Schalkes Aogo bricht Training ab - Verdacht auf Faserriss

Dennis Aogo (l.) hat das Training in Doha abbrechen müssen.
Dennis Aogo (l.) hat das Training in Doha abbrechen müssen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Nach Ralf Fährmann, Maurice Multhaup und Christian Fuchs muss Bundesligist Schalke 04 den nächsten Spieler auf die Verletztenliste setzen.

Doha.. Schalke-Profi Dennis Aogo hat am Montagmorgen eine Einheit beim Trainingslager in Doha abbrechen müssen. Eine erste Untersuchung im Krankenhaus ergab einen Verdacht auf einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel. Spätestens morgen wird Aogo den Rückflug nach Hause antreten.

Aogo wäre nicht der erste Spieler, der sich in Doha eine Verletzung zuzieht. Torhüter Ralf Fährmann reiste bereits am Samstag mit einer Kreuzbandzerrung zurück nach Deutschland. Er wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Ebenfalls nicht mehr im Trainingslager dabei ist Maurice Multhaup. Der U19-Spieler erlitt im Testspiel gegen Ajax Amsterdam eine Einblutung im Oberschenkel.

Noch in Doha, aber auch unter den Rekonvaleszenten ist Christian Fuchs. Er muss zwei bis drei Tage wegen einer Prellung der Augenhöhle aussetzen.

Für die restlichen Profis ging das Trainingslager am Montag mit verschiedenen Spielformen weiter.