Schöpf besteht Medizincheck und rückt in Schalker Kader

Läuft ab der Rückrunde in königsblau auf: Alessandro Schöpf.
Läuft ab der Rückrunde in königsblau auf: Alessandro Schöpf.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Die letzte Hürde ist genommen: Alessandro Schöpf hat den Medizincheck des FC Schalke 04 bestanden. Der Österreicher kommt vom 1. FC Nürnberg.

Orlando. Alessandro Schöpf hat am Samstag den obligatorischen Medizin-Check beim FC Schalke 04 bestanden und gehört nun zum Kader des Fußball-Bundesligisten. Dies teilte der Verein auf seiner Internetseite mit. Der österreichische U 21-Nationalspieler wechselt vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Die letzten Formalitäten wurden im Schalker Trainingslager in Orlando im US-Bundesstaat Florida geklärt. "Ich freue mich riesig, dass ich nun hier bin", sagte der Mittelfeldspieler, der die Rückennummer 21 tragen wird.

Schöpf spielte seit 2009 in der Jugendabteilung des FC Bayern München. Trotz eines Profivertrags wurde beim deutschen Rekordmeister nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Zur Saison 2014/2015 wechselte Schöpf nach Nürnberg und erzielte für den Club in 51 Zweitligapartien elf Tore (dpa)