2 (3:1)-Erfolg gegen den Tabellen-Zweiten VfL Wolfsburg enorm wichtig.
Vor dem Duell mit BVB: Arsenal steckt in der Krise
Fußball
Vier Tage vor dem Champions-League-Kracher gegen Borussia Dortmund liegt der FC Arsenal am Boden. Nach der völlig unnötigen 1:2 (0:0)-Heimniederlage gegen Manchester United schimpfte Coach Arsène Wenger über die Abwehrarbeit: "Im Moment sind wir in der Defensive etwas zu naiv."