Zahlt S04 über 10 Millionen Euro für Nastasic und Kirchhoff?

Neu, aber teuer: Schalkes neuer Abwehrspieler Matija Nastasic.
Neu, aber teuer: Schalkes neuer Abwehrspieler Matija Nastasic.
Foto: imago
Allein für Nastasic müssten die Königsblauen im Sommer 9,5 Millionen Euro ausgeben. Fünf weitere Innenverteidiger stehen schon unter Vertrag.

Doha/Essen.. Mit der Rückennummer 31 läuft Matija Nastasic in der Rückrunde für den FC Schalke 04 auf - doch bleibt er auch über das Saisonende hinaus? Die Königsblauen können den serbischen Abwehrspieler für 9,5 Millionen Euro fest von Manchester City verpflichten. Eine Leihgebühr wird nicht fällig, Schalke muss lediglich das üppige Gehalt von etwa 2,4 Millionen Euro übernehmen. "Wir hoffen, dass wir mit ihm mehr Stabilität bekommen", sagte Manager Horst Heldt über das 21-jährige Abwehrtalent.

Schalke zog bei Kirchhoff die Kaufoption nicht

Im Sommer laufen somit die Leihverträge von zwei Schalker Verteidigern aus. Auch Jan Kirchhoff muss die Königsblauen eigentlich wieder verlassen und zum FC Bayern zurückkehren. Die Königsblauen hätten Kirchhoff bis zum 31. Dezember 2014 für sechs Millionen Euro verpflichten können, ließen die Frist aber verstreichen. Kirchhoff spielt in der Rückrunde auf Bewährung. Sollte er überzeugen, ist es durchaus möglich, dass Heldt Kontakt zu Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer aufnimmt, um die Ablösesumme für Kirchhoff zu drücken.

Doch gibt Schalke über zehn Millionen Euro für zwei Verteidiger aus?

Das ist unwahrscheinlich, denn Benedikt Höwedes, Kaan Ayhan (beide bis 2017). Joel Matip (2016) und Felipe Santana (2016) stehen in der kommenden Saison noch unter Vertrag - vier weitere Innenverteidiger. Von Bayer Leverkusen kehrt Kyriakos Papadopoulos zurück. Bayer hat keine Kaufoption für "Papa", wie Heldt Ende November bestätigte: "Bayer Leverkusen hat sich bisher auch noch nicht bei uns diesbezüglich gemeldet. Wir planen für die nächste Saison auch mit Papa."

Heldt und Trainer Roberto Di Matteo stehen vor einem Abwehr-Puzzle. Dass Kirchhoff seine kleine Chance nutzen will, zeigt er in Doha. Er reiste extra ins Trainingslager nach, um Di Matteo von seinen Qualitäten zu überzeugen. Nach dem 3:0-Erfolg beim VfB Stuttgart hatte Kirchhoff zudem gesagt: "Ich kann mir sehr gut vorstellen, auf Schalke zu bleiben. Ich muss schauen, dass ich Leistung bringe, damit der Verein sich vorstellen kann, mich fest zu verpflichten."

Matthias Sammer bleibt cool. „Wir haben absolut keinen Zeitdruck in dieser Sache. Jan hat keinen Druck, wir haben keinen Druck. Er soll nun erst mal spielen, dann werden wir in Ruhe weitersehen“, sagte Sammer dem Münchner Merkur.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE