So erklärt Schalkes Choupo-Moting seinen Elfer-Fehlschuss beim FC Bayern

Manuel Neuer konnte den Elfmeter von Schalkes Choupo-Moting halten.
Manuel Neuer konnte den Elfmeter von Schalkes Choupo-Moting halten.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
In Überzahl schob "Choupo" den Ball in die Arme von Nationaltorwart Manuel Neuer. Das Spiel zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 endete 1:1.

München.. In der 19. Minute legte Eric Maxim Choupo-Moting den Ball auf den Elfmeterpunkt. Schalkes bester Torschütze hatte im Auswärtsspiel beim FC Bayern das 1:0 auf dem Fuß - in Überzahl wäre das die halbe Miete gewesen. "Er ist normalerweise ein sehr guter Elfmeterschütze", seufzte Trainer Roberto Di Matteo nach dem Spiel. Denn "Choupos" schlapper Rechtsschuss flog in die Arme von Bayern-Torwart Manuel Neuer. Am Ende stand es 1:1 (0:0) zwischen FCB und S04.

Manager Horst Heldt sprach es klar an: "Manuel Neuer ist ein herausragender Torhüter, aber der Ball war einfach schwach geschossen." Choupo-Moting selbst erklärte: "Ich wollte Neuer verladen, das hat leider nicht ganz geklappt. Ich war mir relativ sicher, dass er in die andere Ecke springt. Ich hätte besser, härter schießen müssen. Ich weiß nicht, der wievielte Elfer es von mir war in der Bundesliga - leider mein erster verschossener. Weiter geht's."

Und wenn Schalke am Freitagabend (20.30 Uhr, live in unserem Ticker) im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wieder einen Elfmeter zugesprochen bekommt? "Dann schieße ich weiter. Es ist nicht so, dass ich jetzt nicht mehr schießen möchte", sagte Choupo-Moting. Wir haben die Stimmen zum Schalker 1:1 in München gesammelt.

Roberto Di Matteo (Trainer FC Schalke 04): "Wenn man auswärts in München einen Punkt holt, kann man zufrieden sein. Trotzdem ist es auch schade, dass wir nicht gewonnen haben. Die Chance auf ein weiteres Tor hatten wir mit dem Strafstoß in der ersten Halbzeit. Eric Maxim Choupo-Moting ist normalerweise ein sehr guter Elfmeterschütze. Insgesamt ist unser Plan aber aufgegangen. Wir haben alles gegeben und sind als Team gut aufgetreten. Bayern ist eine sehr starke Mannschaft - auch in Unterzahl."

Einzelkritik Di Matteo über den Rückrundenstart: "Der Start in die Rückrunde ist insgesamt positiv gelaufen. Wir haben unser Heimspiel gegen Hannover gewonnen und bei einer starken Mannschaft auswärts einen Punkt geholt."

Horst Heldt (Manager des FC Schalke 04): "Wenn mir vorher einer gesagt hätte, dass wir aus München einen Punkt mitnehmen können, hätte ich das unterschrieben, ohne den Spielverlauf zu kennen. Jetzt kann ich mit dem Ergebnis nicht so viel anfangen. Wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn wir den Elfmeter reingemacht hätten! Keine Ahnung! Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass die Bayern trotz langer Unterzahl gut nach vorn gespielt haben. Wenn wir ein bisschen mehr gemacht hätten, wäre ein bisschen mehr möglich gewesen. Auf der anderen Seite sollte man demütig bleiben. Deshalb nehmen wir den Punkt mit. Wir haben auch Glück gehabt phasenweise."

Spielbericht Heldt über Sidney Sam: "Sidney hat das sehr, sehr gut gemacht. Er hat versucht, immer in die Tiefe zu gehen, um seine Schnelligkeit auszuspielen. Er hat sich gut durchgesetzt vor der Elfmeter-Situation."

Benedikt Höwedes (Kapitän FC Schalke 04): "Wenn wir in München spielen, müssen wir mit einem 1:1 immer zufrieden sein. Natürlich haben wir lange in Überzahl gespielt, hätten vielleicht einen Tick mutiger sein können. Wir nehmen einen Punkt mit, haben aber leider einen Elfer verschossen. Da hätten wir aus einer komfortableren Situation verteidigen können. Sei's drum, wir haben den Ausgleich noch gemacht, nachdem wir etwas schläfrig waren bei der Eckball-Situation kurz vorher."

Höwedes über das Gladbach-Spiel am Freitag: "Wir spielen zu Hause gegen einen direkten Konkurrenten, müssen nach oben den Anschluss halten. Das war heute ein guter Schritt in die richtige Richtung. Es wäre klasse, wenn wir nachlegen könnten."

Eric Maxim Choupo-Moting (FC Schalke 04): "Wenn man den ganzen Spielverlauf betrachtet, war mehr drin. Wenn wir in Führung gehen, wenn ich den Elfer reinmache, weiß ich nicht, wie das Spiel weiterläuft. Wenn wir am Freitag Gladbach schlagen, ist es ein Superstart. Wir haben uns heute vorgenommen, sehr mutig aufzutreten. Gegen Gladbach wird es auch sehr schwer. Wir müssen versuchen, noch einen Tick offensiver zu spielen, noch mutiger. Wir haben aus dem HInspiel noch eine Rechnung offen."

Choupo-Moting über die Sperre von Klaas-Jan Huntelaar: "Mit sechs Spielen hat keiner gerechnet. Ich finde es übertrieben. Drei Spiele hätten meiner Meinung nach genügt."

So analysieren die Bayern das 1:1 gegen Schalke

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): „Ich bin nicht zufrieden, ich bin sehr, sehr, sehr zufrieden. Natürlich wollten wir drei Punkte, aber 70 Minuten in Unterzahl gegen Schalke ist nicht einfach. Wir haben das Spiel sehr gut kontrolliert und hatten genug Torchancen. Unsere Leistung war viel besser als in Wolfsburg. Alles ist okay. Die Rote Karte - keine Diskussion! Wir hatten Glück, dass sie den Elfmeter verschossen haben.“

Bastian Schweinsteiger (Kapitän FC Bayern): „Wir haben uns verbessert im Vergleich zum Spiel gegen Wolfsburg, hatten mehr Kontrolle und haben keine Konter zugelassen. Mit dem 1:1 sind wir nicht zufrieden. Auch mit zehn Mann hatten wir Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Jetzt fahren wir nach Stuttgart und wollen dort gewinnen.“

Arjen Robben (FC Bayern): "Natürlich kann man immer eine Ausrede finden und sagen, dass man mit zehn Mann gespielt hat. Aber wenn du 1:0 in Führung gehst und lässt kurz danach Höwedes das 1:1 machen, den kopfballstärksten Spieler von Schalke, dann ist das ärgerlich. Du musst dein Leben in diesen Kopfball legen. Es darf nicht sein, dass er da köpfen kann. Wir haben gut gespielt gegen eine ultradefensive Mannschaft. Wir haben das Spiel mit zehn Mann kontrolliert, Kompliment dafür an die Mannschaft. Aber man muss auch kritisch sein. In der Champions League kann so ein Gegentor tödlich sein. Das darf uns nicht passieren, vor allem, wenn es 1:0 steht."

Thomas Müller (FC Bayern): "Wir haben ein sehr ordentliches Spiel gemacht. Wenn wir so weiterspielen wie heute, werden wir wieder gewinnen."