Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Schalke

Schalke testet gegen Udinese Calcio

27.06.2012 | 14:17 Uhr
Schalke testet gegen Udinese Calcio
Er ist der Star bei Udine: Antonio di Natale. Er kommt zum Testspiel an den Wörthersee. Foto: imago

Gelsenkirchen.   Der FC Schalke 04 hat zur Vorbereitung auf die Bundesligasaison 2012/13 einen weiteren hochkarätigen Testspielgegner gewinnen können. Neben dem AC Mailand trifft sich der S04 nun auch mit den Italienern von Udinese Calcio zum Kräftemessen im Wörthersee Stadion.

Der FC Schalke 04 hat ein weiteres Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison 2012/13 vereinbart: Im Rahmen ihres zweiten Trainingslagers im österreichischen Kärnten (4.-11. August 2012) treffen die Königsblauen am Sonntag, den 5. August 2012, auf Udinese Calcio. Das Duell mit dem Spitzenclub der italienischen Serie A wird um 15.30 Uhr im österreichischen Wörthersee Stadion, Spielstätte bei der Europameisterschaft 2008, angepfiffen.

Udinese ist neben dem AC Mailand der zweite hochkarätige Test-Gegner der Schalker.

Di Natale beim Test gegen Schalke dabei

Schalke
Schalke muss zum Saison-Auftakt nach Hannover

Der FC Schalke 04 muss zum Start der Bundesliga-Saison bei Hannover 96 ran. Ein Heimspiel wird hingegen der Knaller gegen den FC Bayern München. Bereits am vierten Spieltag empfangen die Schalker die Bayern. Auswärts geht es indes zum Derby nach Dortmund - am 8. Spieltag.

Udinese Calcio beendete die abgelaufene Saison ebenso wie die Schalker auf Rang drei. Damit hat die Mannschaft von Chef-Trainer Francesco Guidolin das Ticket für die Champions-League-Qualifikation lösen können. Der Star im Team der Norditaliener ist Antonio di Natale. Der Nationalspieler wurde in den vergangenen drei Jahren zweimal Torschützenkönig in der Serie A. Bei der laufenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine erzielte der Stürmer im Vorrundenspiel gegen Spanien den italienischen Treffer beim 1:1 gegen den Welt- und Europameister.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke ist gegen Mainz auf Wiedergutmachung aus
Vorschau
Vier Tage nach dem 0:5 gegen Chelsea trifft Schalke an diesem Samstag (15.30 Uhr) in der Arena auf Mainz 05. Die Spieler sollen die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, wieder auslöffeln. Trainer Roberto Di Matteo weiß: „Der Funke muss von der Mannschaft kommen.“
Heldts Bilanz - Warum die Kritik an Schalkes Manager wächst
Heldt-Bilanz
Die Kritik an Schalkes Manager Horst Heldt wächst. Sie konzentriert sich auf seine Transfers. Der Vorwurf: viele Spieler seien zu verletzungsanfällig und zu unzuverlässig. Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Mainz 05 am Samstag sah sich Heldt genötigt, die Selbstverteidigung in die Wege zu leiten.
S04-Manager Heldt hat viel richtig gemacht, aber nicht alles
Kommentar
Schalkes Manager Horst Heldt ist gegen die Kritiker in die Offensive gegangen. Mit seiner Erfolgsbilanz wirbt er um Vertrauen im königsblauen Umfeld. Zwei Haken gibt es trotzdem an seiner Rechnung. Ein Kommentar.
Auf Schalke kommt nach der Pleite auch noch Pech dazu
Kommentar
Joel Matip musste operiert werden und verlängert damit die Liste der verletzten Spieler bei S04. Das müsste dennoch nicht weiter dramatisch für die Königsblauen sein, wenn ihre zweite Reihe nicht auffallend unzureichend besetzt wäre. So aber ist dieser Ausfall schwer zu verkraften. Ein Kommentar.
Matips Ausfall ist ein weiterer Schlag für Schalke
Verletzung
Der Abwehrspieler, der nach wochenlanger Pause gegen Wolfsburg ein kurzes Comeback gefeiert hatte, musste nun doch operiert werden. Er wird den Königsblauen für den Rest der Hinrunde fehlen. Indes kontert Manager Horst Heldt die Kritik an seiner Person.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?