Schalke unterliegt Ajax Amsterdam im ersten Testspiel 0:2

Auf Schalker Seite konnten sich viele junge Spieler zeigen - wie hier Axel Borgmann.
Auf Schalker Seite konnten sich viele junge Spieler zeigen - wie hier Axel Borgmann.
Foto: dpa
Schalke 04 hat das erste Spiel des Jahres mit einer Niederlage beendet: 0:2 hieß es gegen Ajax Amsterdam - außerdem gibt es neue Verletzungssorgen.

Doha.. Der FC Schalke 04 hat am vierten Tag des Trainingslagers in Katar sein erstes Testspiel absolviert. Gegen Ajax Amsterdam gab es im Stadion des Qatar Sports Club eine 0:2-Niederlage. Christian Fuchs muss nach 70 Minuten mit einer Verletzung am Auge vom Feld, Maurice Multhaup zuvor mit einer muskulären Verletzung.

Roberto Di Matteo setzte zu Beginn zwar auf das bewährte 3-5-2-System, aber nicht auf bewährtes Personal. Mit Maurice Multhaup, Axel Borgmann, Marcel Sobottka und Leroy Sané standen gleich vier Nachwuchsspieler in der Startelf. Schalkes Cheftrainer hatte vor dem Spiel angedeutet, dass das Spiel gegen das Tabellenzweiten der niederländischen Erendivisie nicht mehr und nicht weniger als ein Test sei. Die Schalker haben noch fast drei Wochen Zeit bis zum Rückrundenstart, für Gegner Ajax wird es hingegen schon am Freitag in der Liga wieder ernst. Schalke war die Generalprobe für die Mannschaft von Trainer Frank de Boer.

Die Augen im Stadion des Katar SC waren vor allem auf Fabian Giefer gerichtet - auf den Torwart, der in den nächsten Wochen den verletzen Ralf Fährmann ersetzen wird. Fährmann hat sich im Trainingslager eine Kreuzbandzerrung zugezogen und ist bereits abgereist. Nach zehn Minuten tauchte Giefer unter einer Flanke her. Ansonsten wurde der 24-Jährige kaum geprüft, beim Gegentor durch Arkadiusz Milik war er chancenlos. In der 86. Minute parierte er einen Schuss aus 16 Metern von Anwar El Ghazi per Faustabwehr.

Boateng begann engagiert

Kevin-Prince Boateng begann neben Tranquillo Barnetta im Mittelfeld und spielte sehr engagiert, manchmal zu engagiert. Als der katarische Schiedsrichter auf Foulspiel von Boateng entschied, warf dieser den Ball hoch, köpfte ihn ins Seitenaus und sah die Gelbe Karte. Wesentliche Impulse im Spiel der Schalker nach vorne konnte er aber nicht setzen. Nach 20 Minuten fasste er sich kurz an den Knöchel, spielte aber bis zur Halbzeit weiter.

Für Maurice Multhaup ging es hingegen nicht weiter. Der U19-Spieler begann auf der rechten Abwehrseite, musste nach einer guten Viertelstunde aber mit einer Muskelverletzung im rechten Oberschenkel runter. Für ihn kam Thilo Kehrer, Kapitän der Schalker U19. Fast zeitgleich musste auch Ajax-Trainer Frank de Boer zum ersten Mal wechseln: Verteidiger Joel Veltmann hatte sich ebenfalls eine muskuläre Verletzung zugezogen.

Torchancen gab es in Durchgang eins nur wenige, für Schalke so gut wie gar keine. Ajax-Stürmer Lasse Schöne vergab nach einer halben Stunde die beste, als er mit einem Schuss von halbrechts nur knapp am langen Pfosten vorbeischoss.

Neun Wechsel zur Halbzeit

Roberto Di Matteo wechselte zur Halbzeit neun neue Feldspieler ein, nur Thilo Kehrer blieb auf dem Platz. Und Torwart Fabian Giefer, der weitere Spielpraxis sammeln sollte. Ajax wurde im zweiten Durchgang stärker und ging in der 64. Minute in Führung. Nach einer Flanke von der linken Seite stand Arkadiusz Milik am kurzen Pfosten frei und traf zum 1:0. Torwart Giefer war chancenlos.

Nach 70 Minuten musste Schalke erneut verletzungsbedingt wechseln. Christian Fuchs ging nach einem Zweikampf mit Anwar El Ghazi zu Boden, der Ajax-Stürmer hatte Fuchs mit der Hand am Auge getroffen. Die Diagnose steht noch aus.

Und in der Nachspielzeit schlug Ajax noch einmal zu: El Ghazi traf nach einem Konter freistehend zum 2:0 - Giefer war erneut machtlos.