Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Schalke

Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern

24.08.2012 | 17:03 Uhr
Sind gespannt, was die neue Saison für Königsblau so an Überraschungen bereithält: Trainer Huub Stevens und Manager Horst Held.Foto: Lennart Preiss/dapd

Gelsenkirchen.  Trainer Huub Stevens hofft auf einen gelungenen Saisonstart in Hannover. Manager Horst Heldt gibt wieder die internationalen Plätze als Zielvorgabe - und will den Rückstand auf Titelverteidiger Borussia Dortmund und Rekordmeister Bayern München verringern.

Die Sinnkrise der Fußballfans geht an diesem Wochenende zu Ende: Nach einer gefühlten Ewigkeit, unterbrochen von einer Fußball-EM und der Ersatzbefriedigung Olympia, rollt in der Fußball-Bundesliga endlich wieder die Kugel. In welche Richtung, das ist auch beim FC Schalke 04 in diesen Tagen trotz einer locker übersprungenen Pokalhürde in Saarbrücken die spannende Frage. Beim letztjährigen Tabellendritten herrscht in der Führungsebene vor dem Saisonauftakt bei Hannover 96 (Sonntag, 17.30 Uhr im DerWesten-Liveticker) Realismus pur: „Die vergangene Saison ist vergessen, sie hilft uns nicht mehr weiter“, mahnt Huub Stevens, der für den Start in Niedersachsen keine weiteren Wasserstandsmeldungen abgeben möchte. Vieles habe mit Tagesform zu tun, und auch so manche Schiedsrichter-Entscheidung „läuft manchmal gegen dich“.

Woran man sich vor dem ersten Anpfiff mit Sicherheit orientieren kann, sind personelle Fakten, und da war die Ausgangslage schon mal entspannter. Jefferson Farfán hat die vergangenen zwei Tage mittrainieren können und einen guten Eindruck hinterlassen. „Da habe ich noch Hoffnung“, so Stevens.

Viele Spieler fehlen

Bei anderen herrscht eher traurige Gewissheit: Sergio Escudero hat sich bei seinem (gelungenen) Einsatz in der U 23 unter der Woche eine Sprunggelenk-Verletzung zugezogen, José Manuel Jurado macht weiter die Sehne in der Kniekehle zu schaffen, Benedikt Höwedes zwickt es in der Hüfte, bei Marco Höger streikt die hintere Oberschenkel-Muskulatur, für Christoph Metzelder käme nach seinen Leistenbeschwerden ein Einsatz noch zu früh, ebenso für Chinedu Obasi, der nach Reha und Trainingseinsätzen erste Matchpraxis in einem Test am Montag (18 Uhr, Wedau) gegen die VDV-Auswahl sammeln soll.

S04
Roman Neustädter hat sich auf Schalke schnell positioniert

Der frühere Mönchengladbacher Roman Neustädter wird zum Bundesliga-Auftakt des FC Schalke 04 in Hannover in der Startelf stehen. Im defensiven Mittelfeld agiert er mit Umsicht und Zuverlässigkeit - und bekommt dafür viel Lob von Manager Horst Heldt.

Mit anderen Worten: Viele Ausfälle zum Start in eine frische Saison, und noch mehr sollte besser nicht passieren. Denn die Anfangsaufgabe Hannover beinhaltet einige Unwägbarkeiten. „Ein starker Gegner“, bemerkt der Schalke-Trainer, „die haben letzte Saison schon gut gespielt.“ Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka steht bereits voll im Saft, hat einige Spiele in der Europa-League-Qualifikation absolviert. „Vielleicht haben sie dadurch bereits mehr Rhythmus“, mutmaßt Huub Stevens, der bei den Königsblauen nur seine Trainingseindrücke und den Pokalsieg als Gradmesser entgegenzusetzen hat.

Hannovers Offensive macht Sorgen

Nach dem 5:3-Auswärtssieg der Hannoveraner am Donnerstagabend beim polnischen Meister Slask Breslau dürfte wohl auch allen klar sein, wo Stärken und Schwächen der 96er zu finden sind. Wobei besonders die offensive Vielfalt den Schalkern bei ihrer taktischen Planung zu schaffen macht. „Mirko Slomka hat da so einige Alternativen, und er wird uns nicht den Gefallen tun, diese uns vorher zu verraten“, grinst Stevens.

Schalke
Heldt erlaubt Meisterträume

Vier verletzte Spieler fehlen Schalke 04 beim Bundesliga-Auftakt in Hannover. Wackelkandidat Nummer eins ist Rechtsaußen Jefferson Farfan nach einer Zerrung in der Kniekehle. Trainer Huub Stevens „hat aber Hoffnung, dass er spielen kann“.

Gelassen und entspannt, so kann man auch den momentanen Gemütszustand von Manager Horst Heldt beschreiben. Auch der hält den Ausgang des Saisonauftakts für völlig offen: „In der letzten Saison hätten wir dort gewinnen, aber auch verlieren können. Besonders bei Standards sind sie gefährlich. Und der Trainer mit seiner Schalker Vergangenheit sorgt für zusätzlichen Reiz bei unseren Fans“ weiß Heldt.

Heldt lässt Meisterträume zu

Dass bei der Titelfrage an der Expertenbörse wieder nur die beiden Hauptverdächtigen BVB und Bayern gehandelt werden, damit weiß Schalkes Manager umzugehen. „Die letzte Saison hat gezeigt, dass zwei Mannschaften einen gewissen Vorsprung vor all den anderen haben. Für uns gilt es, da heranzukommen.“

FC Schalke feiert souveränen...

Dass dabei gewisse M-Träume unweigerlich ins Kraut schießen, auch damit weiß Horst Heldt umzugehen: „Träume kann man zulassen. Wenn Spieler Ziele formulieren, ist das okay, das müssen sie nicht hinter vorgehaltener Hand tun. Am Ende wird man sehen, was machbar ist. Wir haben uns klar geäußert, dass es für uns erst einmal um die internationalen Plätze geht, möglichst in der Champions League. Dass es dabei wichtig ist, Rang drei zu erreichen und nicht Vierter zu werden, hat man gerade gesehen“, spielt der Manager auf das verpatzte Qualifikations-Hinspiel der Gladbacher gegen Dynamo Kiew an.

Und außerdem: „Zurzeit haben BVB und Bayern auch nicht mehr Punkte als wir.“ Wenn das mal kein vielversprechender Anfang ist.

Ralf Wilhelm



Kommentare
26.08.2012
12:07
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

25.08.2012
21:00
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von Saubermann | #16

Ich sehe es ähnlich wie Borussenbaer53 #12.

Auf Schalke ist das Fundament für die Zukunft gelegt. Das Fundament ist nicht perfekt, aber zumindest solide. Für Platz 1 und 2 wird es (noch) nicht reichen. Ein internationaler Startplatz sollte in dieser Saison drin sein. Darauf sollte man in aller Ruhe aufbauen. Denn wer den zweiten Schritt vor dem ersten macht, fällt in aller Regel auf die Schnauze ...

Held macht insgesamt einen soliden Job. Wunder wie eine Meisterschaft sollte man nicht erwarten. Dafür fehlen Schalke schlicht die finanziellen Mittel. Also muss die Mannschaft langsam und kostengünstig aufgebaut werden. Wenn Huntelaar unbedingt gehen will, würde ich ihn für eine gute Ablöse gehen lassen - und mit der Kohle in junge und talentierte Nachwuchsspieler investieren.

Gut Ding will eben Weile haben. Nachhaltigen Erfolg zu erzielen dauert zwar länger. Dafür hat man meist auch länger etwas davon.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #16-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

25.08.2012
20:43
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #15

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

25.08.2012
18:55
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von McThai | #14

@@ Alle @@ Ich bin kein Rentner ich bin 43 Jahre. Ich früher selber mal in Schalke gespielt von der D- A Jugend - Natürlich ist meine Grammatik nicht die Beste - doch dafür gibt es Lektoren , kluge Menschen lassen immer andere für sich arbeiten. Icxh habe nichts gegen Horst Heldt persönlich , ich denke er ist ein netter Mensch. Doch er ist der Manager eines Grossen Unternehmen und Fussballclubs und er verdient knapp 3 Millionen Euro im Jahr. Daran muss man ihn messen. Spieler zu verleihen oder zu verkaufen kann auch jemand aus der Regionalliga. Ich kann jedoch kein Plan bei Herrn Heldt erkennen , erinnert stark an Herrn Müller - es ist äussert konfus war er macht. Ich persönlich will Meister werden , nur das ist das Ziel !! Alles andere ist egal. Die Spieler die er bisher verpflichtet ergeben keinen Sinn und wären für Mannschaften wie Augsburg,Nürnberg, Hoffenheim ect okay - aber nicht für eine Mannschaft die Meister werden möchte und in der CL spielt .

3 Antworten
nur mal so gesagt
von derpfleger | #14-1

ähem...wenn du "keinen Plan bei Herrn Heldt erkennen kannst", heisst das ja nicht zwangsweise, dass das "konfus" ist, was HH macht. Es gibt ja auch die Möglichkeit, dass das, was HH macht, schlicht und einfach über deinen Horizont geht, nest pas?

Dann noch eine Frage: du bist deinen Worten nach dem Jugendkicken ausgemustert worden, okay. Aber WIE willst DU dann noch "Meister" werden?
Dat geit nich, Bub!

Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von McThai | #14-2

Menschen die gut denken können , sowie ich , beleidigen andere Menschen nicht - das wäre ja sehr dumm , nicht wahr ?

Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von Saubermann | #14-3

Wie kann man sich nur 2x im gleichen Satz widersprechen ...

25.08.2012
15:32
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von doubeline | #13

von McThai | #1
Hat sich endlich geoutet,.
Er ist der rentnerrr.
Der ist auch alt und hat auch Ahnung von ???

S04 hat eine Mannschaft die locker um den 3 Platz mitspielen kann,wenn kontunuierlich gearbeitet werden könnte und da sehe ich das grösste Problem.
Viel Glück aus Dortmund.
Der Pott der Rockt.

25.08.2012
14:52
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von Borussenbaer53 | #12

Auf dem richtigen Weg seid ihr doch.
Jetzt noch etwas Geduld dazu und konsequent den Kurs halten....
Rom ist auch nicht an einem Tag abgebrannt.
Und wenn der Hunter sich ziert, dann fort mit Schaden.
Unter Klopp dürfte er solche Forderungen nach Superstars nur zweimal stellen.
Zum Ersten und zum Letzten mal.
Dann läg statt seiner Kluft nen Flugticket nach England oder Spanien in der Kabine.

25.08.2012
14:45
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von Heiko04 | #11


Ganz wichtig ist in erster Linie mal ein guter Start und dann steigert man sich doch für gewöhnlich mit zunehmenden Spielen in so einer Saison.
Nach ca. zehn Spielen wissen wir wohin die Reise führt, ich hoffe natürlich auf einen ähnlichen Weg wie in der letzten Saison. Platz drei zu wiederholen wäre bei gleichzeitiger Belastung durch CL eine feine Leistung.

Raúl zu ersetzen wird nicht einfach aber wir haben ein relativ eingespieltes Team mit ein paar Möglichkeiten mehr in der Flexibilität durch die beiden Neuen.

Für mich sind die Bayern klarer Favorit auf die Meisterschaft, danach kommt Dortmund, da muss man auch mal sehen wie sie die Dreifachbelastung hinbekommen.

Dann kommen wir mit ein paar anderen ernsthaften Kontrahenten um die Plätze 3 - 5/6.

Ich wünsche mir, dass man diesmal nicht wieder einfach Spiele wie letztens in Nürnberg, Freiburg oder zu Hause gegen Kaiserslautern herschenkt, ohne solche Fauxpas sind wir oben dabei.

25.08.2012
13:26
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von Rhoenblau | #10

Leute, Leute. Wir reden uns die Münder an Stammtischen fusselig, posten in unzähligen Foren Hornhaut an die Fingerchen und wissen doch nix. Was wäre, wenn der oberste Chef zum Horschtle gesagt hätte: „Pass auf. Die letzen Jahre waren zu teuer. Von den CL Millionen darfst du 5 investieren, 10 bei der Truppe einsparen und Schicht ist“. Das Ergebnis: Eine Hängepartie zwischen Hunter und S04, zwei ablösefreie Zugänge von Außen, zwei aus dem eigenen Nachwuchs und wegen Rauls Abgang eine neue Strategie aufm Platz, watt datt Wichtigste iss. So. Und jetzt lasst uns doch bitte mal die ersten fünf, sechs Spiele abwarten. Ihr tut ja so, als seien die Blauen mit Luschen gesegnet. Klar sind H96, Bremen, Lev und WOB in der Schlagdistanz näher gerückt. Aber wem? Das Eröffnungsspiel hat gezeigt, oben wird es viel enger als gedacht. So soll es sein.

25.08.2012
12:34
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von Eigenart | #9

Ich kanns nicht mehr hören/lesen. Der angebliche Schalke-Fan McThai blamiert alle Blauen durch seine Hetze gegen den BvB und sein ewiges Genörgel bezüglich des eigenen Vereins. Und irgendwann blökt ein Schwarzgelber, dass man ja Meister ist (als wüssten wir das nicht) und ein anderer blökt als Antwort was von der fehlenden internationalen Klasse..blabla. Und als Sahnehäubchen verziert Sanniboi seine unsäglichen Ergüsse mit "haha".
Ich finde, unser Kader ist gar nicht gar nicht so schlecht. Diese Saison wird richtig schwer ohne Raul, und ich bin gespannt, wie Stevens das System umbaut und wie die (jungen!) Spieler in ihre neuen Rollen hineinwachsen. Da ist noch viel Luft nach oben, aber das muss man doch nicht schlechtreden. Mehr Sorge macht mir da eine Mannschaft wie Bremen, die könnten uns den CL-Platz streitig machen.

25.08.2012
11:51
Hört auf zu meckern und zu jammern!
von Ilmenau1904 | #8

Ich war letzes Jahr zum Saisonauftakt in Stuttgart und nach der Klatsche redeten alles am ersten Spieltag vom Abstieg und die Mannschaft war gerade gut genug für die Kreisklasse. Morgen geht es nach Hannover und ich freu mich drauf!! Lassen wir mal Hotte arbeiten, Hub seinen Job machen und geben wir einem ,,fitten,, Obasi ne Chance und machen Ihn nicht im eigen Stadion nieder. Ich hoffe morgen auf nen Punkt und wenn es schief geht und die Jungs alles geben sei es drum.Die Saison fängt genau wie letztes jahr erst an! Wir haben letzte Saison gesehen wie wichtig die Leute aus der 2 reihe bei Verletzungen und roten Karten werden.
Also mit Vorfreude und Vertrauen in unser Team in die neue Spielzeit gehen und wenn es wieder der 3 Platz wird wäre das für mich ein Erfolg.

PS: Ihr Lüdenscheider habt gegen Bremen auch ne gehörige Portin Glück gehabt, also Bälle flachhalte :-)

3 Antworten
Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von neuwestfale | #8-1

was würdet ihr euch freuen wenn ihr in schalke auch mal so viel glück hättet !

wie oft ist der BVB in den 49 jahren BL schon meister geworden, CL sieger, weltpokalsieger, double gewinner ?

was haben deine schalker in der zeit gewonnen ?

Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von klara930 | #8-2

neuwestfale ??

Habt ihr in Lüdenscheid keine eigenen Themen??

Hast du schon mal gehört,Schuster bleib bei deinen Leisten ??

Dank im voraus das du uns mit deinen Sprüchen nicht mehr belästigst.

Schalke will den Vorsprung von BVB und Bayern verringern
von deranderemuensteraner | #8-3

LÜDENSCHEID HAT ZWAR NICHT GEGEN BREMEN GESPIELT; MENSCH DAS IST DOCH KINDERGARTENNIVEAU,ABER SEI ES DRUM.

ABER ZU DEINEM PS: ICH WAR GESTERN IM STADION, UND MUSS DIR RECHT GEBEN, HAB MIR GROSSE TEILE DES SPIELES HEUTE MORGEN NOCHMAL AUF SKY ANGESCHAUT UND AUF GRUND DIESER FERNSEHBILDER MUSS ICH SAGEN, DASS SOGAR AUCH EIN SIEG DER BREMER NICHT UNVERDIENT GEWESEN WÄRE; ABER DIE WAREN TEILWEISE AUCH ZU DUSSELIG; PFOSTENSCHUSS HATTEN SIE NATÜRLICH AUCH.

Aus dem Ressort
Di Matteo lernt den Wahnsinn auf Schalke kennen
Analyse
Nach dem glücklichen 4:3 gegen Sporting Lissabon in der Champions League kommen auch die krassen Fehler beim FC Schalke zur Sprache, die dazu führten, dass eine 3:1-Führung aus der Hand gegeben wurde. „Wir brauchen Zeit“, sagt der neue Trainer Roberto Di Matteo. Am Samstag geht es nach Leverkusen.
So schnappte Schalkes Choupo-Moting Huntelaar den Ball weg
Splitter
Die Schalker Elfmeterspezialisten Eric Maxim Choupo-Moting und Klaas-Jan Huntelaar diskutierten in der Nachspielzeit leidenschaftlich, bevor "Choupo" schließlich souverän das Tor zum 4:3-Erfolg im Spiel gegen Sporting Lissabon erzielte. Wir haben gefragt: Was war da los?
Warum Obasi Schalke-Trainer Di Matteo umarmte
Obasi
Am 4:3-Erfolg des FC Schalke 04 im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon hatte Chinedu Obasi einen entscheidenden Anteil. Der Nigerianer war an drei Toren beteiligt, obwohl er erst zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an spielte. Obasis Vertrag läuft am Saisonende aus.
Sky Go verärgert Fußball-Fans an Champions-League-Abend
Fernsehen
Nutzer von Sky Go hatten am Dienstag Frust statt Freude angesichts der Champions League-Begegnungen von Schalke 04 und dem FC Bayern München: Bereits in der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität. In der zweiten Halbzeit war dann Sendeschluss. Es war nicht die erste Panne bei Sky Go.
Heldt lacht über Schalker Elfmetergeschenk zum 4:3
Stimmen
Schalke 04 bekam den 4:3 (1:1)-Erfolg im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon geschenkt. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte in der 93. Minute einen Elfmeter, den Schiedsrichter Karasev nie hätte pfeifen dürfen. Manager Horst Heldt kommentierte die Entscheidung mit einem flotten Spruch.
Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos