Das aktuelle Wetter NRW 7°C
S04

Schalkes Farfan kehrt zurück - Talent Meyer bleibt langfristig

14.12.2012 | 18:12 Uhr
Schalkes Farfan kehrt zurück - Talent Meyer bleibt langfristig
Zuletzt fehlte Jefferson Farfan, am Samstag kann er wieder spielen.Foto: dapd

Gelsenkirchen.  Der zuletzt verletzte Jefferson Farfan kann am Samstag für Schalke gegen Freiburg spielen. Außerdem gaben die Königsblauen bekannt, dass Mittelfeldtalent Max Meyer einen Fördervertrag bis 2015 unterschrieben hat.

Fußball-Bundesligist Schalke 04 kann im Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky, Liga total! und im Liveticker) gegen den SC Freiburg wieder auf Jefferson Farfan setzen. Der Peruaner konnte nach auskurierten Beschwerden im Sprunggelenk, die ihn zuletzt in den Partien in der Champions League beim HSC Montpellier (1:1) und in der Meisterschaft beim VfB Stuttgart (1:3) außer Gefecht gesetzt hatten, am Freitag wieder am Abschlusstraining teilnehmen.

Trainer Huub Stevens fehlen aber weiterhin Verteidiger Kyriakos Papadopoulos (Knieoperation) und Offensivspieler Ibrahim Afellay (Muskelfaserriss) sowie der rotgesperrte Mittelfeldspieler Jermaine Jones. Ob Marco Höger (Syndesmoseverletzung) gegen Freiburg mitwirken kann, ist noch fraglich.

Meyer erhält Vertrag bis 2015

Zudem  hat Schalke U17-Vizeeuropameister Max Meyer langfristig an sich gebunden. Das 17 Jahre alte Mittelfeldtalent, im Sommer mit der U19 der Königsblauen deutscher Meister, unterschrieb am Freitag einen Fördervertrag bis zum 30. Juni 2015. Die Vereinbarung enthält zudem eine Option über eine weitere Zusammenarbeit.

Meyer gilt als derzeit größtes Talent der Schalker Nachwuchsabteilung. Der offensive Mittelfeldspieler wurde bei der U17-EM Torschützenkönig und als bester Spieler ausgezeichnet. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verlieh ihm die Fritz-Walter-Medaille in Silber. In der A-Jugend-Bundesliga West hat er für den überlegenen Tabellenführer Schalke in 13 Spielen bereits elf Tore erzielt. Auch für die Profis traf Meyer schon: Im Testpiel im September beim TuS Erndtebrück (6:0) markierte er ein Tor. Beim DFB-Pokalspiel gegen den SV Sandhausen gehörte er erstmals in einem Pflichtspiel zum Schalker Kader. (sid)


Kommentare
14.12.2012
19:26
Schalkes Farfan kehrt zurück - Talent Meyer bleibt langfristig
von heindaddel | #2

Die heutigen Nachwuchstalente sind noch cleverer als Ösil und Neuer.Die beiden hatten schon alles richtig gemacht,aber die nächste Generation ist noch schneller weg,und ist gut so.

14.12.2012
18:48
Talent Meyer bleibt langfristig
von blauweissesblut | #1

Im Nachwuchsbereich wird wirklich gute Arbeit geleistet. Es bleibt zu hoffen, dass aus dem superstarken Nachwuchs möglichst viele Spieler den Sprung zu den Profis schaffen. Bei der wirtschaftlichen Situation des Vereins muss es das Ziel sein, Leistungsträger aus dem eigenen Nachwuchs für die erste Manschaft zu generieren und zu halten und sie nicht wie Manuel Neuer oder Mesut Özil zu verhökern.

3 Antworten
Schalkes Farfan kehrt zurück - Talent Meyer bleibt langfristig
von mythos_1904 | #1-1

Das setzt allerdings auch immer voraus, dass die Spieler bleiben wollen. Dafür braucht es regelmässige CL Teilnahmen, die ja bereits gegeben sind. Ausser den Bayern und vllt. noch der BXB gibt es nach Schalke keinen Verein, der regelmässig in der CL spielt. Ich sehe der Zukunft gelassen entgegen. Trotz der momentanen Flaute wird gute Arbeit geleistet und das Blatt wird sich auch wieder wenden!

@blauweissesblut
von Matthes04 | #1-2

Manuel Neuer und Mesut Özil wurden nicht verhökert, sondern sie wollten wechseln.

Schalkes Farfan kehrt zurück - Talent Meyer bleibt langfristig
von ichliebekoenigsblau | #1-3

kleiner Einspruch # 1- 2

Özils Vater , wollte und hat seinen Sohn verhökert

Özil selbst wäre sicher geblieben , die Knete war ja eigentlich schon klar

aber , Vergangenheit ;

Und ob die Neuen Talente bleiben;
tja, ist es Heutzutage nicht so, dass jeder "popoelige" Spieler meint einen Berater haben zu müssen ?? !
Und wer, wenn nicht dieser drängt die Jungen auf Wechsel um - erst mal sich -
die Tasche voll zu machen !!

Glückauf

Aus dem Ressort
13 Wochen Sommerpause - Schalke diskutiert über Vorbereitung
Splitter
Wegen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien dauert die Sommerpause in diesem Jahr 13 Wochen. Schalke-Manager Horst Heldt und Trainer Jens Keller diskutieren noch, wie sie die Zeit nutzen sollen. Fest steht lediglich, dass die Schalker diesmal nur ein Trainingslager absolvieren.
Schalker Keller und Heldt leiden mit "alter Liebe" Stuttgart
Schalke-Gegner
Manager Horst Heldt und Trainer Jens Keller kehren am Ostersonntag mit Schalke 04 zu ihrem Ex-Klub VfB Stuttgart zurück. Beide wünschen den Schwaben den Klassenerhalt. Zudem verriet Heldt, dass für Stuttgarts Trainer Huub Stevens die Schalke-Tür immer offen steht.
Schalker Unnerstall und Max begehrt - Wetklo wohl kein Thema
Personalien
Der FC Schalke 04 plant die kommende Saison. Torwart Lars Unnerstall und Philipp Max stehen wohl nicht im Aufgebot der Profi-Mannschaft. Beide Spieler sind begehrt. Wer das Dreier-Torwart-Gespann bildet, ist immer noch offen.
Doku über Schalker Uefa-Pokal-Sieg 1997 geplant
Crowdfunding
"San Siro - Der Film für die Enkel" - Die Journalisten Jörg Seveneick und Frank Bürgin widmen sich dem größten Schalker Erfolg: Dem Uefa-Pokal-Triumph 1997. Für die Realisierung des Dokumentarfilms wollen sie über das Crowdfunding-Portal "Startnext" 170.000 Euro von den königsblauen Fans sammeln.
Schalke spielt auch in der kommenden Saison international
Europapokal
Auch in der Saison 2014/2015 nimmt der FC Schalke 04 an einem internationalen Wettbewerb teil. Der Vorsprung vor dem achten Platz beträgt 16 Punkte - nach dem Einzug des FC Bayern ins Pokalfinale steht fest, dass auch der siebte Rang für die Teilnahme an der Europa League berechtigt.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Schalke in Bremen schwach
Bildgalerie
Schalke