Schalker Neustädter erwägt Wechsel zu Zenit St. Petersburg

Roman Neustädter steht offenbar kurz vor einem Wechsel vom FC Schalke zu Zenit St. Petersburg.
Roman Neustädter steht offenbar kurz vor einem Wechsel vom FC Schalke zu Zenit St. Petersburg.
Was wir bereits wissen
  • Der russische Topklub Zenit St. Petersburg hat offenbar Interesse an Roman Neustädter.
  • Der 27-Jährige scheint für einen Wechsel bereit.
  • Neustädters Vertrag läuft am Saisonende aus.

Fort Lauderdale.. Schalkes Roman Neustädter ist ein Typ, der aufgeschlossen für neue Dinge ist - und offenbar auch für einen Wechsel nach Russland. Zenit St. Petersburg hat Interesse an einer Verpflichtung des 27-Jährigen, dessen Vertrag auf Schalke im Sommer ausläuft und der demnächst auch für die russische Nationalmannschaft spielen möchte. “Da öffnet sich eine neue Tür für mich, diese Option spielt mir in die Karten”, sagte Neustädter im Schalker Trainingslager in Florida.

Staatsbürgerschaft plus Wechsel

Interview Ein Abschied von Schalke, wo der Ex-Gladbacher seit 2012 spielt, ist auf jeden Fall nicht ausgeschlossen: “Ich muss auch meine Situation beachten, wie es für mich in der Rückrunde weitergeht und ob es für mich persönlich Sinn macht, hierzubleiben.” Neustädter ist zwar durch die erneute Verletzung von Benedikt Höwedes wieder in die Stammelf gerückt, war in der Hinrunde aber über weite Strecken nur Ersatz. Die russische Zeitung “Izvestia” meldet sogar, dass sich Neustädter mit St. Petersburg bereits über einen Wechsel im Sommer einig sein soll, sofern er die russische Staatsbürgerschaft annimmt.