Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Stimmen

So analysieren Büskens und Asamoah das Spiel

Lewis Holtby und die Mannschaft des FC Schalke 04 freuen sich auf das erste Champions-League-Spiel am Dienstag in Piräus.Foto: imago

Mike Büskens (Trainer Greuther Fürth): „Wenn wir auf solche Mannschaften treffen, können und müssen wir noch einiges lernen. Zu Beginn haben wir das sehr gut gemacht. Wir wollten sie zu langen Bällen auf Huntelaar zwingen. Nach 35 Minuten hat man dann gesehen, wozu sie in der Lage sind, und zwar mit ein, zwei Kontakten perfekten Fußball zu spielen. Nach der Halbzeit haben wir uns etwas überraschen lassen, da hat sich wieder die individuelle Klasse gezeigt. Da zieht der Jule Draxler zur Mitte und haut ihn rein, er ist nicht umsonst Nationalspieler. Schalke spielt nicht umsonst Champions League, wir sind nicht umsonst Neuling. Ich wünsche Schalke viel Erfolg. Nicht viel Glück, sondern viel Erfolg in Piräus.“

Gerald Asamoah (Greuther Fürth): „Ich hätte gern die drei Punkte behalten. Schalke war aber cleverer und hat unsere Fehler ausgenutzt."

Asamoah über die Sprechchöre der Schalker Fans: „Das zeigt, dass die Fans einen akzeptiert haben, dass sie zufrieden waren, was du für den Verein geleistet hast. Wenn du die Schalker Jungs siehst, dann weißt du, du bist ein Teil von diesem Verein."

Max Grün (Greuther Fürth) über Draxlers Tor zum 0:1: „Guter Schuss! Ich stelle mich da hin, wo ich mich wohlfühle. Dass er so einen rausholt, ist eine Riesenqualität von ihm."

Schalke schlägt Greuther Fürth

 

aufgezeichnet von Andreas Ernst

  1. Seite 1: Schalker freuen sich nach Pflichtsieg auf Piräus
    Seite 2: So analysieren Büskens und Asamoah das Spiel

1 | 2

Facebook
Kommentare
16.09.2012
19:36
Schalker freuen sich nach Pflichtsieg auf Piräus
von Papageiengeplapper | #1

Freuen auf hasserfüllte Fanatiker, gegen die Fürth ein Witz ist ? Wers glaubt, wird selig. Zur Erinnerung: 2011 : Piräus - BVB Lüdenscheid 3:1
Und 2001 verlor Schalke bei Panathinaikos 0-2 in der CL. Spiele in Griechenland sind immer äusserst schwer für deutsche Clubs.

Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
S04-Serie reißt in Stuttgart
Bildgalerie
Schalke
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Schalke in Bremen schwach
Bildgalerie
Schalke
Aus dem Ressort
Zu Besuch bei Rudi Assauer - Die Schalke-Legende wird 70
Assauer
Die Schalke-Legende mag an Alzheimer leiden. Doch eines hat Rudi Assauer nicht verlassen: seinen Fußball-Sachverstand. Seine Kenntnis blitzt immer noch auf, wenn er Spiele seines Vereins sieht. Am 30. April wird der ehemalige Fußball-Manager 70.
Der Königsblogger - Blau-Weiße Gedankenwelt Duisburger Fans
Schalke-Blog
Der Duisburger Torsten Wieland betreibt den Königsblog und ist einer der bekanntesten Blogger rund um den FC Schalke 04. 1991 packte ihn die Liebe zu dem Gelsenkirchener Club und wenn er nach einem Spieltag seine Gedanken niederschreibt, lesen 2000 Nutzer mit.
Schalkes Neustädter trifft seine alte Liebe Mönchengladbach
Neustädter
Beim 1:1 seiner Schalker gegen den VfB Stuttgart hat Roman Neustädter die Mönchengladbacher Borussia besucht. „Ich werde immer noch sehr herzlich aufgenommen“, sagt Schalkes Nummer 33. Kevin-Prince Boateng bricht wegen eines Schlags auf den linken Knöchel das Training ab.
Neustädter rüffelt Schalker Party-Könige - Uchida bleibt
Schalke-Splitter
Sead Kolasinac und Felipe Santana vom FC Schalke 04 feierten am Dienstag bis 3 Uhr in einer Kölner Disco. In unseren Schalke-Splittern geht es um die königsblauen Reaktionen sowie um den geplanten Besuch der Königsblauen bei Russlands Präsident Wladimir Putin, Atsuto Uchida und die U11.
Tönnies rudert zurück - "Keine Russland-Reise geplant"
Tönnies
Dass die Spieler des FC Schalke 04 möglicherweise den Kreml und Russlands Präsidenten Wladimir Putin besuchen könnten, stößt auf heftige Kritik. Politiker unterschiedlicher Parteien werfen dem Bundesliga-Klub vor, sich von russischer Propaganda instrumentalisieren zu lassen.