Schalkes Alessandro Schöpf erstmals in Österreichs Nationalteam berufen

Alessandro Schöpfs gute Leistungen beim FC Schalke haben ihm jetzt einen Platz im Kader des österreichischen Nationalteams eingebracht.
Alessandro Schöpfs gute Leistungen beim FC Schalke haben ihm jetzt einen Platz im Kader des österreichischen Nationalteams eingebracht.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
  • Der FC Schalke hat bald einen weiteren Nationalspieler in seinen Reihen.
  • Alessandro Schöpf gehört zum österreichischen Kader für die kommenden Tests.
  • Schalke-Coach André Breitenreiter lobte jüngst, dass sich der 22-Jährige unheimlich schnell integriert habe.

Gelsenkirchen/Wien.. Der Schalker Bundesligaprofi Alessandro Schöpf hat von Trainer Marcel Koller erstmals eine Berufung in das Aufgebot der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft bekommen. Der 22 Jahre alte Mittelfeldmann Schöpf gehört dem am Dienstag veröffentlichten 23 Spieler umfassenden Kader für die Testspiele des EM-Teilnehmers am 26. März (17.30 Uhr) gegen Albanien und am 29. März (20.30 Uhr) gegen die Türkei an. Beide Begegnungen finden im Wiener Ernst-Happel-Stadion statt.

Schöpf Schöpf war in der Winter-Transferperiode vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg nach Gelsenkirchen gewechselt und hat durch seine Leistungen wesentlich dazu beigetragen, dass der Ausfall von Eric-Maxim Choupo-Moting nicht so stark ins Gewicht fiel. Schalke-Coach André Breitenreiter lobte jüngst, dass sich der 22-Jährige unheimlich schnell integriert habe: "Das ist nicht selbstverständlich."

Außer Schöpf gehören noch 14 weitere Spieler aus der ersten und zweiten deutschen Bundesliga zum ÖFB-Aufgebot für die beiden Partien. (dpa/we)