Schalker Fanclub-Boss: "Das Derby ist weiter auf Probe"

Am Samstag trifft Borussia Dortmund auf den FC Schalke 04.
Am Samstag trifft Borussia Dortmund auf den FC Schalke 04.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
8000 Schalke-Fans unterstützen ihre Mannschaft im Revierderby beim BVB. Wir haben mit Frank Arndt gesprochen, dem Chef des Fanclub-Verbands.

Gelsenkirchen.. Wieviele Fans werden den FC Schalke 04 beim Revierderby in Dortmund (Samstag, 15.30 Uhr, live in unserem Ticker) unterstützen?

Frank Arndt: Circa 8000 Schalke-Fans, das Kartenkontingent ist voll erschöpft.

Was hat der SFCV im Vorfeld getan, um für ein friedliches Derby zu werben?

Arndt: Genau das, was wir vor den Derbys immer tun. Zum Beispiel mit beiden Vereinen und der Polizei gesprochen. Wir haben vereinbart, dass die Anfahrtswege dieselben wie im vergangenen Jahr sind. Es wird also wieder eine strikte Fantrennung geben. Und in unseren Kreisen haben wir selbstverständlich wiederholt zur Besonnenheit aufgerufen.

Zuletzt kam es beim Derby immer wieder zu unschönen Szenen. Sogar ein Ausschluss der Fans wurde diskutiert. Wie ernst ist die Lage noch immer?

Arndt: Das Derby ist weiterhin auf Probe. Wir sind glücklich, dass das Kartenkontingent für Auswärtsfans erhöht wurde, aber wir sind noch nicht bei 100 Prozent. Um da wieder hinzukommen, ist es zwingend erforderlich, dass sich die Fans gut benehmen und an die klaren Spielregeln halten.