Das aktuelle Wetter NRW 13°C
S04

Schalkes Raffael könnte schon gegen Hannover auflaufen

16.01.2013 | 15:03 Uhr
Schalkes Raffael könnte schon gegen Hannover auflaufen
Könnte schon am Freitagabend gegen Hannover 96 erstmals im Kader des FC Schalke stehen: Raffael.Foto: Sascha Schürmann/dapd

Gelsenkirchen.   Bevor Schalkes neuer Brasilianer Raffael zum ersten Mal ins königsblaue Trainingsoutfit schlüpft, gibt es noch einige Formalitäten zu klären. Doch schon am Freitagabend gegen Hannover könnte der 27-Jährige sein Debüt auf Schalke feiern. Timo Hildebrand steht derweil als Nummer eins fest.

Am Mittwoch weilte Raffael, der Neue im Diensten des FC Schalke 04 , noch in Amsterdam, genauer: im Deutschen Konsulat. Es geht um Formalitäten. Ein Visum für Deutschland will in der niederländischen Metropole beantragt werden, genau so eine Arbeitserlaubnis. Daher wird der 27-jährige Brasilianer, der auf Leihbasis vom ukrainischen Erstligisten Dynamo Kiew zu den Königsblauen wechselt und nach bestandenem Medizincheck am Dienstagabend sein Arbeitspapier unterzeichnete, am heutigen Mittwoch noch nicht mit seinen neuen Kollegen trainieren. Schalkes Trainer Jens Keller erwartet den Offensiven mit dem feinen Füßchen am Donnerstagnachmittag um 16 Uhr zum Abschlusstraining für die Partie gegen Hannover 96 zurück. Keller ist sich sicher: "Er bringt viele Qualitäten mit, die wir benötigen."

Ob Raffael, der von 2008 bis 2012 für Hertha BSC Berlin die Fußballstiefel schnürte, am Freitagabend gegen die Niedersachsen (live im DerWesten-Ticker) auflaufen wird, macht Keller von der Verfassung des ersten Schalker Neuzugangs in der Winterpause abhängig: "Mal abwarten, in welchem Zustand er kommt", sagte Keller am Mittwochnachmittag, "dann entscheiden wir, ob er sofort zum Kader stößt oder in der kommenden Woche noch intensiv wird trainieren müssen." Manager Horst Heldt gab sich zuversichtlich: "Der Spieler ist fit und kann sofort einsteigen." So oder so, auf Schalke freue man sich, dass es geklappt hat, den ersten Wintertransfer präsentieren zu können.

Hildebrand die "klare" Nummer eins

Ferner ist auch die königsblaue T-Frage endgültig geklärt: Timo Hildebrand sei Kellers "klare" Nummer eins, "und das wird auch so bleiben, wenn nichts Gravierendes passiert." Die Rangfolge hinter dem einstigen Nationaltorwart sei dagegen offen, ob Lars Unnerstall oder Ralf Fährmann Hildebrand im Ernstfall vertreten, wird sich folglich noch zeigen.

Überhaupt hat sich der Personalstand bei S04 in diesen Tagen merklich verbessert: Lewis Holtby, der nach seinem feststehenden Wechsel zu Tottenham Hotspur im Sommer in seine letzte Halbserie für die Knappen startet, soll nach überstandenen Leistenbeschwerden am heutigen Mittwoch wieder voll ins Training einsteigen. Genau so wie Joel Matip, der sich im Test gegen den SC Paderborn eine Oberschenkelblessur zugezogen hatte. Marco Höger und Routinier Christoph Metzelder sollen wie Raffael beim Abschlusstraining dabei sein.

Auf die Frage, ob Jens Keller vor seinem ersten Bundesliga-Heimspiel an der Schalker Seitenlinie Druck verspüre, antwortete der 42-Jährige: "Ich freue mich wahnsinnig, dass es los geht."

Manfred Hendriock und Marcel Krischik

Kommentare
18.01.2013
17:26
Hildebrand Nr. 1? – Bitte nicht Hr. Keller! – Begründung IV:
von Friedebrecht | #8

Natürlich …

… hat Hildebr. Tore (in ger. Anzahl!) wie auch andere Torhüter vereitelt
… hat die Abwehr vereinzelt Gegentore zu verantworten
… steht...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Schalke ohne Chance in Wolfsburg
Bildgalerie
Bundesliga
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
S04
S04 schießt MSV 5:0 ab
Bildgalerie
DFB-Pokal
article
7487895
Schalkes Raffael könnte schon gegen Hannover auflaufen
Schalkes Raffael könnte schon gegen Hannover auflaufen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/schalkes-raffael-koennte-schon-gegen-hannover-auflaufen-id7487895.html
2013-01-16 15:03
Schalke 04, Jens Keller,Raffael, Wechsel, Transfer,Dynamo Kiew,Joel Matip,Hannover 96,Marco Höger,Timo Hildebrand
S04