Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Schalke

Schalkes Jurado will nicht zum HSV wechseln

24.08.2012 | 13:51 Uhr
Der HSV machte Schalkes Jurado ein Angebot. Doch der Spanier lehnt ab - zum Unverständnis von Schalke-Manager Heldt.

Gelsenkirchen.  Fast wäre der FC Schalke 04 Jose Manuel Jurado losgeworden. Für den spanischen Millionen-Flop gab es zwei Anfragen – unter anderem vom Hamburger SV. Doch Jurado wollte nicht zum HSV wechseln. Das kann Schalke-Manager Heldt nicht nachvollziehen.

Der Innenraum der Schalker Arena ist wieder eine Baustelle. Und wieder geht es nicht um den Rasen, der für ein Bundesligaspiel der Königsblauen präpariert wird. „Rock im Pott“ heißt die Veranstaltung – Placebo und die Red Hot Chili Peppers stürmen die Bühne.

Ab Sonntag will der FC Schalke 04 wieder die Bundesliga rocken – und muss zum Auftakt bei Hannover 96 antreten (17.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker). Keine leichte Aufgabe, denn Hannover verlor von den 17 Heimspielen in der vergangenen Saison keins. Trainer Huub Stevens bereitet seine Mannschaft auf den Gegner vor – auf Manager Horst Heldt warten noch ganz andere Aufgaben.

HSV sucht einen Spielmacher - Jurado im Visier

Schalke
Die Schalke-Spieler im Formcheck vor dem Bundesliga-Start

Nach der starken Saison mit Platz drei in der Bundesliga will Schalke 04 wieder oben mitspielen. Das Rennen um die Stammplätze läuft seit Anfang Juli....

Nach wie vor will er den Kader verkleinern, in der vergangenen Woche gab er Alexander Baumjohann (1. FC Kaiserslautern) und Anthony Annan (CA Osasuna) ab. Baumjohanns Vertrag wurde aufgelöst, Annan für ein Jahr ausgeliehen. Dieser Transfer – so drückte es Heldt aus – „ging aber nicht ganz schmerzfrei über die Bühne“. Heißt: Schalke muss einen Teil des Gehalts zahlen. Eine Kaufoption für Osasuna gibt es nicht. „Die Spanier wollten eine, aber das Angebot war zu niedrig“, sagte Heldt.

Eigentlich sind die Transferaktivitäten der Schalker abgeschlossen. Dennoch hält sich Heldt eine Hintertür offen. Es ist nämlich durchaus möglich, dass noch ein Spieler geht. Zwei Anfragen gab es für den ewigen Wechselkandidaten Jose Manuel Jurado. Die erste kam aus der englischen Premier League, die zweite vom Hamburger SV. Der HSV sucht noch einen Spielmacher – und das ist Jurados Traumposition.

Video
Köln, 24.08.12: Die Bundesliga geht in ihre 50. Saison – ein halbes Jahrhundert voller Spannung, Dramatik und Höhepunkte. Liga-Legenden wie Franz Beckenbauer, Otto Rehhagel und Jürgen Klopp berichten von ihren ganz persönlichen Highlights.

Heldt teilte dem Berater des Spaniers die Angebote mit. Nach kurzer Bedenkzeit sagte Jurado ab. „Er will sich bei uns durchsetzen“, sagte Heldt. Es liegt aber sicher auch daran, dass Jurados bis 2014 laufender Vertrag bei den Schalkern sehr gut dotiert ist. Heldt kann Jurados Entscheidung nicht nachvollziehen: „Ein Wechsel wäre der einfachere Weg für ihn gewesen, denn bei beiden Vereinen hätte er auf seiner Wunschposition spielen können.“

Schalke könnte auf dem Transfermarkt noch nachlegen

Sollte aber doch noch ein Spieler den Verein verlassen – ob Jurado oder ein anderer – oder sich in Hannover oder im Training schwer verletzen, wollen die Schalker auf dem Transfermarkt nachlegen. „Und darauf sind wir auch vorbereitet“, erklärt Heldt. Er hat also schon mögliche Kandidaten im Auge und meint vielsagend: „Die letzten zwei, drei Tage werden turbulent.“

Vielleicht auch auf Schalke…

FC Schalke feiert souveränen...

 

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Schalkes Jurado will nicht zum HSV wechseln
    Seite 2: 26 Spieler stehen im Schalke-Kader

1 | 2

Kommentare
28.08.2012
18:19
Schalkes Jurado will nicht zum HSV wechseln
von schalkerhesse | #24

Na, ein welchem Mittefeldspieler ist der HSV denn zur Zeit nicht interessiert, es gibt sogar Gerüchte, dass dass HSV Verantwortliche beim Gespräch mit...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Schalkes Leon Goretzka fordert neun Punkte aus Schlussphase
Goretzka
Erstmals seit Ostern stand Goretzka beim 3:2 gegen Stuttgart in der Startelf - und war zufrieden. Für die letzten drei Spiele hat er klare Ziele.
Was Kevin-Prince Boateng für Schalke noch leisten soll
Kommentar
Beim 3:2-Erfolg über Stuttgart zeigte Kevin-Prince Boateng, dass er noch wichtig sein kann. Trotzdem muss er Schalke verlassen. Ein Kommentar.
U19 des FC Schalke 04 ist erneut Westdeutscher Meister
U19
Nach einer Galavorstellung gegen den MSV Duisburg ist Schalke Meister der Staffel West. Jetzt geht es um die Deutsche Meisterschaft.
Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar meldet sich zurück
Huntelaar
Torjäger und Einpeitscher: Beim 3:2 gegen Stuttgart war Huntelaar einer der wichtigsten Spieler. Aber Schalke hat nur das Schlimmste verhindert.
Ausgerechnet Boateng lässt verunsicherte Schalker aufatmen
Analyse
Boateng und der nach langer Zeit wieder treffsichere Huntelaar sorgten nach einem 1:2-Rückstand für den 3:2-Sieg des FC Schalke 04 gegen Stuttgart.
Fotos und Videos
111 Jahre Schalke 04
Video
Video
Knapper Sieg für Schalke
Bildgalerie
Schalke
Schalke im Trainingslager
Bildgalerie
Schalke
Schalker Talfahrt geht weiter
Bildgalerie
Bundesliga
article
7018605
Schalkes Jurado will nicht zum HSV wechseln
Schalkes Jurado will nicht zum HSV wechseln
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/schalkes-jurado-will-nicht-zum-hsv-wechseln-id7018605.html
2012-08-24 13:51
S04