Von Matip bis Höger - Neun Schalke-Verträge laufen 2016 aus

Bleiben sie beim FC Schalke 04? Die Verträge von Roman Neustädter (l.) und Joel Matip (r.) enden im Sommer 2016.
Bleiben sie beim FC Schalke 04? Die Verträge von Roman Neustädter (l.) und Joel Matip (r.) enden im Sommer 2016.
Foto: imago
Viel Arbeit für Schalke-Manager Horst Heldt: Neun Verträge laufen am Saisonende aus. Wer darf bleiben? Wer muss gehen? Wir haben den Überblick!

Gelsenkirchen.. Der Saisonstart ist geglückt, Schalke-Manager Horst Heldt steht nicht mehr in der Schusslinie und kann sich nun um die Kaderplanung für die Rückrunde und die kommende Saison kümmern. Neun Verträge laufen am Saisonende aus. Wir geben einen Überblick: Welche Verträge laufen aus? Wie ist der Stand der Verhandlungen?

  • Joel Matip: Heldts anspruchsvollste Aufgabe! Der hochbegabte Innenverteidiger ist heiß begehrt - mit jedem überragenden Spiel steigt das Interesse an Matip. Er ist erst 24 Jahre alt, hat internationale Erfahrung, ist torgefährlich, hat ein großes Spielverständnis - solche Top-Spieler können in allen Top-Teams in Europa einen Stammplatz erobern. "Uns wurde mitgeteilt, dass er sich das gut vorstellen kann", erklärte Heldt nach einer Verhandlungsrunde mit Matips Berater. Der Vertragspoker dürfte sich bis ins Jahr 2016 hinziehen. Denn Matip will wahrscheinlich die sportliche Entwicklung der Schalker und eingehende Angebote prüfen. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 50 %
  • Marco Höger: Bitter für Höger: In Hamburg zog er sich einen Kreuzband-Teilriss und fehlt mehrere Monate - womöglich sogar bis zum Saisonende. Schalke wird Höger aber nicht fallenlassen, sondern in Kürze die Verlängerung bekanntgeben. Ein neuer Vertrag war bereits ausverhandelt, als Höger in der vergangenen Saison für ein Spiel suspendiert wurde. Das haben beide Seiten aber mittlerweile vergessen. Trainer André Breitenreiter lobte Höger oft für seinen Trainingseinsatz. Zudem wurde Höger in den Mannschaftsrat gewählt, spielt laut Verteidiger Dennis Aogo "eine wichtige Rolle auf und außerhalb des Platzes". Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 80 %
  • Roman Neustädter: Am Ende der vergangenen Saison schien es ausgeschlossen, dass er ein neues Angebot über 2016 hinaus bekommt. Doch er konnte seinen Wert in den ersten Monaten unter Breitenreiter erheblich steigern. Er ist auf zwei Positionen einsetzbar, spielt deutlich besser - und seine Verbundenheit zum FC Schalke 04 verdeutlichte er durch einen Umzug nach Gelsenkirchen. Von Breitenreiter wird Neustädter gefühlt im Drei-Tages-Rhythmus hervorgehoben. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 65 %
  • Sascha Riether: Vor Saisonbeginn kam der Rechtsverteidiger vom Zweitligisten SC Freiburg. Der bis zum Saisonende datierte Vertrag enthält eine Option für eine weitere Saison. Der 32-Jährige liefert sich einen interessanten Zweikampf mit Junior Caicara um den Platz in der Startelf. Sollte Riether fit bleiben, kann er sich in genug Einsätzen empfehlen - und der Vertrag wird verlängert. Sollte er seinen Stammplatz hingegen verlieren und in der Rückrunde hinter Caicara und Atsuto Uchida nur Rechtsverteidiger Nummer drei sein, muss er gehen. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 60 %
  • Thilo Kehrer: Der Kapitän der U19-Meistermannschaft muss momentan den Weg über die U23 gehen. Im Sommer hatte er sich ein Wechsel-Chaos geleistet. Er erschien nicht zum Training, wollte einen Wechsel zu Inter Mailand erzwingen. Der kam dann aber nicht zustande - und nun trainiert Kehrer wieder auf Schalke. Nur, wenn er in der U23 überragende Leistungen zeigt, darf er wieder zu den Profis. Bis zu einer Vertragsverlängerung ist der Weg noch sehr, sehr lang. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 25 %
  • Michael Gspurning: Der 34-jährige Torwart befindet sich auf der Zielgerade seiner Karriere und darf noch einmal Bundesliga- Luft schnuppern. Wenn Fabian Giefer zurückkehrt, rückt der Österreicher aber in die zweite Reihe. In der kommenden Saison wäre er hinter Fährmann, Giefer, Timon Wellenreuther (kehrt aus Mallorca zurück) und dem jüngst vom SC Paderborn verpflichteten Alexander Nübel nur die Nummer fünf. Deshalb ist es wenig wahrscheinlich, dass er über das Saisonende hinaus bleiben darf. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 5 %
  • Kevin-Prince Boateng: Schalke will den momentan suspendierten Boateng so schnell wie möglich loswerden. Sonst sitzt Boateng seine Vertragsdauer ab und verdient fünf Millionen Euro bis Saisonende. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 0 %
  • Felipe Santana: Auch der Innenverteidiger soll so schnell wie möglich weg - ein Wechsel zum 1. FC Köln platzte in der Sommerpause kurzfristig. Gut möglich, dass Santana in der Winterpause einen neuen Verein findet. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 0 %
  • Pierre Emile Höjbjerg: Der Mittelfeldspieler ist vom FC Bayern ausgeliehen - die Bayern bestanden darauf, dass der Vertrag nur für ein Jahr gilt und keine Kaufoption enthält. Höjbjerg selbst hat betont, sich nicht auf einen längeren Aufenthalt in Gelsenkirchen einzustellen. Verlängerungs-Wahrscheinlichkeit: 0 %

Auch Heldts Vertrag endet am Saisonende. Während sich Heldt eine Verlängerung durchaus vorstellen kann, hat sich der Aufsichtsrat noch nicht geäußert.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE