Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Kommentar

Versuchen müssen es die Schalker mit einem Einspruch

21.02.2013 | 19:43 Uhr
Funktionen
Didier Drogba im Trikot von Galatasaray Istanbul - Schalke zweifelt die Spielberechtigung an.Foto: Getty Images

Essen.  Schalke 04 zweifelt nach dem 1:1 im Champions-League-Spiel in Istanbul die Spielberichtigung von Galatasaray-Stürmer Didier Drogba an. Es wäre fahrlässig, wenn die Schalker nicht versuchen würden, noch auf Sieg zu spielen. Ein Kommentar.

Unzufrieden sind die Schalker mit dem Remis, das sie in Istanbul erwirtschaftet haben, natürlich nicht. Der in der Bundesliga mächtig gebeutelte Klub befindet sich damit auf Königsklassenebene schließlich in einer sehr guten Ausgangsposition für die Rückpartie. Besser als ein Remis ist aber gewöhnlich halt ein Sieg. Und zwar selbst dann, wenn er sich erst am grünen Tisch der Rechtsgelehrten des Fußballs erreichen lässt.

Die Antwort auf die Frage, ob Königsblau denn eine Chance hat, über den Einspruch gegen die Wertung wegen eines angeblich nicht spielberechtigten Didier Drogba die Lage noch rosiger zu gestalten, ist allerdings etwas knifflig. Im Kern geht es darum, ob der Stürmer, dem vom Weltverband am 12. Februar genehmigt wurde, für Galatasaray anzutreten, denn auch tatsächlich in der Champions League hätte auflaufen dürfen. Bis zum ersten Februar bereits sollte nämlich das Personal für die Knock-out-Phase des Wettbewerbs gemeldet werden.

Trübe Situation

Mit dem Blick auf diesen Zeitstrahl scheint die Sache glasklar. Weil der Weltverband die Spielberechtigung erteilt hat, dürfte jedoch kaum besonderer Eifer an den Tag gelegt werden, Istanbul zu bestrafen. Diese trübe Situation macht aber nicht falsch, was Schalkes Sportdirektor Horst Heldt angemerkt hat: wäre fahrlässig, wenn wir nicht zumindest versuchen würden, noch auf Sieg zu spielen. . .

Schalke punktet in Istanbul

 

Frank Lamers

Kommentare
23.02.2013
12:42
Versuchen müssen es die Schalker mit einem Einspruch
von gernedabei | #7

Ich würde mich beömmeln es gäbe ein Wiederholungsspiel und dann 2 Klatschen für Schalke. Istanbul wird nicht die gleichen Fehler machen wie im letzten...
Weiterlesen

Aus dem Ressort
Schalke denkt über Rückkehr von Kevin Kuranyi nach
Kuranyi
Umbauarbeiten am Profi-Aufgebot sind nach der desolaten Saison auf Schalke unerlässlich. Auch die Rückkehr von Kevin Kuranyi ist im Gespräch.
Schalke wünscht sich Trainer mit Stallgeruch - wie Elgert
Trainerfrage
Nach der Trennung von Roberto Di Matteo sucht man auf Schalke einen Nachfolger. Wunschkandidaten sind Marc Wilmots – und U19-Coach Norbert Elgert.
"Schalke nicht würdig" - Fährmann schämt sich für das Team
Fährmann
Schalkes Torwart Ralf Fährmann kann den Ärger der Fans verstehen und will nicht begreifen, dass Profis noch nicht einmal "laufen und kämpfen".
Schalkes U19 ist Deutscher Meister - Sieg gegen Hoffenheim
U19
Im Endspiel um die deutsche U19-Meisterschaft fordert der FC Schalke den Favoriten TSG Hoffenheim heraus. Verfolgen Sie das Spiel im Live-Ticker.
Nach Trennung von Di Matteo muss auch Manager Heldt zittern
Kommentar
Wird es nach der Trennung von Di Matteo nun auch noch Horst Heldt erwischen? Der Manager fühlt sich zumindest nicht mehr sicher. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
article
7646271
Versuchen müssen es die Schalker mit einem Einspruch
Versuchen müssen es die Schalker mit einem Einspruch
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/versuchen-muessen-es-die-schalker-cmt-id7646271.html
2013-02-21 19:43
Schalke,FC Schalke 04,Schalke 04,Drogba,Didier Drogba
S04