Das aktuelle Wetter NRW 31°C
Schalke

Warum Jermaine Jones' Zeit auf Schalke abgelaufen ist

03.01.2014 | 06:53 Uhr
Funktionen
Warum Jermaine Jones' Zeit auf Schalke abgelaufen ist

Gelsenkirchen.  Zur Rückrunde wollen sich der FC Schalke 04 und Jermaine Jones trennen. Lange war der US-Nationalspieler Leitwolf der Gelsenkirchener, zuletzt trug er trotz vieler Ausfälle in Nürnberg nicht einmal mehr die Binde. Jones' Leistungen passen nicht zu seinem fürstlichen Gehalt. Ein Kommentar.

Alles hat seine Zeit. Als Jermaine Jones im Sommer 2007 nach Schalke wechselte, war dies einer der besten Transfers , die der damalige Manager Andreas Müller jemals getätigt hat – allzu viele gab es davon nicht. . .

Jones wurde schnell zum Anführer, er riss die Mannschaft mit und trug zeitweise die Kapitänsbinde. Einmal taugte Jones sogar als Beruhigungspille: Als die Vereinsführung im Krisen-Winter 2009 unbedingt gute Nachrichten brauchte, wurde sein Vertrag fix bis zum Sommer 2014 verlängert. Es heißt, seitdem soll Jones vier Millionen Euro pro Jahr kassieren.

Wie ein Relikt aus der Vergangenheit

Doch für dieses fürstliche Gehalt lieferte Jones zuletzt immer weniger Leistung ab. Mit seiner rustikalen Art und seiner ungenauen Spieleröffnung wirkte der Mittelfeldspieler in der Hinrunde wie ein Relikt aus der Vergangenheit. Auf dem Platz erlaubte er sich Fehler und Disziplinlosigkeiten, im Innenverhältnis galt er als schwierig. Statt einen Leon Goretzka zu führen, sah er sich eher als Konkurrenten des 18 Jahre jungen Ausnahme-Talents. Und saß Jones einmal auf der Bank, war das wie Sprengstoff: Man musste immer damit rechnen, dass er explodiert.

Nun sucht Jones ein halbes Jahr vor Vertragsende eine neue Herausforderung. Alles hat seine Zeit. Auf Schalke ist sie für ihn abgelaufen.

Manfred Hendriock

Kommentare
04.01.2014
12:14
Warum Jermaine Jones Zeit auf Schalke abgelaufen ist
von zagallo04 | #18

Ich bin seid 46 Jahren mit Leib und Seele dabei. Ja, die Zeit von JJ neigt sich fussbalerisch dem Ende entgegen. Wir haben heute noch schlechtere...
Weiterlesen

Aus dem Ressort
Aogo sieht auf Schalke die Chance für einen Neubeginn
Aogo
Auch Dennis Aogo galt als Synonym für den Schalker Niedergang. Jetzt blickt er nach vorne und freut sich, dass es anders zugeht als unter Di Matteo.
DFB terminiert Pokalrunde - Pauli gegen Gladbach im Free-TV
DFB-Pokal
Der Deutsche Fußball-Bund hat die erste DFB-Pokal-Hauptrunde zeitgenau festgelegt. Die ARD überträgt das Spiel St. Pauli gegen Gladbach im Free-TV.
Bei den Schalke-Fans kommt Breitenreiter schon gut an
Training
Das erste Training war ein gegenseitiges Beschnuppern. Danach schreibt André Breitenreiter 21 Minuten lang Autogramme und kommt gut an.
Schalkes Neuzugang Caicara arbeitet „wie eine Maschine“
Junior Caicara
S04-Trainer André Breitenreiter hat noch nie so gute Fitnesswerte wie bei seinem neuen Rechtsverteidiger Junior Caicara gesehen.
Breitenreiter startet Schalke-Training mit Vorwärtsdrang
Trainingsauftakt
Schalkes neuer Trainer André Breitenreiter will den Fußball nicht neu erfinden, er will ihn nur spielen. Und das möglichst geradewegs nach vorne.
Fotos und Videos
Schalke legt los
Bildgalerie
S04
Mitgliederversammlung auf Schalke
Bildgalerie
Schalke 04
Das ist Andre Breitenreiter
Bildgalerie
Schalke-Trainer
article
8829248
Warum Jermaine Jones' Zeit auf Schalke abgelaufen ist
Warum Jermaine Jones' Zeit auf Schalke abgelaufen ist
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/von-einer-zeit-die-abgelaufen-ist-cmt-id8829248.html
2014-01-03 06:53
Schalke 04, Jermaine Jones, Leon Goretzka
S04