Schalkes Raffael ist bereit für das Spiel gegen Hannover

Raffael (rechts) mit Edu (links) und Holtby auf dem Weg zum Training.
Raffael (rechts) mit Edu (links) und Holtby auf dem Weg zum Training.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der brasilianische Neuzugang Raffael steht im Kader für den Schalker Rückrunden-Auftakt am Freitag um 20.30 Uhr gegen Hannover 96. Für Lewis Holtby wird es eventuell schon seine Abschiedsvorstellung auf Schalke.

Gelsenkirchen.. Dick eingepackt und mit einer warmen Mütze auf dem Kopf absolvierte der brasilianische Neuzugang Raffael am Donnerstag sein erstes Training auf Schalke: Der Spielmacher, den Schalke für die Rückrunde von Dynamo Kiew ausgeliehen hat, ist bereit, um den Königsblauen schon heute Abend im Spiel gegen Hannover (20.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) zu helfen. Trainer Jens Keller nominierte Raffael für den Kader.

Schalke Vier Stammspieler fehlen Schalke dennoch: Jermaine Jones (Rote Karte) und Klaas-Jan Huntelaar (Gelb-Rote Karte beim letzten Hinrunden-Spiel gegen Freiburg) sind gesperrt, Kyriakos Papadopoulos und Ibrahim Afellay weiter verletzt. Seine Leistenbeschwerden überwunden hat hingegen Lewis Holtby. Er will sich überraschen lassen, wie ihn die Schalker Fans nach seinem bevorstehenden Wechsel zu Tottenham Hotspur empfangen werden: „Ich werde jede Meinung respektieren“, sagt er, „ob die Fans pfeifen oder nicht.“

Bastos ist in der Warteschleife

Für Holtby ist es möglicherweise sogar schon seine Abschiedsvorstellung auf Schalke – sofern Tottenham ihn noch in der Winterpause holt. In der Warteschleife hat Schalke dafür Michel Bastos von Olympique Lyon, der im linken Mittelfeld spielt. Mit dem früheren brasilianischen Nationalspieler (acht Einsätze) soll sich Schalke über einen Vertrag für dreieinhalb Jahre einig sein, allerdings ist Lyon das Ablöse-Angebot über fünf Millionen Euro noch zu wenig.